CJD Jugenddorf Offenburg: Höllhof-Hütte himmlisch restauriert.

Der komplette Umbau einer baufälligen Waldhütte in Gengenbach-Reichenbach stand im Mittelpunkt einer Projektarbeit von Offenburger Jugendlichen. Ab sofort kann die ursprünglich als Holzschopf erbaute Hütte auch als überdachter Grillplatz genutzt werden. Die jungen „Bauherren“ absolvieren derzeit eine Ausbildung im Bau-Bereich des CJD Jugenddorfes Offenburg.

„Die Hütte war seit langem vernachlässigt worden und stand kurz vor dem Zusammenfall“, berichten die Jugendlichen über ihr Bauprojekt beim Waldschulheim „Höllhof“ in Gengenbach-Reichenbach.

Auszubildende des zweiten und dritten Lehrjahres nahmen die ersten Arbeiten an der Hütte vor. Die angehenden Maurer richteten die notwendigen Fundamente, nahmen Maß und hoben die Gruben aus. Nachdem sie den Platz planiert hatten, wurden Platten verlegt.

Gekrönt wird die Hütte von einem neuen Schleppdach, das sich auf drei Pfosten mit Einzelfundamenten stützt. Das gesamte Dach wurde von künftigen Zimmerleuten des ersten Lehrjahres erbaut. Nach dem Aufriss, den Abbundarbeiten, dem Bau des Grillplatzes sowie der Verschalung der Fassade feierte die gesamte Truppe ein zünftiges Richtfest.

Praxisorientierte Projektarbeiten sind ein wesentliches Element der Ausbildung im CJD Jugenddorf Offenburg: Die Arbeiten werden von den Azubis umfassend vorbereitet und weitgehend selbstständig durchgeführt, unter fachkundiger Anleitung ihrer Ausbilder.

Zudem verbinden sich die Projekte meist mit einem sozialen Zweck. Die Auszubildenden wollen die große Chance, die sie im Jugenddorf erhalten, weiterreichen an andere Menschen. So hatten beispielsweise im vergangenen Jahr Jugendliche der Berufsvorbereitung einen neuen Ponystall für das Tiergehege am Offenburger Gifiz-See errichtet.

Am diesjährigen Valentinstag hatten Jugendliche wohnungslose Menschen in der Wärmestube des Offenburger St. Ursula-Heims mit Kartoffelsuppe und Kuchen überrascht. Schüler der Klasse Nahrung der Sonderberufsfachschule hatten eine Kindergruppe des Langhurster Kindergartens zu einem bunten Nachmittag ins CJD Jugenddorf Offenburg eingeladen.

Auch der Offenburger Wochenmarkt war in diesem Jahr bereits Schauplatz einer Projektarbeit. Vor Ostern verkauften Azubis Blumen, selbst gebastelte Gegenstände sowie Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Die Erlöse des Projektes flossen der AIDS-Hilfe Offenburg zu.

Die „Bauherren“ der Höllhof-Hütte: Andreas Lienert, Mirko Baas, Christoph Wußler, Clemens Himmelsbach, Christopher Knaf, Dominic Birk, Dominik Dilaj, Thomas Ringler, Matiyos Aslan, Michael Uhri, Manfred Schütterle

Hintergrundinformation
Im CJD Jugenddorf Offenburg nehmen jährlich 600 junge Menschen aus dem Ortenaukreis, aus Baden-Württemberg und aus dem ganzen Bundesgebiet an unterschiedlichen Bildungsmaßnahmen teil, mit dem Ziel einer erfolgreichen beruflichen und sozialen Integration. Sie bereiten sich auf eine Ausbildung und auf den (Wieder-)Einstieg in den Beruf vor oder lernen in anerkannten Ausbildungsberufen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung.

Ansprechpartner für die Presse

Joachim Groß
Fon 07 81 / 79 08-180
Fax 07 81 / 7 07 90
joachim.gross@cjd.de
www.cjd-offenburg.de