Paris Hilton: McCain Werbespot verhöhnt sie und ärgert ihre Eltern

Paris Hilton

Paris Hilton: McCain Werbespot verhöhnt sie und ärgert ihre Eltern

04.08.2008 – Bisher hat Society-Girl Paris Hilton politisch noch für wenig Aufsehen gesorgt, das hat sich aber im Zusammenhang mit dem Wahl-Werbespot von Präsidentschaftskandidat John McCain geändert: Darin wird Barack Obama mit Paris Hilton und Britney Spears verglichen, was für eine Menge Wirbel gesorgt hat. Denn just die Eltern des bekanntesten IT-Girls der Welt haben McCain mit einer Spende von 4.600 Dollar unterstützt und damit indirekt die Verhöhnung ihrer Tochter bezahlt! Kathy Hilton erklärte öffentlich, dass es sich bei den Zuwendungen für McCain um „Geldverschwendung“ handle und viele Amerikaner aufgrund der angespannten Situation am Arbeitsmarkt und rund um die Hypotheken-Krise andere Probleme hätten, als ihre Zeit mit solchen Spots zu vergäuden. Von Paris Hilton selbst gab es bislang keinen Kommentar zum Thema, ihr Pressesprecher erklärte nur, dass McCain keinerlei Anfrage gestellt über die Verwendung der Aufnahmen des IT-Girls gestellt hatten und sie deshalb auch kein Einverständnis dazu gegeben hat.

Paris Hilton ist zwar grundsätzlich jede Form von Publicity recht, denn auch das selbst gefilmte Filmchen “1 night in Paris” wurde ja nicht ganz ohne ihr zutun, neben dem Honeymoon-Video von Pamela Anderson, zum meistverkauften Werk in der entsprechenden Branche und führt noch immer die Download-Charts im Internet an. Hier kam sie aber unschuldig zum Handkuss …

Alle aktuellen News über Paris Hilton in der Kategorie Stars & Sternchen!

Ausführliche Storys zu Paris Hilton, Pamela Anderson und anderen Promis wie Britney Spears im großen Leute-Special auf www.nurido.at.

Tipp: CDs, DVDs, Bücher uvm. von Paris Hilton gibts bei Amazon!

Tipp: CDs & DVDs gibts zu Top-Preisen bei Alphamusic, Buch24, jpc & eBay!

(c) pressemeldungen.at – Foto: Markus Waibel