„James Bond“-Bösewicht & „Herr der Ringe“-Star Sean Bean will noch ein Kind

Hollywood-Star Sean Bean, aus dem Film-Epos ‚Der Herr der Ringe’ als Boromir bekannt, will bald wieder Vater werden. Mit dieser Aussage dementierte der Darsteller Gerüchte, die Ehe mit seiner vierten Frau Georgina Sutcliffe stünde kurz vor dem Aus. Der Charakterdarsteller wurde durch seine überzeugende Verkörperung des Bond-Bösewichts Alec Trevelyan im 007-Streifen „GoldenEye“ an der Seite von Pierce Brosnan weltbekannt.

Der 49-Jährige setzt dabei in puncto Erziehung des geplanten Neuankömmlings offenbar auf die Unterstützung seiner drei Töchter aus früheren Beziehungen: „Die Älteren können babysitten. Aber nur, wenn ich sie mal erwische: Samstags gehen sie immer aus. Aber es wäre sehr praktisch.“

Ob mit oder ohne eigenes Kind: In der Ehe zu Sutcliffe, im Februar geschlossen, soll es turbulent zugehen. Zuletzt ist Bean im vergangenen Juli sogar kurzzeitig verhaftet worden, weil Sutcliffe ihn wegen Körperverletzung anzeigte. Sie zog die Klage allerdings schnell wieder zurück.

Außer seine Frau liebt Bean auch noch Sharpe, einen britischen Offizier aus dem Napoleonischen Krieg: Der fiktionale Charakter aus der Fernsehserie ‚Sharpe’s Peril’ ist Beans längste TV-Rolle. Die Dreaharbeiten fanden damals in Indien statt.

Dem Magazin ‚Radio Times’ beschreibt Bean seine Gefühle für seinen Part: „Als die Serie 1997 abgesetzt wurde, behielt ich Sharpes Uniform und ein Schwert in einem Schrank bei mir zuhause – immer in der Hoffnung, wir würden eines Tages wieder drehen.“ Die diesbezüglichen Gebete wurden ein paar Jahre später tatsächlich erhört. Der Akteur erinnert sich gut an seine Reaktion auf die Nachricht: „Als wir 2006 grünes Licht für ein Comeback mit ‚Sharpe’s Challenge’ erhielten, wäre ich am liebsten sofort in ein Flugzeug nach Indien gehüpft! Ob ich allerdings das Schwert durch den Zoll bekommen hätte, ist eine andere Frage.“

 

 
Tipp: DVDs von Sean Bean gibts bei Amazon!

(c) BANG Showbiz – 28.10.2008