Die 10 schärfsten Sexbücher von Frauen jetzt auf ZEHN.DE

Heiße Listen
Die 10 schärfsten Sexbücher von Frauen jetzt auf ZEHN.DE

München, 27. März 2009 – Dass Frauen in Sachen Sex eher zurückhaltend sind, ist ein lange widerlegtes Gerücht. Dass das auch in der literarischen Verarbeitung erotischer Erlebnisse und Fantasien gilt, zeigt jetzt die bisher wohl heißeste Liste auf dem Listenportal ZEHN.DE. Schriftsteller Bernhard Keller stellt „Die 10 schärfsten Sexbücher von Frauen“ vor. Die Liste ist so heiß, dass sie den Besuchern von ZEHN.DE sicher die eine oder andere Schweißperle auf die Stirn treiben wird.

„Der riesige Erfolg von Roches Feuchtgebieten lässt viele Sexbücher von Frauen heller strahlen“, meint Bernhard Keller. Dennoch fehlt in seiner Liste der erotische Bestseller des letzten Jahres. Dafür finden sich in der ZEHN.DE-Liste neben modernen Büchern wie „Nackt“ von Diablo Cody, einige erstaunlich explizite Sex-Romane weiblicher Autoren, die schon vor Jahrzehnten geschrieben wurden. „Unverblümter Sex ist nämlich keine Erfindung der Gegenwart“, so Keller. Der ZEHN.DE-Experte ist auch als Buchhändler tätig und weiß genau, welche erotischen Romane bei den Lesern ankommen.

So etwa „Die verborgenen Früchte“ von Anaïs Nin. Der Klassiker der erotischen Literatur vereint 13 heiße Kurzgeschichten. „In der Summe sind sie wie ein kleiner Roman über Liebe und Leidenschaft“, sagt ZEHN.DE-Experte Keller. Ganze 22 erotischen Fantasien vereint die berühmte Sexualtherapeuthin Lonnie Barbach in „Wildkirschen“ – der Nummer eins auf Kellers ZEHN.DE-Liste. „Es geht um unerwiderte Liebe, anonymen Sex und scharfe Affären“, so Keller. Hart und brutal geht es im französischen Kult-Buch „Baise-moi“ von Virginie Despentes zur Sache. „Es handelt von zwei Frauen und einer Menge Gewalt und Sex, Sex und Gewalt“, sagt Keller. Wer am Ende der scharfen Liste angekommen ist, wird sich dann nicht mehr fragen, warum es die „Feuchtgebiete“ nicht in die Aufzählung geschafft haben.

Direkter Link zur Liste: www.zehn.de/sexbuecher
Mehr Listen finden Sie auf www.zehn.de.

Bernhard Keller – Experte bei ZEHN.DE
Bernhard Keller studierte Philosophie und Literatur, seit elf Jahren arbeitet er als freier Autor und Buchhändler. Keller veröffentlichte Erzählungen und Gedichte, und zuletzt den Roman „Spiel im Dunkeln“ bei den S.Fischer-Verlagen.

ZEHN.DE: Die ganze Welt der Männer
ZEHN.DE (www.zehn.de), das neue Listen-Portal von CHIP Communications, bildet die ganze Welt der Männer in Listenform ab. Ausgesuchte Experten geben ihr Wissen in Top-10-Listen weiter. Die Listen sind eingeteilt in die Kategorien Motor, Digital, Lebensart, Unterhaltung, Sport, Geld, Reise und Hobby.

Und sollten die Nutzer einmal nicht mit der von einem Experten verfassten Liste einverstanden sein: Kein Problem! Jeder kann die Listen auf ZEHN.DE nicht nur kommentieren und bewerten, sondern auch für sich neu sortieren – und sogar eigene Zehnerlisten erstellen. Die anderen Besucher können dann diskutieren und durch ihre Bewertungen entscheiden, wessen Liste ihnen besser gefällt.

Hinweis für die Redaktionen:
Bei einer Übernahme der Listen bitten wir Sie, die entsprechenden Quellen www.zehn.de  und Bernhard Keller anzugeben.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Judith Berkemeyer
Leiterin PR-Team
Tel.: 0 89/7 46 42–143
Fax: 0 89/7 46 42–274
E-Mail: jberkemeyer@zehn.de
www.zehn.de
http://twitter.com/zehn_de