Den perfekten Gebrauchtwagen finden und das Auto selbst reparieren

Durch die hohe Qualität bei Gebrauchtwagen entscheiden sich viele Käufer nicht für ein neues Auto, sondern für eines aus Vorbesitz. Wir haben für eine solche Anschaffung einige Tipps zusammengestellt und erklären, wie Sie auch bei der Reparatur Geld sparen können.

Ganz ohne Frage sind moderne Autos heute langlebige Fortbewegungsmittel und wer nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sein möchte, wird sich nach Möglichkeit einen eigenen Wagen anschaffen. Doch wo und wie findet man das perfekte Modell, wenn man nicht zu viel Geld dafür ausgeben möchte?

Die Grundsatzfrage: Neuer oder Gebrauchter?
Aufgrund der außerordentlich hohen Qualität der Fahrzeuge, die heute erhältlich sind, kann man ein Auto leicht mehr als ein Jahrzehnt fahren, ohne dass es damit wirklich größere Probleme gibt – d.h. teure Reparaturen anfallen. In Österreich beträgt zum Beispiel das Durchschnittsalter eines Autos heute knapp acht Jahre. Dafür gibt es verschiedenste Gründe, die von der Korrosionsbeständigkeit bis zur stabileren Karosserie reichen, auch die Motoren sowie die Bordelektronik sind für einen längeren Einsatz ausgelegt und versagen meistens erst nach vielen Jahren den Dienst.

Darum kann man heutzutrage mit gutem Gewissen einen Wagen aus Vorbesitz kaufen. Allerdings sollte dieser vor allem

– gut gewartet worden sein und
– mit einer Garantie verkauft werden.

Auch wer von einer Privatperson kauft, sollte sich über die Gewährleistung informieren, denn häufig besteht noch eine Garantie des Herstellers, die leicht drei oder sogar fünf Jahre betragen kann, was natürlich ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist. Beim Händler, besonders wenn dieser eine Markenwerkstatt betreibt, wird man klarerweise in den besten Händen sein, wenn es um die Anschaffung eines Gebrauchtwagens geht, aber auch immer mehr freie Anbieter locken mit attraktiven Preisen und einem Gewährleistungskatalog, der passt.

In vielen Fällen sollte man nicht die Katze im Sack kaufen und den gewünschten Wagen bei einem der Automobilclubs oder einer vertrauenswürdigen Werkstatt vor dem Vertragsabschluss prüfen lassen. Gegen eine geringe Gebühr ist man dann für nahezu alle Eventualitäten gerüstet.

Übrigens: Wenn Sie selbst Hand anlegen wollen, lässt sich bei der Reparatur eines Wagens viel Geld sparen. Alles, was Sie dafür benötigen, können Sie im Internet bestellen, wobei gerade Teile-Direkt ein umfangreiches Sortiment anbietet. Wählen Sie einfach hier die gewünschte Automarke und schon haben Sie online Zugriff auf eine riesige Auswahl, die von Bremsscheiben über Stoßdämpfer bis hin zum Sportauspuff reicht. Dabei werden übrigens viele Teile auch für ältere Modelle verkauft, weshalb sich ein Blick ins Sortiment garantiert lohnt.

Wenn Sie als ein Auto aus Vorbesitz kaufen möchten, ist das sicherlich eine gute Idee, denn Sie können dabei – zumindest bei jüngeren Modellen – praktisch einen Zustand eines Neuwagens erwarten und freuen sich aber gleichzeitig über einen sehr attraktiven Anschaffungspreis. Und als Grundregel gilt: Je flexibler Sie beim konkreten Modell, der Farbe und Ausstattung sind, desto eher ergattern Sie ein echtes Schnäppchen. Auch eine Internetrecherche über die bekannten Gebrauchtwagen-Websites lohnt sich im Normalfall. Besonders wenn man bereit ist, eine gewisse Wegstrecke zum jeweiligen Anbieter zurückzulegen, wird man über kurz oder lang sicher das persönliche Traumauto aufstöbern und dafür einen fairen Preis bezahlen. (pressemeldungen.at-Redaktion)