| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

VBC trainiert Verkäufer zu Spitzenleistungen

Bis zu 30 Prozent mehr Umsatz mit der 4x4-Methode.

Die Verkäuferinnen von Jones, einer Textilkette mit 75 Shops, davon 9 in Deutschland, sind nicht nur besonders erfolgreich, sie trainieren auch fleißig dafür. Alle 250 Mitarbeiter im Verkauf werden regelmäßig in Gruppen von dem darauf spezialisierten VerkaufsberaterInnencolleg (VBC) geschult. Das Ergebnis überzeugte den Auftraggeber, Franchise-Manager Dieter Himberger: „Es war absolut richtig, unser gesamtes Verkaufsteam regelmäßig professionell fort zu bilden. Die sich daraus ergebende Umsatzentwicklung in unserem Franchise-System ist äußerst zufriedenstellend.„ Bis zu 30 Prozent mehr Umsatz erzielten die trainierten Verkäuferinnen.

Weit über 20.000 Verkäufer wurden bereits von VBC zu Spitzenleistungen gebracht. Die Referenzliste des 1997 in Wien gegründeten Verkaufstrainingsinstituts liest sich denn auch wie das Who-is-Who der internationalen Geschäftswelt: Coca-Cola, Citröen, T-Mobile, BP, Ratiopharm, Red Zac, Xerox zählen ebenso dazu wie die beiden Franchise-Ketten Jones und Kindervilla.

4x4 – die neue Generation des Videotrainings
Das 4x4 Videotraining nutzt die Vorteile des klassischen Videotrainings und eliminiert die Nachteile dadurch, dass eine Gruppe von maximal 16 Trainingsteilnehmern in vier 4er Gruppen aufgeteilt wird (daher 4x4), in denen effektiv geübt wird. Jeder Teilnehmer erhält sein persönliches Videoband, das alle Übungssequenzen bildlich festhält, wodurch Veränderungen von Übung zu Übung deutlich werden. Dabei übernimmt jeder Teilnehmer im Trainingsablauf nacheinander eine von vier Rollen: Kunde, Verkäufer, Beobachter und Kameramann.

Mit dem Rollenwechsel verändern die Teilnehmer spielerisch die jeweilige Perspektive. „Dies fördert den Lernprozess, denn die im Rollenspiel gewonnenen Erfahrungen werden gleich viermal schneller mental verarbeitet und im Gedächtnis verankert„, erläutert VBC-Trainer Roman Kmenta.

Die Videos werden dabei jedoch nicht – wie allzu oft üblich – vor der Gruppe analysiert, was den Stress aller Beteiligten deutlich reduziert. Alle Feedbacks, vor allem natürlich die der Trainer, werden aufgezeichnet. So können die Teilnehmer ihr Verhalten in aller Ruhe nach dem Training zuhause nochmals kritisch prüfen und den Coach jederzeit – auch nach dem Seminar – telefonisch konsultieren. Mit dieser Methode hat sich VBC in wenigen Jahren zum Trendsetter im deutschsprachigen Raum entwickelt.

Akademie für Trainer
Anders als die Erfolgsgeheimnisse von „Verkaufsgurus„, ist das von dem VBC-Trainer vermittelte Wissen systematisch erarbeitet und dokumentiert. Für nahezu jedes trainierbare Detail im Verkaufsprozess gibt es nach Branchen aufgefächert markterprobte Lösungen. „In 99,9 Prozent aller Praxisfälle können wir aufgrund der im Training mit über 1.000 Teilnehmern bereits gewonnenen Erfahrungen die passenden Antworten geben„, betont Roman Kmenta, der Trainer und Chef der deutschen Franchise-Zentrale in Oberhaching bei München ist. Dank des dokumentierten Wissens und der ständigen Dialoge über eine internetbasierte VBC-Akademie werden die Aus- und Weiterbildungsinhalte ständig weiterentwickelt. So können alle Franchise-Partner die komplette Wissens-Datenbank anzapfen, entsprechend der jeweiligen Anforderung ein maßgeschneidertes Trainingskonzept entwerfen und dabei das entsprechende Branchenfachwissen einzelner Spezialisten mit einbringen.

Expansion per Franchising
VBC ist als Franchise-System organisiert. Einer der Mitgründer von VBC, Niklas Tripolt, ist Vorstand im Österreichischen Franchise-Verband. Auch die Mitgliedschaft im Deutschen Franchise-Verband (DFV) ist auf den Weg gebracht. Neun Franchise-Nehmer sind in Österreich aktiv. Für Deutschland wollen in diesem Jahr drei Franchise-Nehmer gewonnen werden. Im kommenden Jahr werden es fünf sein. Langfristig strebt VBC-Deutschlandchef Kmenta eine Präsenz von 85 Partnern an.

"Die Stärken von VBC liegen in der Systematik und Methodik des Verkaufstrainings sowie in den Synergieeffekten, die ein Franchise-System durch den permanenten Erfahrungsaustausch aller im Netz verbundenen Partner realisiert„, sagt Kmenta. Kein Wunder also, dass derart unterstützte und präparierte Verkaufstrainer weit erfolgreicher sind als mancher Einzelkämpfer in dem mittlerweile unüberschaubaren Trainermarkt. Die Spitzenpartner von VBC erreichen Umsatzgrößen von 600.000 bis 700.000 Euro jährlich.

P. S.: VBC sucht Partner, die auf Franchise-Basis die einmalige 4 x 4 Methode publik machen und Trainings organisieren. Alle Details zu dieser soliden Geschäftsmöglichkeit finden Interessenten unter » www.vbc-verkaufstraining.de (2006-06-16)


Kontakt:
Academia Gesellschaft für Erwachsenenbildung GmbH
Münchener Straße 26a
D-82041 Oberhaching
Telefon: 0 89 / 18 90 83 60

Kontakt:
ADVISA Wirtschaftskommunikation GmbH
Am Sportplatz 4
D-40789 Monheim
Tel.: 0049 2173 966 55
Fax: 0049 2173 966 656
EMail: » contact@advisa-gruppe.de


Darf nur im Rahmen für Presseveröffentlichungen verwendet werden.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>