| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Thomas Meyer zu Drewer präsentiert die Ziele des Big Players und innovative Lyxor ETFs.

Lyxor Asset Management startet eine Produktoffensive in Deutschland: Bis Ende 2006 wird die Zahl der Lyxor TFs (Exchange Traded Funds) in Deutschland auf mehr als das Dreifache steigen. Über die Strategie und die ersten neuen, innovativen ETFs informiert Sie die Gesellschaft am Mittwoch, 28. Juni, bei einer Pressekonferenz im Main Tower in Frankfurt.

Lyxor Asset Management, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Société Générale, gehört mit einem Marktanteil von mehr als 24 Prozent zur Spitze auf dem europäischen ETF-Markt. Jetzt verstärkt die Gesellschaft ihr Engagement in Deutschland und baut dazu hierzulande das Angebot an Lyxor ETFs deutlich aus. Bei der Produktoffensive machen drei ETFs den Anfang, die in dieser Form teilweise völlig neu auf dem deutschen Markt sind. Lyxor AM stellt die innovativen ETF-Konzepte zusammen mit der Deutschen Börse vor, mit der die Gesellschaft für die neuen Produkte eine Partnerschaft geschlossen hat. Rede und Antwort stehen Ihnen dazu Rainer Riess (Managing Director), Stock Market Business Development der Deutsche Börse AG, und Dr. Hartmut Graf (Director), Head of Issuer Data & Analytics der Deutsche Börse AG.

Thomas Meyer zu Drewer, Deutschlandchef von Lyxor AM, stellt Ihnen neben den neuen ETFs auch die Strategie und die Ziele der Investmentgesellschaft auf dem deutschen Markt vor.

Die Pressekonferenz findet statt
am Mittwoch, 28. Juni 2006, von 9.30 bis 11.30 Uhr
im HR-Studio in der 53. Etage des Main Towers (Helaba-Tower)
Neue Mainzer Straße 52-58, 60311 Frankfurt am Main

Gerne laden wir Sie zu einem Frühstück ein.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Jörg Schüren, ergo Kommunikation, Hansaring 55, 50670 Köln, Tel.: 0221/91 28 87 29, E-Mail: » schueren@ergo-pr.de.


Über die Société Générale Gruppe
Die Société Générale ist einer der größten Finanzdienstleister in der Eurozone. Die Gesellschaft beschäftigt mehr als 103.000 Menschen in drei Kerngeschäftsfeldern.

�� Retail Banking & Financial Services: Société Générale hat mehr als 19 Millionen Privatkunden weltweit.

�� Asset Management, Private Banking & Securities Services: Gemessen am verwahrten (1.418 Milliarden Euro, Stand: Dezember 2005) und verwalteten Vermögen (386 Milliarden Euro, Stand: Dezember 2005) ist die Société Générale eine der größten Banken in der Eurozone.

�� Corporate & Investment Banking: SG CIB zählt zu den führenden Banken weltweit in den Bereichen Euro Capital Markets, Derivative und Structured Finance. Die Société Générale wurde in die vier größten Indizes für Socially Responsible Investment aufgenommen. » www.socgen.com


Société Générale Corporate & Investment Banking
SG CIB ist der Corporate und Investment Banking Bereich der Société Générale Gruppe. SG CIB ist in über 45 Ländern in Europa, Amerika und Asien vertreten und auf folgende Sektoren spezialisiert:

�� Euro Kapitalmarkt : SG CIB zählt zu den Top-Ten-Unternehmen in den Segmenten Kredit und Aktien (Anleihen, Verbriefung von Sicherheiten, syndizierte Kredite, equity-linked und equity issues)

�� Derivate: SG CIB hat eine führende Stellung auf dem Feld der Aktien-Derivate und bei vielen Zins-, Kredit-, Devisen- und Rohstoffderivaten.

�� Strukturierte Finanzierungen: Die Export- und Projektfinanzierung gehört zu den Kernkompetenzen der SG CIB. Auch in structured commodity finance verfügt das Unternehmen über eine führende Stellung in der Welt. SG CIB kombiniert Innovation und Qualität in der Umsetzung. Dadurch bietet der Bereich Kunden, Unternehmen, Finanzinstitutionen und Investoren Finanzdienstleistungen mit Mehrwert. » www.sgcib.com


Lyxor AM
Als 100-prozentige Tochter der Société Générale (Moody’s Aa2, Standard & Poor’s AA-) ist sie derem Corporateund Investmentbanking-Bereich zugeordnet.

Die drei Geschäftsbereiche von Lyxor sind:

�� Strukturierte Alternative Investments (23 Milliarden Euro): Bereits seit 1998 bietet Lyxor AM einen einfachen Zugang zu alternativen Anlageformen und deckt mit mehr als 140 börsengehandelten Fonds alle grundlegenden Anlagestrategien ab – insbesondere Diversifikations- und Outperformancestrategien.

�� Strukturierte Fonds (16,5 Milliarden Euro): Als Teil der Sparte Corporate- und Investmentbanking der Société Générale kann Lyxor AM von der exponierten Stellung der Société Générale auf dem weltweiten Aktien- und Derivatemarkt profitieren. Die Gesellschaft bietet Anlegern maßgeschneiderte Investitionslösungen zur Optimierung des Rendite-/Risiko-Verhältnisses eines Anlegerportfolios.

�� Index Tracking (14 Milliarden Euro, davon rund 13 Milliarden Euro in ETFs): Mit einem Marktanteil von 24,3 Prozent gehört Lyxor AM zur Spitze auf dem europäischen ETF-Markt. Das Produktangebot deckt dabei die größten internationalen Aktien- und Fixed-Income-Indizes ab.
(Stand: jeweils Juni 2006) Lyxor AM wurde als “Asset Manager of the Year” (AsiaRisk 2004), "Best Investment Platform" (Hedge Funds Review 2005) und "Best Managed Account Platform" (Albourne Partners Ltd. 2004) ausgezeichnet. » www.lyxor.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>