| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Exportnetzwerk deutscher IT-Sicherheitstechnik setzt auf Qualität und Zuverlässigkeit.

Die LANCOM Systems GmbH, führender deutscher Hersteller zuverlässiger Kommunikationslösungen, ist Mitglied und Förderer der Initiative „IT-Security made in Germany„ (ITSMIG). Dabei handelt es sich um ein Exportnetzwerk deutscher IT-Sicherheitsunternehmen. Die Initiatoren dieses Netzwerks sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit sowie das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie. Ziel der Initiative ist es, nach dem Vorbild des „Made in Germany„ das hohe Niveau deutscher IT-Sicherheitslösungen im Ausland bekannter zu machen.

Das Netzwerk, in dem sich zur Zeit rund 70 Unternehmen engagieren, fördert den Export deutscher IT-Sicherheitslösungen in ausgewählte Zielmärkte. ITSMIG unterstützt dabei die beteiligten Unternehmen, ihre Potenziale zu bündeln, Exportkooperationen zu intensivieren und auf ausländischen Märkten verstärkt aufzutreten. Die gemeinsame Dachmarke hilft dabei, das Projekt im Ausland zu repräsentieren. „Die deutsche IT-Sicherheitsbranche bietet privaten und öffentlichen Auftraggebern Dienstleistungen und Produkte von höchster Qualität, IT Security made in Germany garantiert Verfügbarkeit, Vertrauenswürdigkeit und Verlässlichkeit an der Spitze der technischen Entwicklung„, erläutert Ulrich Prinz, Geschäftsführer der LANCOM Systems GmbH. „Vom koordinierten Vorgehen der IT-Sicherheitsunternehmen verspricht sich LANCOM Systems eine weiter erhöhte Wahrnehmung des eigenen Angebots im Ausland und interessante, neue Geschäftsbeziehungen.„ Bei LANCOM Systems steht das Thema Sicherheit traditionell im Vordergrund: Alle LANCOM VPN-Gateways basieren beispielsweise auf dem im Banken- und Behördenumfeld anerkannten IPSec-Standard. Stateful-Inspection Firewall, Intrusion Detection, Schutz vor Denial-of-Service Angriffen und die Unterstützung von digitalen Zertifikaten gehören zum LANCOM-Sicherheitsstandard. Von der 3DES- bis AES-256-Verschlüsselung werden alle gängigen und aktuellsten Algorithmen für die sichere Datenübertragung unterstützt.

Hinweis an die Redaktionen:
Weitere Informationen stehen unter » www.itsmig.de zur Verfügung.


Hintergrund
Die LANCOM Systems GmbH ist führender deutscher Hersteller zuverlässiger Kommunikationslösungen für große, mittelständische und kleine Unternehmen, Behörden und Institutionen. Das Angebot umfasst Produkte und Software für IP-basierte VPN-, VoIP- und drahtlose Netzwerke sowie Support- und Serviceangebote. Die Produkte und Lösungen werden speziell für die Anforderungen von Unternehmenskunden geplant und entwickelt. Schwerpunkte sind Internet-Zugangsprodukte mit integrierter hochwertiger Firewall für ADSL, SDSL, ISDN, UMTS-Zugänge und umfassende Lösungen für Network-Connectivity und -Security mit virtuellen privaten Netzwerken (VPN), drahtlosen Netzwerken (Wireless LAN) und Public Spots. Die LANCOM Systems GmbH hat ihren Sitz in Würselen bei Aachen und unterhält Vertriebsbüros in München, Wien, London, Madrid, Bozen-Bolzano, Tilburg/Niederlande und Prag. Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens sind Ralf Koenzen und Ulrich Prinz. (2006-06-20)


Ihr Redaktionskontakt:
Eckhart Traber
Lancom Systems GmbH
Tel: +49 (0)89 665 61 78 - 67
Fax:+49 (0)89 665 61 78 - 97
» presse@lancom.de
» www.lancom.de

Detlev Henning
AxiCom GmbH
Tel: +49 (0)89 800 908 - 14
Fax:+49 (0)89 800 908 - 10
» detlev.henning@axicom.de
» www.axicom.de

Unser umfassender Presseservice im Internet:
Lancom Presslounge: » http://www.presse.lancom.de


Text frei zur Veröffentlichung


zurück
nach oben

','
',$content); ?>