| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Neue Finanzierungsmöglichketen ab 2007

Die Brüsseler Förderlandschaft wird sich in den nächsten Monaten grundlegend verändern. Nicht daß sich das europäische Subventionsdickicht lichtet, aber in diesem Jahr werden bei der Europäischen Union die Kassen für die kommenden Jahre frisch gefüllt. Die meisten der Förderprogramme werden zudem nicht in ihrer gewohnten Form weitergeführt, sondern für den Finanzierungszeitraum 2007-2013 völlig umgebaut. Außerdem kommt eine ganze Reihe neuer Zuschußquellen hinzu. Den gerade jetzt zur Vorbereitung eines erfolgreichen Antrags nötigen Wissensvorsprung verschafft der monatlich erscheinende „Aktuelle EG-Förderbrief„ des Berliner Verlags Europa-Kontakt. Auf rund 50 Seiten bietet der Spezialwegweiser in Sachen EU-Programme übersichtlich aufbereitete Angaben zu deren Inhalt, Antragsbedingungen, -fristen und -verfahren, die nötigen Kontaktadressen, die neuesten Ausschreibungen zu den gemeinschaftlichen Finanzhilfen sowie aktuel! le Informationen und Hintergrundwissen zur europäischen Subventionspraxis. Besonders nutzerfreundlich ist die PDF-Version des Förderbriefs, die per Mausklick über aktivierte Links direkt zu Ansprechpartnern und Antragsunterlagen im Internet führt. Ein kostenloses Ansichtsexemplar dieser elektronischen Variante kann gegenwärtig auf der Homepage des Verlags unter » www.europa-kontakt.de bestellt werden. Dort finden sich auch weitere Angaben zu den digitalen Diensten FörderMail und FörderNet, die präzise und kompakt im Wochenrhythmus die neuesten Programmausschreibungen aus Brüssel liefern.


Europa-Kontakt informiert in mehreren Fachzeitschriften und online über Fördermittel, Gesundheits- und Sozialpolitik sowie Bildungsinitiativen und Arbeitsmarktfragen - stets aus europäischem Blickwinkel. Das Programm wird ergänzt durch die Veröffentlichung von Studien und Sachbüchern, unter anderem des Praktikumsführers „Stage Europe„. Außerdem bietet der Verlag eine kostenlose EU-Stellenbörse an.


Ansprechpartner:
Christian Jäger
Europa-Kontakt Informations-
und Verlagsgesellschaft mbH
Im Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030-20308-4071
Fax: 030-20308-4077
E-mail: » eurokontaktinfo@aol.com
Internet: » www.europa-kontakt.de
Abdruck frei, um Belege wird gebeten.

(2006-06-22)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>