| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Gemeinsame Lösungen sichern Daten und Informationsinfrastrukturen.


Für knapp 2,1 Milliarden US-Dollar in bar plant EMC die Übernahme des Sicherheitsspezialisten RSA Security. Damit ergänzt EMC sein Portfolio an Sicherheitslösungen für die Informationsinfrastruktur um ausgereifte Verschlüsselungs-technologien sowie Software zur Identitäts- und Zugriffskontrolle. EMC zahlt pro Aktie von RSA Security 28 US-Dollar. In der Transaktion enthalten sind zudem alle ausstehenden Aktienoptionen. Die Akquisition wird voraussichtlich Ende des dritten Quartals oder Anfang des vierten Quartals abgeschlossen sein. Danach wird RSA als Information Security Division mit Sitz in Bedford, Massachusetts, in das Unternehmen integriert. Art Coviello, CEO und President von RSA, wird dann als Executive Vice President bei EMC auch President der neuen Division. Nach GAAP, das heißt unter Berücksichtigung von Sonderkosten, wird die Übernahme den Gewinn pro Aktie in 2007 voraussichtlich um 0,03 US-Dollar vermindern. Im Jahr 2008 wird die Akquisition jedoch voraussichtlich keinen Einfluss auf den Aktiengewinn haben.

Studien von Finanz- und Branchenanalysten haben gezeigt, dass Informationssicherheit bei den CIOs der Unternehmen höchste Priorität hat. Gleichzeitig erleiden jedes Jahr 75 Prozent der amerikanischen Unternehmen Datenverluste. Die Sicherheit von Informationen ist daher integraler Teil eines intelligenten Informations-Managements. RSA Security hat Technologien und Produkte entwickelt, mit denen Unternehmen Daten unabhängig von deren Speicherort sichern können. Zusammen mit EMCs Lösungen zum Informations-Management kann das Unternehmen somit die dringendsten Anforderungen der Kunden aus einer Hand adressieren. EMCs vierstufige Sicherheitsstrategie stellt dabei die Information in den Mittelpunkt. Mit den kombinierten Lösungen von EMC und RSA können die Kunden eine Bestandsaufnahme der Sicherheit ihrer Daten vornehmen und daraufhin entsprechende Maßnahmen zur Sicherung ihrer IT-Infrastruktur und der Informationen selbst vornehmen. Das Management aller Prozesse und Vorkommnisse rund um die Informationssicherheit erhöht zudem die Effizienz der IT und stellt sicher, dass gesetzliche und andere Vorschriften im Zusammenhang mit der Datensicherheit eingehalten werden.


Weitere Informationen:
EMC Computer Systems Austria GmbH
Mag. Karin Flaschka
Telefon +43-1-599 52-334
Telefax +43-1-599 52-900
Euro Plaza, A-1120 Wien, Euro Platz 1 / 4. OG
Web: » www.emc2.at; » www.emc.com


Berenika PR & Event
Pressemeldung 06042/RSASecurity
Telefon +43-1-867 45 23-0
Telefax +43-1-867 45 23-10
E-mail: » info@berenika.at
Web: » www.berenika.at


EMC – where information lives
Die 1979 gegründete EMC Corporation (NYSE: EMC) mit Hauptsitz in Hopkinton, Massachusetts (USA), entwickelt und vertreibt Produkte, Services und Komplettlösungen für die Speicherung und das Management von Informationen. Damit können sämtliche Daten effizient verwaltet, geschützt und innerhalb einer Organisation bedarfsgerecht verteilt werden. Unternehmen aller Größen sind so in der Lage, jederzeit den maximalen Wert aus ihren Informationen zu ziehen. Im Geschäftsjahr 2005 (31.12.) erzielte die EMC Corporation 9,66 Milliarden US-Dollar Umsatz. Die 1997 gegründete EMC Computer Systems Austria GmbH ist das Headquarter für die Region AMESA (Austria, Middle East, South Africa) und bietet ein internationales Kundenzentrum mit Standort Wien auch für den Bereich Osteuropa.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>