| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Triumph-Adler steht seit mehr als einem Jahrhundert für Qualität in
Sachen Bürokommunikation.


Die Fusion der beiden traditionsreichen Schreibmaschinenhersteller
Triumph Werke AG und Adlerwerke durch Max
Grundig legte 1957 den Grundstein für die sehr erfolgreiche
Markenentwicklung von Triumph-Adler. Heute ist das
börsennotierte Unternehmen der Spezialist für Effizienz im
Document Business.

Nürnberg, 24.07.2006 – Der Nürnberger Kaufmann Siegfried
Bettmann gründete vor 110 Jahren am 15. Juli 1896 die „Deutsche
Triumph Fahrradwerke AG“ als Niederlassung seiner erfolgreichen
Triumph Cycle Company, die ihren Sitz in England hatte. Wenige
Jahre später führte Sigmund Adelung, der Vorstandsvorsitzende des
deutschen Unternehmens, diesen Erfolg fort. Denn er erkannte
bereits frühzeitig das enorme Potenzial der Schreibmaschine und
erwarb daher eine Produktionsstätte. Die damals noch
eigenständigen Adlerwerke in Frankfurt produzierten um die gleiche
Zeit ebenfalls dieses für das 20. Jahrhundert so charakteristische
Schreibinstrument, das einen Meilenstein auf dem Weg der
Büroautomatisierung darstellt.

Einen wesentlichen Beitrag für den lang anhaltenden Erfolg beider
Unternehmen leistete 1957 Max Grundig, einer der Väter des
Markengedankens in Deutschland. Er führte „Triumph“ und „Adler“ zu
„Triumph-Adler“ zusammen und richtete das Unternehmen ganz auf
seine Kernkompetenz aus – nämlich die Produktion von
Schreibmaschinen. Die neue Marke etablierte sich dank ihrer
hochwertigen Produkte innerhalb kürzester Zeit – und überdauerte
sogar Grundig. Auch in den folgenden Jahrzehnten blieb sie stark, so
dass ihr Ansehen auf dem deutschen Markt selbst für eine
international angesehen Marke attraktiv war: 1986 übernahm Olivetti
die Triumph-Adler AG und führte sie als deutsche Tochter weiter.
1991 erhielt Triumph-Adler aufgrund seiner Kernkompetenz innerhalb
des international tätigen Olivetti-Konzerns die alleinige Zuständigkeit
für die Entwicklung und Fertigung tragbarer Computer. Bereits 1992
brachte das Unternehmen neu entwickelte Laptops auf den Markt.
Heute ist die börsennotierte TA Triumph-Adler AG ein modernes
Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich Document
Business. Den Kern des Leistungsangebots bildet das
Analysekonzept TOM (Total Output Management), um das das
Unternehmen die Konfiguration von Druckern, Kopierern, Scannern,
Faxgeräten sowie Präsentations- und Medientechnik und Dokument
Management Software aus einer Hand anbietet. 50 Standorte leisten
den flächendeckenden Service für rund 30.000 Kunden. Im Bereich
Direktvertrieb von Imaging-Lösungen ist das Unternehmen mit gut
130.000 installierten Geräten Marktführer in Deutschland und
entwickelt in Partnerschaft mit KyoceraMita moderne Technologien
für die Be- und Verarbeitung von Dokumenten.

„Wir sind sehr stolz, dass die Marke Triumph-Adler auch nach 110
Jahren eine so große Leuchtkraft besitzt. Kaum eine deutsche
Markengeschichte ist so von Höhen und auch Tiefen geprägt wie die
unsere. Triumph-Adler hat viele Marken kommen und gehen sehen,
ist sich selbst aber immer treu geblieben, denn wie vor mehr als
einem Jahrhundert prägen noch heute die hohe Qualität und der
hervorragende Service die Wahrnehmung der Marke. Wir stehen für
Effizienz im Document Business, das ist unsere Kernkompetenz und
der Nutzen unserer Kunden“, sagt Robert Feldmeier, CEO und
Sprecher des Vorstands der TA Triumph-Adler AG.

Über die TA Triumph-Adler AG:
Im Document Business ist TA Triumph-Adler der Spezialist. Wir analysieren und
beraten Geschäftskunden individuell und realisieren den effizienten Document-
Workflow sowohl in papier- als auch in elektronischer Form mit nachhaltigem
Service. Ihre Vorteile: Einzigartiges TOM-Analysekonzept (Total Output
Management). Regional, national und international vertreten, Vollsortimenter in den
Bereichen Druck, Fax, Kopie, Scan, DMS, PMT. Über 400 eigene Document-
Consultants, flächendeckender Service mit 400 eigenen System-Supportern an 50
Standorten. Einzigartige Technologie, TPM für Hersteller. Eigener
Finanzdienstleister mit der TA Leasing GmbH. TA Consulting GmbH für die
Beratung und Betreuung von nationalen/internationalen Kunden. Marktführer im
Direktvertrieb mit über 130.000 installierten Geräten und über 30.000 Endkunden,
110 Jahre Erfahrung im „Document-Business“, finanzstarker Partner (KyoceraMita
Japan). Die TA Triumph-Adler AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse
notiert (WKN 749500) und erzielte im Geschäftsjahr 2005 mit 1.400 Mitarbeitern
einen Umsatz von 336,7 Mio. Euro. Das Unternehmen übernimmt mit der Triumph-
Adler Stiftung „Kinder in Not“ sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung,
fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und
umfassenden Corporate Governance. Sitz der AG ist Nürnberg.

Pressekontakt:
TA Triumph-Adler AG
Karl Rainer Thiel
Leiter Unternehmenskommunikation & PR
Südwestpark 23
D-90449 Nürnberg
Tel.: 0911/ 6898-351
E-Mail: » krt@ta.ag

trio-market relations GmbH
Michael Tschugg
Käfertaler Straße 190
D-68167 Mannheim
Tel.: 0621/ 33840-985
E-Mail: » m.tschugg@triogroup.de

(2006-07-24)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>