| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Reibungslos abgefüllt

Die Fußball-Weltmeisterschaft brachte es an den Tag: die Deutschen sind und bleiben ein Volk der Biertrinker – gerade wenn der Ball rollt. Auch die Fans aus dem Ausland haben zu Rekordabsatzmengen bei den deutschen Brauereien beigetragen. So konnte die Bitburger Brauerei eine Absatzsteigerung von 12 Prozent alleine für den Monat Mai vermelden. Wie gut, dass sie über den größten Flaschenfüller der Welt verfügt – und Nachschubprobleme erst gar nicht entstehen.

Seit 2004 füllt die hochmoderne Anlage stündlich bis zu 70.000 Mehrwegflaschen ab. Herzstück der Abfülllinie ist der weltweit größte Füller für 0,5-Liter-Glasflaschen, den der Dortmunder Hersteller KHS Maschinen- und Anlagenbau jemals gebaut hat. An 192 Füllstellen fließt der Gerstensaft nun in die Flaschen – und ein Umrüsten auf verschiedene Flaschenformate ist problemlos möglich. Auch die verschiedenen zu befüllenden Kastenformate stören den Ablauf nicht – egal ob 11er, 20er oder 24er Kasten.

Dass bei hohen Taktzahlen die Flaschen in der Abfülllinie „ihre geordneten Wege gehen“, ist Lenord + Bauer zu verdanken. Zum Einbau in die Anlage wurde ein Sensor benötigt, der auch durch hohe Temperaturen und Luftfeuchtigkeit in der Abfüllhalle sowie häufige Reinigungsprozeduren nicht beeinflusst wird. Die Lösung: der Drehgeber GEL 208 des Automatisierungsspezialisten. Er sorgt nun dafür, dass die zu befüllenden Flaschen im korrekten Winkel durch die Anlage laufen.

Dank seines magnetischen Messsystems und der robusten mechanischen Konstruktion liefert er selbst unter den schwierigen Bedingungen präzise Ergebnisse. Damit nicht genug: auch Stoß und Vibration können ihm nichts anhaben. Und dass dauerhaft: im Gegensatz zu optischen Systemen leidet das Messsystem nicht unter Alterungseffekten und garantiert somit störungsfreien Betrieb und lange Verfügbarkeit - damit auch bei den nächsten Weltmeisterschaften für den Nachschub des „kühlem Blonden“ gesorgt ist.

Herausgeber:

Lenord, Bauer & Co. GmbH
Dohlenstr. 32
D-46145 Oberhausen
Tel.: 0208/9963 – 0
Fax: 0208/676292
e-mail: » info@lenord.de
» http://www.lenord.de

Ansprechpartner:

Frau Kerstin Frohn
Tel. 0208/9963-123


Abdruck frei – Beleg erbeten


zurück
nach oben

','
',$content); ?>