| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

um die Hakeburg in Kleinmachnow

25.02.2008 - Die Immobiliengesellschaft ORCO Germany S.A. hat durch Anteilserwerb der Entwicklungsgesellschaft Vivaro GmbH & Co KG und der Entwicklungsgesellschaft Vivaro GmbH & Co Zweite Grundbesitz KG das Entwicklungsprojekt "Neue Hakeburg" und "Hochwald" in Kleinmachnow übernommen.

Die Hakeburg liegt inmitten eines kleinen Landschaftsschutzgebietes zwischen dem Ortszentrum Kleinmachnows und dem Machnower See. In unmittelbarer Nähe zum Berliner Stadtteil Zehlendorf bietet die Neue Hakeburg die Entwicklungsmöglichkeit eines Mixes mit Boardinghouse und Gastronomie vom Gastgarten bis zum exklusiven Restaurant. Die Neue Hakeburg wurde 1908 als Wohnsitz der Familie von Hake errichtet, diente in den dreißiger Jahren dem Reichspostminister als Residenz, war in der Nachkriegszeit Gästehaus und wurde zuletzt für Veranstaltungen genutzt. Zur repräsentativen Südseite profitiert das im romantischen Burgenstil entworfene Gebäude von Terrassen und einem Turm mit unverbaubarem Blick auf den Machnower See, rückwärtig schließt das Grundstück an die Berlin Brandenburg International School (BBIS) an. Die zukünftige Nutzung berücksichtigt mit den neuen Angeboten sowohl die direkten Nachbarn als auch die internationale Klientel. Der Komplex der Neuen Hakeburg mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 3.000 m² besteht aus dem Torgebäude an der Einfahrt zum Gelände sowie dem Burghof mit Remise und dem beeindruckenden Hauptgebäude. Der im Verfahren befindliche Bebauungsplan weist eine Erweiterungsmöglichkeit für einen separaten Neubau mit 4.200 m² Geschossfläche aus. Das Gebäudeensemble um den Burghof wird derzeit umgeplant, erste Bauanträge für den Gastgarten und eine Weinstube mit Veranstaltungsbereichen sind eingereicht. Ergänzend wird das benachbarte Wohngebiet "Am Hochwald" entwickelt.

ORCO Germany S.A. ist eine im Prime Standard des Regulierten Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Immobiliengesellschaft. Das Unternehmen ist seit dem Jahr 2004 in Deutschland tätig und konzentriert sich auf Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie auf Asset Management und Projektentwicklung. Derzeit beschäftigt ORCO in Deutschland rund 210 Mitarbeiter. Im Bereich Projektentwicklung hat sich das Unternehmen durch die Akquisition der Viterra Development im Jahr 2006 strategisch verstärkt. Anfang 2008 wurde aus Viterra Development die ORCO Projektentwicklung GmbH und ist einer der führenden Projektentwickler und Investoren im Bereich Gewerbe- und Wohnimmobilien in den deutschen Kernmärkten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München. Mit der Übernahme der Gewerbesiedlungs-Gesellschaft (GSG) im Juni 2007 baut ORCO Germany S.A. den Immobilienbestand in Berlin aus und verwaltet über 1 Million Quadratmeter Bestands- und Projektfläche in der deutschen Hauptstadt. Die GSG wurde im Jahr 1965 gegründet und ist mit rund 850.000 m² Büro- und Multifunktionsfläche der führende Gewerbeflächenanbieter in Berlin. Zur ORCO-GSG gehören 45 Gewerbehöfe und -zentren sowie 235 Wohneinheiten - schwerpunktmäßig liegen die Objekte in Innenstadtlage mit ausgezeichneter Anbindung an das Berliner Verkehrsnetz. ORCO Germany S.A. ist eine Tochtergesellschaft der ORCO Property Group, die mit einem Immobilienportfolio von 2,5 Milliarden Euro (Stand 30.06.07) einer der führenden Immobiliengesellschaften Zentraleuropas ist. Die im Jahr 1991 gegründete Gesellschaft mit Sitz in Luxemburg ist an den Börsen Euronext und Prague Stock Exchange, sowie Budapest und Warsaw Stock Exchange notiert. Sie ist schwerpunktmäßig in der Tschechischen Republik, Ungarn, Polen, Russland, Kroatien, der Slowakei und Deutschland tätig. Der Wechsel vom Open Market, an dem ORCO Germany seit 2006 notiert war, in den Regulierten Markt (Prime Standard) im November 2007 stellt unter Beweis, dass ORCO Germany das rasante operative Wachstum der vergangenen Jahre auch durch eine parallele Kapitalmarktstrategie begleitet. Durch die Aufnahme in den höchsten Transparenzstandard der Deutschen Börse öffnet sich ORCO Germany S.A. weiter den Kapitalmarktteilnehmern.



Kontakt
Sabrina Eilers
Head of Marketing & Communications
ORCO Germany
Tel. +49. 30. 440 123 190
E-mail » seilers@orcogroup.com
» www.orcogermany.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>