| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

- Kooperation für die Sicherheitssysteme von 12 Windparks
- Letter of Intent für eine Systempartnerschaft
- Aufbau von zwei Vertretungen

Stetten am kalten Markt, 13. Juli 2006. Die primion Technology AG, seit dem 13.
Februar 2006 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert, baut ihr
Geschäft in der Türkei weiter aus. Damit setzt das Unternehmen seine Internationalisierungsstrategie,
insbesondere auf Wachstumsmärkten, konsequent fort. Mit einer
Kooperation und einem Letter of Intent gelingen primion aktuell große Schritte in der
Umsetzung. Heinz Roth, Vorstandsvorsitzender der primion Technology AG, erläutert:
„Die Türkei ist ein wichtiger Bestandteil unserer Internationalisierungsstrategie. Insofern
sind wir sehr zufrieden mit der jüngsten Entwicklung. Darüber hinaus sind wir
überzeugt, dass wir dort das Geschäft auch künftig sehr deutlich ausbauen können.“
primion wird seine bewährten integrierten Sicherheitssysteme für ein Großprojekt im
Bereich der regenerativen Energien liefern. Die Projektgesellschaft SAGAP plant die
Realisierung von insgesamt 12 Windparks in der Türkei mit insgesamt ca. 900 Windkraftwerken.
In einem ersten Schritt sollen innerhalb der nächsten 12 Monate zwei
Windparks mit insgesamt 186 Windkraftwerken erstellt werden. Die von primion gelieferte
Sicherheitstechnik entspricht der bei allen Toll Collect Brücken eingesetzten
Technologie. Herr Roth hierzu: „Dies ist für uns ein weiterer Beweis, dass unsere Strategie,
verstärkt integrierte Komplett-Lösungen für Sicherheit und Zutritt für unbemannte
und abgesetzte technische Einrichtungen anzubieten, richtig ist.“
In einem Letter of Intent hat primion darüber hinaus den Abschluss einer Systempartnerschaft
mit Tepe Defence & Security Systems (Tepe) vereinbart. Tepe ist eine
Tochtergesellschaft der Bilkent-Gruppe, dem drittgrößten Bauträger in der Türkei, und
realisiert Großprojekte im Bereich Militär und Infrastruktur (z. B. Häfen und Flughäfen).
Bei zukünftigen Baumaßnahmen von Tepe wird primion seine integrierten Sicherheitsund
Zutrittslösungen beisteuern. Die endgültige Vertragsunterzeichnung wird in Kürze
erwartet. Um das Türkei-Geschäft weiter voranzutreiben, baut primion derzeit außerdem
in Zusammenarbeit mit lokalen Branchenexperten zwei Vertriebsvertretungen in
Ankara und Istanbul auf.

Weitere Informationen zur primion Technology AG
Die primion Technology AG mit Sitz im baden-württembergischen Stetten am kalten
Markt ist ein international tätiger Anbieter von innovativen soft- und hardwarebasierten
Systemen für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und integrierte Sicherheitstechnik. Von
der Entwicklung über die Produktion, Projektierung und Installation bis hin zur Inbetriebnahme
und den entsprechenden komplementären Dienstleistungen bietet primion
als „One-Stop-Shop“ mehr als 4.000 Kunden weltweit Lösungen aus einer Hand. Mit
über elf Jahren Erfahrung hat sich primion als einer der Technologie- und Innovationsführer
in den Märkten für Zutrittskontroll- bzw. Zeiterfassungssysteme sowie integrierte
Sicherheitstechnik etabliert.


Nähere Informationen erhalten Sie auf der Webseite » www.primion.de und bei
primion Technology AG
Steinbeisstraße 2-4
D-72510 Stetten a. k. M.
Manfred Kötzle
Vorstand Finanzen
Telefon: 0 75 73/9 52 0
Fax: 0 75 73/9 52 111
» koetzle@primion.de

Kirchhoff Consult AG
Ahrensburger Weg 2
D-22359 Hamburg
Ulla v. Blittersdorff
Telefon : 0 40/ 609 186 34
Fax : 0 40/609 186 71
» ulla.v.blittersdorff@kirchhoff.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>