| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

accent Gründerservice unterstützt TeilnehmerInnen und AbsolventInnen der Donau-Universität Krems

Krems (kpr). Die Business School Krems präsentierte am vergangenen Freitag die Kooperation mit dem seit Herbst am Campus angesiedelten Gründerservice accent im Rahmen einer Open-house-Veranstaltung. Der Amerikaner Robert D. Hisrich erzählte in seinem anschließenden Vortrag über die größten Hürden einer erfolgreichen Unternehmensgründung. Hisrich zählt zu den international führenden Experten im Bereich Unternehmungsgründung und –führung. Er ist zudem langjähriger Vortragender des Lehrgangs „Professional MBA Entrepreneurship“ an der Donau-Universität Krems.

Geschäftsführer DI Dr. Wolfgang Tüchler präsentierte am Freitag, dem 16. März 2007 das accent Gründerservice und seine Leistungen an der Donau-Universität Krems. „In Österreich gibt es 5,3 Prozent Gründeraktivitäten, das entspricht 278.000 Personen, die ein Unternehmen gründen wollen, erklärt Tüchler. „Davon sind lediglich12 Prozent Akademiker.“ Dass beim Schritt in die Selbstständigkeit viele Hürden zu überwinden sind, weiß der ausgebildete Naturwissenschaftler aus eigener Erfahrung. „Es gibt aber auch zahlreiche Unterstützung, die auf jeden Fall angenommen werden sollte.“ Neben einem großen Beratungsangebot gibt es in Österreich laut Tüchler beispielsweise über 250 Start-up-Förderungen.

Beratung von der Idee zur Unternehmensgründung
accent ist das niederösterreichische Zentrum des AplusB Programms und begleitet WissenschafterInnen und AkademikerInnen auf dem Weg vom Forschungsergebnis oder einer innovativen Produkt- bzw. Geschäftsidee bis zur Unternehmensgründung. Die Donau-Universität Krems ist mit 30 Prozent an dem Unternehmen beteiligt. Diese Partnerschaft gewährleistet TeilnehmerInnen und AbsolventInnen der Donau-Universität Krems exklusive Unterstützung in Hinblick auf Unternehmensgründungen. Dazu zählen gezieltes Coaching bei der praktischen Umsetzung in der Vorgründungsphase durch Unternehmer und Gründungsberater. Von Förderungen über Unternehmensfinanzierungen, von strategischer Beratung bis zur kostenlosen Nutzung von Büros am Campus Krems steht darüber hinaus eine Palette an Dienstleistungen und Unterstützung im Rahmen der Partnerschaft mit accent zur Verfügung.

13 Schritte zum erfolgreichen Unternehmertum
Eine der größten Hürden beim Schritt in die Selbstständigkeit sei die Finanzierung, sind sowohl Tüchler als auch Prof. Robert D. Hisrich, Leiter des Zentrums „Global Entrepreneurship“ an der renommierten Thunderbird School of Global Management überzeugt. Der Marketing- und Managementexperte, der auf mehr als vier Jahrzehnte internationale Berufserfahrung zurückgreifen kann, weiß die größten Fehler und Schwierigkeiten eines Unternehmers auf den Nenner zu bringen. In seinem Vortrag über die „13 größten Probleme von Unternehmen“, verwies Hisrich am Freitagabend auf die wichtigsten Voraussetzungen in den Bereichen Management, Finanzierung und Marketing beim Gründen und Führen von Unternehmen. Unter anderen zählt Hisrich dazu das Fokussieren auf die Unternehmens-Ziele, die Förderung der MitarbeiterInnen, die Fähigkeit zu gegebener Zeit loslassen zu können, bei Bedarf Unterstützung von außen zu holen und vor allen Dingen realistisch zu bleiben. „70 Prozent der Unternehmen verschwinden innerhalb der ersten fünf Jahre wieder“, warnt Hisrich.

MBA Entrepreneurship: Praxisorientierung zählt
Hisrich ist seit vielen Jahren Vortragender im Lehrgang „Professional MBA Entrepreneurship“ der Donau-Universität Krems. Der viersemestrige Universitätslehrgang vermittelt Management-Know-how und aktuelle Methoden und Instrumente der Unternehmensgründung und –führung. Das Studium bereitet Unternehmer und Manager auf ein ganzheitliches Denken und Handeln in einem an Komplexität und Dynamik zunehmenden Wirtschaftsraum vor.
„Das Entrepreneurship-Programm in Krems ist äußerst praxisorientiert aufgebaut“, erklärt Lehrgangsleiter Mag. Anton Zeiner. „Ein Aspekt davon ist etwa die Kooperation mit accent, durch die wir unseren MBA-Teilnehmerinnen und –Teilnehmern zusätzliche praktische Unterstützung anbieten können.

Neben einer fundierten General-Management-Ausbildung vermittelt der „Professional MBA Entrepreneurship“ der Donau-Universität Krems spezielles Know-how für das Management von New Ventures wie Entrepreneurship vs. Intrapreneurship, Opportunity Analysis, Projekt- und Veränderungsmanagement, Business Plan Development, New Venture Growth oder Innovations- und Wissensmanagement. Die Ausbildung schließt mit einer Studienreise nach Russland ab, bei der die Studierenden Gelegenheit haben, Fragestellungen zu aktuellen wirtschaftlichen, politischen und sozialen Entwicklungen in Zentral- und Osteuropa am Beispiel Russland zu erörtern.
Bei den Open-house-Veranstaltungen der Business School Krems steht Robert D. Hisrich regelmäßig allen Interessierten für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Nähere Informationen zu den MBA-Programmen der Donau-Universität Krems finden Sie im Internet unter » www.donau-uni.ac.at/mba (21.03.2007)



Rückfragen
Mag. Anton Zeiner
Department für Wirtschafts- und Managementwissenschaften
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2130
» anton.zeiner@donau-uni.ac.at
» www.donau-uni.ac.at


zurück
nach oben

','
',$content); ?>