| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Planung bis 2008/09: Verdoppelung der Umsätze in USA, Japan, Indien und China - Deutschland und Italien überschreiten die Milliardengrenze - jährliche Kosteneinsparungen von 400 Mio. Pfund Sterling.


München, 15. September 2006 - BT erwartet ein starkes Wachstum in den USA, Japan, Indien und China: Die Umsätze von BT sollen sich in diesen wichtigen Märkten bis 2008/09 mehr als verdoppeln. In Deutschland und Italien soll im gleichen Zeitraum die Umsatzmarke von einer Milliarde Euro übersprungen werden. Diese Prognosen machte BT im Rahmen seines aktuell bekannt gegebenen Global-Vision-Programms.


BT plant für den Bereich Global Services bis 2008/09 zudem jährliche Kosteneinsparungen in Höhe von 400 Millionen Pfund Sterling. Diese Mittel sollen in die weitere Entwicklung investiert werden und das Unternehmen beim Erreichen seiner Zielvorgaben des geplanten EBITDA-Wachstums unterstützen.


Seinen neuen Global Fusion-Service will BT Anfang 2007 einführen und sein globales Netzwerk weiter ausbauen, um weitere Wettbewerbsvorteile im Markt zu realisieren.


BT Global Services betreut große Unternehmen und Organisationen in aller Welt und ist der am schnellsten wachsende Bereich innerhalb der BT Group. Chief Executive Officer Andy Green sagte dazu: "BT Global Services entwickelt sich sehr gut. Wir haben den Bereich zu einem führenden Anbieter von vernetzten IT-Diensten aufgebaut und greifen dabei auf ein ausgesprochen umfangreiches und fehlertolerantes Netzwerk zurück. Wir haben sehr ehrgeizige Pläne. Die Marke BT wird Geschäftsleuten in New York, Tokio, Mumbai und Schanghai bald ebenso bekannt sein wie in Europa."


Andy Green weiter: "Der Geschäftskundenbereich von BT stellt einen immer wichtigeren Bestandteil in der Wachstumsstrategie des Unternehmens dar. Mit unserer Diversifizierung - global vernetzten IT-Diensten - setzen wir uns von anderen Telecom-Anbietern ab."


BT Global Services bietet seinen Kunden vernetzte IT-Dienste auf der Grundlage des globalen BT-Netzes an. Der Bereich beschäftigt 27.500 Mitarbeiter in über 170 Ländern. Zu den Kunden zählen z. B. Reuter, Unilever, Philips sowie der britische National Health Service (NHS). Der BT-Bereich konnte im vergangenen Geschäftsjahr seinen Umsatz um 15 Prozent steigern und erhielt in diesem Zeitraum Aufträge für vernetzte IT-Dienste im Umfang von 5,5 Milliarden Pfund Sterling.


BT Global Services erzielt den größten Teil seines Umsatzes derzeit noch in Großbritannien und Westeuropa, will jedoch seine Umsätze in den USA, Japan, Indien und China im Verlauf der nächsten drei Jahre mehr als verdoppeln. Dieses Wachstum soll durch verstärkte Investitionen sowie zusätzliche Mitarbeiter in diesen Ländern vorangetrieben werden. Darüber hinaus erwartet das Unternehmen, dass sein Geschäft in Deutschland und in Italien bis 2008/09 Umsatz von über einer Milliarde Euro generiert und in Spanien und den Beneluxländern zweistellig wachsen wird.


Nach eigenen Angaben erweitert BT sein MPLS-Netz wöchentlich um eine neue Stadt und monatlich um über 3.000 Kunden. Die Kapazität des Netzes wurde im Verlauf des vergangenen Jahres versechsfacht. Die täglich übertragene Datenmenge entspricht damit heute dem Fünffachen der digitalisierten Inhalte der kompletten Library of Congress in Washington, DC. Das globale ‚21st Century'-Netz von BT ist wahrscheinlich das umfassendste, funktionalste und fehlertoleranteste Netz der Welt und ermöglicht Unternehmen und Organisationen in aller Welt die sichere Durchführung von Handelstransaktionen.


BT kündigte für Anfang 2007 die Einführung seines Corporate Fusion-Dienstes an. Dieser soll großen Organisationen die Möglichkeit bieten, von den Vorteilen der Konvergenz zwischen Fest- und Mobilnetzen und von der zunehmenden Verbreitung von IP-Telefonie und WiFi-Technologie zu profitieren, u. a. durch die Steigerung der Produktivität, durch die Reduzierung der GSM-Gesprächskosten und durch die Verbesserung der Quality of Service. Der innovative Dienst soll zunächst vom Leeds City Council als ersten größeren Versuchsteilnehmer getestet werden.


BT Group
BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und -services in 170 Ländern. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf Netzwerk- und IT-Services, regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services und hochwertige Breitband- und Internet-Produkte bzw. Dienste. BT gliedert sich im Wesentlichen in vier Geschäftsfelder: BT Global Services, Openreach, BT Retail und BT Wholesale.
In dem zum 31. März 2006 beendeten Geschäftsjahr belief sich der Umsatz von BT auf 19,514 Mrd. Pfund Sterling mit einem Gewinn vor Steuern von 2,040 Mrd. Pfund Sterling.
BT Group plc ist an den Börsen von London und New York notiert. In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst.

Weitere Informationen sind unter » www.bt.com/aboutbt erhältlich


Pressekontakt:
BT (Germany) GmbH & Co. oHG
Boris Kaapke
Barthstraße 22
80339 München
Tel. (089) 2600 5560
Fax (089) 2600 5651
E-Mail: » boris.kaapke@bt.com

AxiCom GmbH
Silvia Mattei
Junkersstraße 1
82178 Puchheim
Tel.: (089) 80 09 08-15
Fax: (089) 80 09 08-10
E-Mail: » silvia.mattei@axicom.de
Web: » www.axicom.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>