| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Aktionäre stimmen Verschmelzung mit großer Mehrheit zu


Nachdem die Hauptversammlung der adesso AG, Dortmund, bereits am 14. Juli 2006 der Verschmelzung mit der BOV AG, Essen, zugestimmt hat, votierten am 25. Juli 2006 auch die Aktionäre der BOV AG im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung für die Fusion. Mit über 99 Prozent der Stimmen wurden die Vorschläge der Verwaltung angenommen, das Geschäft künftig gemeinsam unter der Firmierung „adesso AG„ mit Hauptsitz in Dortmund fortzuführen. Nach Eintragung der Hauptversammlungsbeschlüsse in das Handelsregister und entsprechender Änderung der Unternehmenssatzung ist die Fusion rechtskräftig. Der Verschmelzungsvertrag sieht vor, dass die bisherigen Vorstandsmitglieder beider Unternehmen weiterhin im Amt bleiben. Der Aufsichtsrat besteht künftig nur noch aus drei Mitgliedern. Darüber hinaus wurden die Grund-lagen für ein Mitarbeiterbeteiligungsmodell gelegt. Vorstände und Aufsichtsräte begrüßten ausdrücklich die Beschlüsse der Hauptversammlung als Fundament für die operative Zusammenarbeit. „Die Aktionäre von BOV und adesso haben erkannt, welches Potenzial die Fusion für das weitere Wachstum des ‚neuen’ Unternehmens bietet„, schildert Dr. Rüdiger Striemer, Vorstand von adesso. „Die Verbreiterung des Branchen- und Technologie-Know-hows sowie der Marktzugang zum europäischen Ausland sind wesentli-che Erfolgsfaktoren. Der Zugang zum Kapitalmarkt, welcher der nicht börsennotierten ‚alten’ adesso bislang nicht offen stand, wird unseren Wachstumskurs zusätzlich unterstützen.„


Weiteres Wachstum nach erfolgreichen Geschäftsjahren

adesso hat 2005 zum zweiten Mal in Folge eine Umsatz-steigerung von mehr als 30 Prozent erzielen können und das erfolgreichste Geschäftsjahr seit Unternehmens-gründung bilanziert. Die BOV AG hat hingegen zwar ihr erklärtes Ziel eines ausgeglichenen Ergebnisses nicht erreicht, konnte jedoch erneut eine deutliche Ergebnis-verbesserung erzielen. Nach Umsetzung der Fusion wird für 2006 inklusive Tochterfirmen mit einem gemeinsa-men Umsatz von rund 37 Mio. Euro gerechnet. Die Mitarbeiterzahl in der Gruppe erhöht sich durch die Fusion auf 350, wobei weitere Neueinstellungen vorge-sehen sind. Damit gewinnt das Unternehmen deutlich an Gewicht im Markt für IT-Dienstleistungen. Die Unter-nehmensgruppe mit 7 Standorten in Deutschland und der Schweiz ist aufgrund der neuen Größe in der Lage, Angebote für zusätzliche Software-Projekte mit hohen Volumina abzugeben. Großkunden können auf ein durchgängiges Angebot von der Beratung über die Softwareentwicklung bis zum Betrieb von IT-Prozessen zurückgreifen. Das Technologie-Know-how erstreckt sich dabei vom Mainframe bis zum mobilen Endgerät des Kunden.


Strategische Verbesserungen für Großkundengeschäft

Dirk Sebald, Vorstandsvorsitzender der BOV AG, unter-streicht den strategischen Vorteil der Verschmelzung: „Das kombinierte Unternehmen kann die vielschichtigen Aufgabenstellungen der Kunden im Zusammen-hang mit der optimalen Unterstützung von Geschäftsprozessen durch IT-Systeme umfassender und verfügbarer bedienen. Durch Ergänzung der jeweiligen Branchen-Kompetenzen ist die neue adesso gleich in vier Kernbranchen sehr gut positioniert. Unternehmen aus den Bereichen Finanzen, Versicherung, Lotteriegeschäft und Government setzen auf die individuellen Lösungen von adesso.„ Bereits im August soll, vorbehaltlich möglicher Verzöge-rungen, die Verschmelzung in das Handelsregister eingetragen werden. Der neue Aufsichtsrat wird sich dann aus Professor Dr. Volker Gruhn als Vorsitzenden und den Mitgliedern Prof. Dr. Willibald Folz und Dieter Porzel zusammensetzen.


Beteiligung dient Personalbindung und -rekrutierung

Neben der Entlastung des alten Aufsichtsrats sowie des Vorstands für das Geschäftsjahr 2005 wurde von der Hauptversammlung die Grundlage für ein neues Mitar-beiterbeteiligungsprogramm geschaffen. Auf insgesamt 1.000.000 Aktien wird Mitarbeitern der Gesellschaft ein Vorkaufsrecht zu einem vorab festgestellten Preis gewährt, der auch bei steigendem Kurs fixiert bleibt. Damit unterstützt das Unternehmen eine an den Aktio-närsinteressen ausgerichtete Geschäftspolitik, die aktiv die Steigerung des langfristigen Unternehmenswertes fördert. Gleichzeitig sorgen die Beteiligungsmöglichkeiten für eine erhöhte Bindung der jetzigen Mitarbeiter an die Gesellschaft und schaffen einen Anreiz für die Gewinnung weiterer hochqualifizierter Fach- und Führungskräfte.


Finanzierung der Fusion durch Ausgabe neuer Aktien

Das Grundkapital der Gesellschaft, wird durch die Ausgabe von 25.753.650 neuen Aktien an die bisherigen adesso-Aktionäre auf EUR 36.365.226 erhöht. Nach Zulassung der neuen Aktien zum Handel werden diese in die Depots der bisherigen adesso-Aktionäre einge-bucht. Für BOV-Aktionäre wird sich aufgrund der veränderten Firmierung lediglich der Firmenname und das Börsenkürzel im Depot verändern.



Weitere Informationen erhalten Sie unter » http://www.bov.de/presse.0.html » http://www.adesso.de


Kontakt:
adesso AG
Dr. Rüdiger Striemer
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund
Telefon: 02 31/930-9330
E-Mail: » striemer@adesso.de

BOV Aktiengesellschaft
Christoph Junge
Alfredstraße 279
45133 Essen
Telefon: 02 01/45 13-104
E-Mail: » christoph.junge@bov.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>