| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Das Controlling gewinnt für Firmen eine neue Bedeutung. Als Folge eines wachsenden Wettbewerbdrucks und unvorhersehbarer Marktentwicklungen zweifeln immer mehr Unternehmen an dem Nutzen einer festen Budgetplanung. Dadurch wird das dynamische Steuerungsmodell des Beyond Budgeting für viele Firmenleitungen zu einer Option. In der Controlling-Praxis ergeben sich dadurch mitunter völlig neue Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten.

Beyond Budgeting ermöglicht eine flexible Unternehmenssteuerung anhand von relativen Kennzahlen wie branchenspezifischen Benchmarks. Durch die strategische Natur vieler Messgrößen übernimmt das Controlling die zentrale Rolle der Steuerung und Beratung.


Wann Beyond Budgeting sinnvoll sein kann
Der Wechsel von der klassischen zu einer flexiblen Budgetierung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen ratsam. Der BVBC (» www.bvbc.de) nennt Faktoren, bei denen sich eine Überprüfung der Budgetierungsform für Mittelständler lohnt.

1. Dezentrale Unternehmensstruktur: Eine ausgeprägte Firmenhierarchie steht einer dynamischen Budgetierung im Wege. Autarke Geschäftseinheiten ermöglichen zielgerichtete Entscheidungen mit einem verantwortungsvollen Mitteleinsatz.
2. Anstehende Umstrukturierungen: Für Beyond Budgeting müssen unternehmensübergreifend neue Weichen gestellt werden. Idealer Zeitpunkt hierfür ist eine geplante Geschäftsausweitung, Fusion oder strategische Neuausrichtung.
3. Hohe Eigeninitiative: Strikte Weisungen und Kontrollen kollidieren mit dem Prinzip einer flexiblen Budgetierung. Eine offene Informationspolitik und viel Handlungsspielraum sind ideal, da sie den Unternehmergeist jedes Einzelnen wecken.
4. Dynamische Marktentwicklung: Je rasanter sich die Marktbedingungen verändern, desto eher wird ein fixes Budget zum Handicap. Beyond Budgeting ermöglicht eine flexible, schnelle und ökonomische Steuerung.


„Beyond Budgeting ist kein Allheilmittel, sondern erfordert eine gründliche Vorprüfung„, erklärt Jörgen Erichsen, Präsidiumsmitglied des BVBC. „Bei sorgfältiger Implementierung kann Beyond Budgeting in der Praxis bis zu 30 Prozent Ressourcen einsparen„, bestätigt Renate Adler, BVBC-Vizepräsidentin und Leiterin des Arbeitskreises Controlling.


Über den BVBC
Der BVBC ist die zentrale Interessensvertretung von rund 8.000 Bilanzbuchhaltern und Controllern in Deutschland. Am 20. und 21. Oktober 2006 findet unter dem Titel „Symbiose oder Spannungsfeld„ in Schwetzingen bei Heidelberg die 1. Controller Konferenz statt. Namhafte Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren aktuelle Brennpunkt-Themen wie Beyond Budgeting und ihre praktische Umsetzung. Weitere Infos online unter » www.bvbc.de im Bereich Veranstaltungstipps.


Pressekontakt
conovo media
Glockengasse 54-56
50667 Köln
Telefon 0221/356860-0
Telefax 0221/356860-55
E-mail » info@conovo.de
» www.conovo.de



Bundesgeschäftsstelle
BVBC
Am Probsthof 15-17
53121 Bonn
Telefon 0228/96393-0
Telefax 0228/96393-14
E-mail » kontakt@bvbc.de
» www.bvbc.de


Abdruck frei - 3 Belege erbeten


zurück
nach oben

','
',$content); ?>