| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Neunmonatsbericht 2007

ORCO Germany weiterhin auf Wachstumskurs
· Deutliche Ergebnissteigerung
· Positiver Ausblick

(Berlin, 03. Dezember 2007). In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2007 hat die ORCO Germany S.A. das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 27 Mio. Euro (31.12.2006) auf 50,1 Mio. Euro verbessert. Der Jahresüberschuss stieg von 21,9 Mio. Euro im gesamten Geschäftsjahr 2006 auf 44,2 Mio. Euro in den ersten drei Quartalen 2007.

Zum Konzernumsatz in Höhe von 65,7 Mio. Euro trugen die Tochtergesellschaften Viterra Development GmbH 41 Mio. Euro und die Viterra Baupartner GmbH 11,2 Mio. Euro bei. Weitere 9,2 Mio. Euro entfielen auf die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbH (GSG). Angesichts der Akquisition im Juli 2007 beeinflusste die GSG ausschließlich das Ergebnis im dritten Quartal.

Entwicklung der Geschäftsfelder

Rund 81 Prozent des Gesamtumsatzes (53 Mio. Euro) wurden über den Geschäfts-bereich "Projektentwicklung" generiert. Dazu zählt im Wesentlichen die Entwicklung von Wohn- und Gewerbeprojekten, das Akquirieren von Grundstücken sowie die Re-alisierung der Projekte. Mit einem Umsatzbeitrag von 24 Mio. Euro hat das Projekt Westhafen in Frankfurt am Main rund die Hälfte zum Segmentumsatz beigetragen. In den ersten neun Monaten wurden 137 Einheiten übergeben und 37 künftige Kaufver-träge unterzeichnet.

Der Umsatzbeitrag des zweiten Geschäftsfeldes "Immobilien Investment", der sich auf 12,7 Mio. Euro beläuft und im Wesentlichen die Vermietung von Gewerbe- und Wohnimmobilien beinhaltet, ist vor allem auf die erfolgreiche Akquisition der GSG zurückzuführen Die Mietfläche des ORCO Germany-Bestands beträgt insgesamt rund 925.000 qm.

Rainer Bormann, Vorstandsvorsitzender der ORCO Germany: "Nach dem im November vollzogenen Wechsel in den Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbör-se und der erfreulichen Entwicklung in den ersten neun Monaten des laufenden Ge-schäftsjahres sind wir für die Zukunft gut aufgestellt. Die anhaltend starke Investo-rennachfrage stimmt uns optimistisch. An der Börse sind wir aktuell mit einer Markt-kapitalisierung von über 500 Mio. Euro bewertet."

Positiver Ausblick

Augrund der attraktiven Projekt- und Immobilien-Pipeline blickt ORCO Germany optimistisch in die Zukunft. Das Unternehmen erwartet auf Gesamtjahresebene ein besseres Ergebnis als im Vorjahr.

ORCO Germany ist eine im Prime Standard des Regulierten Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Immobiliengesellschaft. Das Unternehmen ist seit dem Jahr 2004 in Deutschland tätig und kon-zentriert sich auf Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie auf Asset Management und Projektentwicklung. Derzeit beschäftigt ORCO in Deutschland rund 210 Mitarbeiter.

Im Bereich Projektentwicklung hat sich das Unternehmen durch die Akquisition der Viterra Development im Jahr 2006 strategisch verstärkt. Viterra Development ist einer der führenden Projektentwickler und Investoren im Bereich Gewerbe- und Wohnimmobilien in den deutschen Kernmärkten Berlin, Düssel-dorf, Frankfurt, Hamburg und München. Mit der Übernahme der Gewerbesiedlungs-Gesellschaft (GSG) im Juni 2007 baut ORCO Germany den Immobilienbestand in Berlin aus und verwaltet über 1 Million Quadratmeter Bestands- und Projektfläche in der deutschen Hauptstadt. Die GSG wurde im Jahr 1965 gegründet und ist mit rund 850.000 qm Büro- und Multifunktionsfläche der führende Gewerbeflächenan-bieter in Berlin. Zur ORCO-GSG gehören 44 Gewerbehöfe und -zentren sowie 235 Wohneinheiten - schwerpunktmäßig liegen die Objekte in Innenstadtlage mit ausgezeichneter Anbindung an das Berliner Verkehrsnetz.

ORCO Germany ist eine Tochtergesellschaft der ORCO Property Group, die mit einem Immobilienport-folio von 2,5 Milliarden Euro (Stand 30.06.07) einer der führenden Immobiliengesellschaften Zentraleu-ropas ist. Die im Jahr 1991 gegründete Gesellschaft mit Sitz in Luxemburg ist an den Börsen Euronext und Prague Stock Exchange, sowie Budapest und Warsaw Stock Exchange notiert. Sie ist schwer-punktmäßig in der Tschechischen Republik, Ungarn, Polen, Russland, Kroatien, der Slowakei und Deutschland tätig.

Der Wechsel vom Open Market, an dem ORCO Germany seit 2006 notiert war, in den Regulierten Markt (Prime Standard) im November 2007 stellt unter Beweis, dass ORCO Germany das rasante ope-rative Wachstum der vergangenen Jahre auch durch eine parallele Kapitalmarktstrategie begleitet. Durch die Aufnahme in den höchsten Transparenzstandard der Deutschen Börse öffnet sich ORCO Germany weiter den Kapitalmarktteilnehmern.



Kontakt
Sabrina Eilers
Head of Marketing & Communications
ORCO Germany
T +49. 30. 440 123 190
E seilers@orcogroup.com
» www.orcogermany.de


Aussender
Marcel Wiskow
Consultant Presse

Kirchhoff Consult AG
Ahrensburger Weg 2
22359 Hamburg

T +49 40 60 91 86 55
F +49 40 60 91 86 71
marcel.wiskow@kirchhoff.de
www.kirchhoff.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>