| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Technologieorientierte Gruendungen stellen nach
wie vor eine Maennerdomaene dar. Auch bei
Gruendungen aus Forschungseinrichtungen sind
Wissenschaftlerinnen deutlich
unterrepraesentiert. Daher foerdert das
Bundesministerium fuer Bildung und Forschung im
Rahmen der Bekanntmachung "Power für
Gruenderinnen - Massnahmen zur Mobilisierung des
Gruendungspotenzials von Frauen" das Projekt
SWITCH. In einer Pilotanwendung entwickelt
SWITCH Massnahmen zur Erhoehung des Frauenanteils
an Ausgruendungen aus Forschungseinrichtungen.
Ziel ist es, Gruendungspotenziale moeglichst
frueh zu identifizieren und konkrete
Gruendungsprojekte von Wissenschaftlerinnen in der Startphase zu unterstuetzen.

Als eine der Massnahmen im Rahmen des Projektes
SWITCH - Spin-off-support for Women in
Information TeCHnologies (» www.switch-iuk.de),
fand in der ersten Oktoberwoche 2007 die SWITCH
Summer School zur unternehmerischen
Qualifizierung statt. Die Summer School war ein
einwoechiges Seminar- und Coaching-Angebot der
INI-Novation GmbH aus Darmstadt für
Wissenschaftlerinnen aus Fraunhofer-Instituten,
die sich mit dem Gedanken tragen, auf Basis der
Ergebnisse ihrer Forschungstaetigkeit ein
Unternehmen zu gruenden. Die Summer School
Teilnehmerinnen hatten sich durch Einreichung
einer Geschaeftsideenskizze um einen der zehn
Teilnahmeplaetze beworben. Eine fuenfkoepfige
Fachjury waehlte die erfolgversprechendsten
Vorhaben nach den Kriterien Kundennutzen,
Innovationsgrad, Wettbewerbsvorteil und Machbarkeit des Vorhabens aus.

Innerhalb einer Woche lernten die
Teilnehmerinnen, was sie fuer die ersten Schritte
in eine unternehmerische Selbststaendigkeit
wissen muessen und welche Erfolgsfaktoren dabei
relevant sind. Neben der Vermittlung von
gruendungsrelevantem Wissen in Seminaren stand
die praktische Entwicklung eines ersten
Businessplanentwurfes mit Unterstuetzung
erfahrener Coaches, sowie Erfahrungsberichte und
Tipps aus der Praxis von Unternehmerinnen und
Investorinnen im Zentrum der Summer School.

Die Teilnehmerinnen zeigten sich begeistert von
der Veranstaltung und erklaerten einstimmig, dass
der Besuch der Summer School sie in der Planung
ihres Gruendungsvorhabens einen wesentlichen
Schritt weiter gebracht haette. "Die
Zusammenstellung der Seminarinhalte war
hervorragend und deckte alle Bereiche ab, mit
denen man sich auf dem Weg zur
Unternehmensgruendung beschaeftigen muss. Das
Rahmenprogramm der Summer School und insbesondere
die Gespraechsrunden mit Investorinnen und
erfahrenen Unternehmensgruenderinnen aus der
Praxis waren sehr aufschlussreich und
informativ." betonte die Teilnehmerin Dr. Mang Li
vom Fraunhofer-Institut fuer Offene
Kommunikationssysteme FOKUS in Berlin. Gabriele
Bleser vom Fraunhofer-Institut fuer Graphische
Datenverarbeitung IGD in Darmstadt bestaetigte
"Kompliment an die Summer School Veranstalter!
Das Programm ist gut durchdacht und vermittelt
gezielt und praegnant hilfreiches Wissen für
Gruenderinnen. Vielen Dank für die tolle Woche -
eine super Kombination aus Vermittlung von
theoretischem Wissen, praktischen Erfahrungen,
Austausch unter Gruenderinnen und viel Spass!"

Aufgrund der positiven Resonanz und auf Anregung
der Teilnehmerinnen der Summer School plant die
INI-Novation GmbH eine Neuauflage der
Qualifizierungswoche für Gruenderinnen und Gruender im Frühjahr 2008.

Weitere Informationen zum Inhalt und zur Anmeldung erhalten Sie bei: Veneta
Ivanova

INI-Novation
GmbH
Tel.: 06151 - 155
597

E-Mail: veneta.ivanova@ini-novation.com




INI-GraphicsNet
Unternehmenskommunikation
Presse- und Oeffentlichkeitsarbeit

Melanie Roth
Fraunhoferstrasse 5
64283 Darmstadt
Deutschland

Telefon: +49 (0) 6151 / 155-429
Fax: +49 (0) 6151 / 155-446
E-Mail: melanie.roth@inigraphics.net
URL: http://www.inigraphics.net/press

Darmstadt, 29. Oktober 2007


zurück
nach oben

','
',$content); ?>