| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Gründung von Salto Paper

Bereits achte Akquisition des ARQUES Konzerns in 2006.

Das Starnberger Beteiligungsunternehmen ARQUES Industries AG (ISIN DE0005156004) übernimmt mit Wirkung zum 1. September 2006 die Papiermühle Wolfsheck (Schwarzwald) vom StoraEnso-Konzern.

Die Papiermühle Wolfsheck produziert für Kunden auf der ganzen Welt Tapetenbasispapier, Spezialpapiere für das baunahe Gewerbe sowie Katalogpapier. Bei Tapetenbasispapieren ist das Unternehmen Weltmarktführer. Die beiden Papiermaschinen der Mühle verfügen zusammen über eine Produktionskapazität von jährlich rund 155.000 Tonnen. Die Papiermühle erwirtschaftet mit rund 200 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von EUR 65 Mio. ARQUES wird das Produktprogramm der Papiermühle unter dem Namen „Salto Paper„ fortführen. Der Standort wird
vollumfänglich erhalten; Entlassungen sind nicht vorgesehen.

Die Papiermühle Wolfsheck wurde zu einem symbolischen Kaufpreis frei von Bankverbindlichkeiten und Gesellschafterdarlehen übernommen. Die ARQUES Manager Holger Kowarsch und Dr. Christoph Barth werden das Management des Unternehmens übernehmen.

Über ARQUES

Die ARQUES Industries AG, Starnberg, (» www.arques.de) ist ein Turnaround-Spezialist, der sich auf den Erwerb und die aktive Restrukturierung von Unternehmen in Umbruchsituationen konzentriert, um sie mit einem eigenen Team und aus eigener Kraft zu wettbewerbsfähigen und ertragsstarken Unternehmen zu entwickeln. ARQUES revitalisiert das Wertschöpfungspotenzial seiner Beteiligungsunternehmen zum Nutzen aller ihrer Stakeholder unter Wahrnehmung der damit verbundenen sozialen Verantwortung. ARQUES macht es sich zur Aufgabe, unterbewertete Unternehmen mit bereits eingeschränkter Überlebensfähigkeit, aber hohem Wertsteigerungspotenzial, zu identifizieren und dabei komplexe Unternehmensstrukturen und Umbruchsituationen zu meistern. Die Aktien der ARQUES Industries AG werden im Geregelten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol „AQU„ (ISIN: DE0005156004) gehandelt und notieren seit 19. September 2005 im SDAX.

Kontakt:
ARQUES Industries AG
Investor Relations & Unternehmenskommunikation
Anke Lüdemann, CEFA/CIIA
Tel.: +49 (0) 8151/ 651 0
Email: » luedemann@arques.de


(2006-08-25)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>