| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Heute ist Pressearbeit für die meisten Unternehmen eine Selbstverständlichkeit, allerdings haben viele Verwantwortliche noch nicht erkannt, welche Rolle die Eigenheiten des Internets in diesem Zusammenhang spielen. Eine Presseinformation sollte deshalb nicht nur einfach auf herkömmliche Weise erstellt werden und dann ähnlich einer Postwurfsendung irgendwo in einem Verzeichnis abgeladen werden, vielmehr muss eine genaue Optimierung für das Web durchgeführt werden.

Viele Unternehmen verwenden gerne Presseaussendungen, um ihre Produkte oder Dienstleistungen zu promoten, immerhin kann im wahrsten Sinne des Wortes die ganze Welt die Informationen abrufen. Dadurch eröffnen sich mehr Gelegenheiten, um geschäftliche Erfolge zu erreichen.

Wirksame PR leicht gemacht!

PR-Artikel sind nicht leicht zu schreiben, denn man sollte nicht zu werblich klingen und andererseits auch journalistisch verwertbares Material liefern. Man sollte auf jeden Fall aktuelle Information in der Presseinformation anbieten. Gute Vorlagen für entsprechende Artikel liefen übrigens Fachzeitschriften. Hier kann man sehen, wie fertige Storys zu ähnlichen Themen aussehen. Man kann als Experte auch Fachkommentare zu Branchenthemen liefern und dadurch erreichen, dass man von anderen als Fachmann angesehen wird. Wenn Leute erkennen, dass man in einem gewissen Bereich gute Kenntnisse hat, wird sich das auf die Verkaufszahlen des eigenen Produkts positiv auswirken.

Eine interessante Quelle für den Vergleich mit anderen Firmen sind PR-Portale wie » www.pressemeldungen.at, wo zig-tausende Artikel gelistet sind und man sicher auch für die eigene Nische bzw. Branche einen Mitbewerber findet, der bereits Informationen veröffentlicht hat. Dann sollte man daran gehen, selbst Aussendungen zu verfassen und zu verbreiten. Somit erhält man einerseits Leser bzw. potenzielle Interessenten und natürlich auch Verlinkungen im Internet, die dann der eigenen Website im Ranking gegenüber der Konkurrenz helfen.

Wer konkrete Probleme mit dem Verfassen eines PR-Artikels hat, kann viele Websites mit entsprechenden Tipps und Tricks im Web finden. Manches Mal lohnt es sich auch, eine spezialisierte Agentur dafür zu beauftragen. Das kostet zwar etwas Geld, ist aber oft besonders effektiv.

Mit einer auf die richtigste Weise geschriebenen Presseinformation sichert man sich auf jeden Fall eine Platz im WWW, wenn diese gut im Internet verbreitet wird. Im Vergleich zu mit anderen Werbemethoden handelt es sich dabei um eine besonders sinnvolle Art der Öffentlichkeitsarbeit.

Heute wird die PR als das stärkste und innovativste Werkzeug betrachtet, um gerade in den Suchmaschinen gut zu ranken, wodurch sich die Verkäufe erhöhen.

Pressemeldungen werden in allen wichtigen Nachrichtensuchmaschinen und Medindatenbanken gespeichert. Wirksames Keywords erleichtern hier das Auffinden der Artikel und sorgen für viele Besucher.

Unser Tipp: Denken Sie beim Verbreiten Ihrer PR-Artikel nicht nur an das "normale" Internet, sondern auch an neue Kommunikationswege wie Twitter, Facebook, MySpace, Xing, RSS-Feeds und vieles mehr. So wird Ihre Strategie in dieser Hinsicht erfolgreich sein.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>