| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Innovatives System für Neugart

Die Kippenheimer Neugart GmbH, erfolgreicher Hersteller von Präzisionsgetrieben, verfügt ab sofort über ein Produktinformationsmanagement, entwickelt von der NOVA Software GmbH in Offenburg, angepasst und implementiert vom Barth Medienhaus. Mit diesem so genannten PIM-System werden Produkt-Informationen wie beispielsweise Preise, Texte oder Bilder, in einer Datenbank verwaltet. Mitarbeiter aus Marketing, Vertrieb oder Controlling greifen somit künftig auf einen zentralen Datenpool zu.

"In vielen Unternehmen werden Bildmaterial oder Produkttexte oft dezentral verwaltet. Es ist gängige Praxis, dass die einzelnen Abteilungen diese Daten je nach Bedarf speichern und pflegen. So arbeiten Produktmanagement, Marketing, Vertrieb und Controlling parallel mit teils identischen Informationen", erklärt Markus Hilß, New Media Director bei Barth.

Doch die Nachteile des "redundanten Archivierens" liegen auf der Hand: Die Daten werden nicht nur mehrfach geführt, auch die Aktualität leidet. Entbehrliche Arbeitsschritte, Mehrkosten sowie mögliche Fehlerquellen sind die Folgen.

Produktinformationsmanagement, kurz PIM, ermöglicht es, beliebige Daten und Dateien für verschiedene Zwecke oder an unterschiedlichen Standorten bereitzustellen. Voraussetzung hierfür ist eine entsprechende Datenbank, in der die Produkt-Informationen zentral verwaltet, gepflegt und modifiziert werden.

Die Mitarbeiter der Neugart GmbH können ab sofort auf eine solche Datenbank zugreifen. Aus gutem Grund, denn: "Die Anforderungen an unser Marketing und nicht zuletzt an unser Budget sind in den letzten Jahre enorm gewachsen", so Stefan Füllbrandt, Marketingleiter in der Kippenheimer Innovationsschmiede.

In der externen Unternehmenskommunikation von Neugart ist heute mehr Flexibilität gefordert: Ob Prospekte, Flyer, Kataloge und Preislisten, die Werbemedien werden immer individueller und vielfältiger. Gleichzeitig sinken jedoch die Auflagen der einzelnen Publikationen. Die Kosten steigen mit jedem weiteren Medium und haben sich in den letzten drei Jahren sogar jährlich verdoppelt.

Mit dem PIM-System werden die Abläufe optimiert, die Produktionszeiten für die Werbemedien deutlich verringert, die Reaktionsfähigkeit stark erhöht.
Beispiel Katalogproduktion: Da alle Produktdaten bereits zentral in einer Datenbank erfasst sind, geht die Gestaltung deutlich schneller vonstatten. Viele manuelle Schritte, wie Indexierung, Tabellenerstellung oder Preiszusammenführungen entfallen. Gleichzeitig können die Produkte im Web oder auf CD-ROM präsentiert werden, quasi auf Knopfdruck.

"Letztlich profitiert das gesamte Unternehmen", betont Stefan Füllbrandt. Die
Werbe- und Prozesskosten sinken; Marketing, Vertrieb und Controlling arbeiten auf einer einheitlichen Datenbasis. Auch der Geschäftsleitung winken handfeste
Vorteile: So wird der Verwaltungsaufwand rationalisiert. Die einzelnen Abteilungen arbeiten effizienter zusammen und das Unternehmen kann auf Veränderungen am Markt schneller reagieren.

Zudem integriert sich das PIM-System problemlos in die bestehende IT-Struktur, redundante Datensysteme werden eliminiert, die Datensicherheit ist gewährleistet. Da es sich um eine ASP-Lösung handelt, muss keine weitere Hardware beschafft werden.

Für die Zukunft ist Neugart mit dem PIM-System gut gerüstet. "Die jährlichen Ausgaben für die Medienproduktion konnten auf ein Drittel der ursprünglichen Kosten gesenkt werden. Somit werden sich die Einführungskosten des PIM-Systems bereits im Laufe des dritten Jahres amortisieren", blickt Markus Hilß voraus.
Und: "Weitere neue Publikationen, bedingt durch Sprachversionen oder Teilkataloge, verursachen kaum noch Mehraufwand, da das relevante Datenmaterial bereits medienneutral vorliegt."


Passendes Bildmaterial finden Sie zum » Download

Bildunterschrift: In der zentralen Datenbank des PIM-Systems werden Produktdaten gesammelt, archiviert und für verschiedene Zewcke bereitgestellt.
(Bild: Barth Medienhaus GmbH)


Hintergrundinfo
Die Barth Medienhaus GmbH wurde 1990 von Manfred Barth gegründet. Das Ettenheimer Unternehmen gilt bei seinen Kunden als kompetenter Ansprechpartner in Sachen Marketing und Unternehmenskommunikation – mit individueller Beratung, gezielten Strategien und bedarfsgerecht gestalteten Print- und Onlinemedien. Rund 40 engagierte Mitarbeiter arbeiten im Barth Medienhaus: vom Druck-Spezialisten über Grafiker und Programmierer bis hin zu Marketing-Fachleuten.

Die Neugart GmbH in Kippenheim gehört zu den führenden Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von Präzisions-Planetengetrieben. Die über 400 Produktvariationen der Kippenheimer werden weltweit vertrieben und sind in Maschinen der unterschiedlichsten Branchen zu finden.


Ansprechpartner für die Presse
Marcel Rottler

Barth Medienhaus GmbH
Wolfsmatten 1, 77955 Ettenheim

Tel. 0 78 22/44 47-0
Fax 0 78 22/44 47-29

» rottler@medien-haus.de
» www.medien-haus.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>