| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Agenturen wählen Stefan Bessing zum Stellvertreter

Die Fachgruppe Agenturen hat bei ihrem letzten Treffen turnusmäßig einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender der Fachgruppe ist Marco Zingler, Geschäftsführer der denkwerk GmbH, der in den letzten zwei Jahren bereits stellvertretender Vorsitzender gewesen ist. Sein Vorgänger Ravin Mehta (Pixelpark AG) war nicht wieder zur Wahl angetreten, ist aber natürlich nach wie vor im BVDW-Präsidium. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Stefan Bessing, Leiter des Berliner Agenturbereiches von T-Systems Multimedia Solutions. Beide Kandidaten wurden von den rund zwanzig anwesenden Agenturvertretern einstimmig gewählt.

Im neuen Vorstand herrscht absolute Einigkeit darüber, den erfolgreichen Weg der wichtigsten Interessenvertretung für Internet- und Multimediaagenturen in Deutschland weiter fortsetzen zu wollen: „In den vergangenen zwei Jahren seit Gründung der Fachgruppe haben wir wichtige Ziele erreicht. Neben der Positionierung der Fachgruppe sind zwei agile Arbeitskreise zum Thema Innovation und Qualität in Leben gerufen worden. Durch unsere inhaltliche Arbeit ist der BVDW wieder unumstritten zu dem Vertreter der Multimedia und Internet Agenturen geworden“, umreisst Zingler die Entwicklung. Mit der Schaffung eines Qualitätszertifikates hat die Fachgruppe zu Beginn des Jahres einen echten Meilenstein geschaffen, mit dem der hohe Anspruch der zertifizierten Full-Service-Agenturen nun nach außen dokumentiert wird.
BVDW-Vizepräsident Ravin Mehta hatte nach zweijähriger Aufbauarbeit in der Fachgruppe aus Zeitgründen nicht wieder zur Wahl gestanden. Wie Marco Zingler will auch Stefan Bessing nicht mit guten Traditionen brechen. "Wir müssen nun die erfolgreiche Arbeit der Fachgruppe fortsetzen und die Bedeutung der Internetagenturen als Innovationsmotor für die Digitale Wirtschaft weiter herausstellen. Mein Ziel ist es daher, zusammen mit Marco Zingler die Sichtbarkeit der Branche weiter zu erhöhen und so auch den BVDW zu stärken“, so der 37jährige zu seinem Anspruch.


Fachgruppe Treffpunkt für innovative, anspruchsvolle Agenturen
Neben den kommenden Zertifizierungsrunden zählen das Jahrbuch „Interaktive Trends 2006/2007“ zum Deutschen Multimedia Award, die Neuauflage einer erweiterten Trendprognose und der DMMK – Interaktives Design in Stuttgart zu den wichtigsten Projekte, die die Fachgruppe in den nächsten Wochen und Monaten in Angriff nimmt. „Das Ziel der kommenden zwei Jahre ist, die Fachgruppe zum Treffpunkt und Vertreter der exzellenten Agenturen zu entwickeln – und zwar nicht in Bezug auf die Größe der Unternehmen, sondern bezogen auf Qualität und Innovationskraft der Mitglieder“, blickt Marco Zingler nach vorn. Nach Stefan Bessings Vorstellung soll dabei „das Auftreten der Internetagenturen wieder von Selbstbewusstsein und Innovationsfreudigkeit geprägt sein“. Eine erste Gelegenheit bietet sich für die Agenturszene am 28. Juni in Berlin, wenn im Anschluss an den DMMK – Digitale Wirtschaft, zum dem viele hochrangige Vertreter der Branche erwartet werden, der 11. Deutsche Multimedia Award verliehen wird.


Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Thomas Schauf
Kaistraße 14, 40221 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 60 04 56 -16; Fax: -33
mailto: » schauf@bvdw.org
Christoph Salzig, Pressesprecher
Tel. 0211 60 04 56 -26, Fax: -33
mailto: » salzig@bvdw.org


Die Pressemitteilung zum Download finden Sie unter:
» http://www.bvdw.org/ww/de/7_pub/aktuelles/pressemitteilungen.cfm


Wir über uns:
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung aller am digitalen Wertschöpfungsprozess beteiligten Unternehmen.
Der BVDW steht im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen (Verbraucherorganisationen, andere Branchenverbände etc.), um ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche zu unterstützen.

Zudem bietet der BVDW ein Expertennetzwerk, das Unternehmen und Interessierten innerhalb wie außerhalb der Branche schnell und gezielt Antworten auf konkrete Fragestellungen rund um die Lösungen der Digitalen Wirtschaft liefert.
Der BVDW bietet ein umfangreiches Service- und Informationsportfolio für seine Mitgliedsunternehmen. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Technologien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>