| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Tipps zum kostenlosen Einstellen von PR-Artikeln

Ihre Mitteilungen kostenlos auf pressemeldungen.at

Es ist gar nicht schwer, mit einer gut verfassten Pressemeldung erfolgreich zu sein. Wenn Sie einen solchen PR-Artikel kostenlos veröffentlichen möchten, gibt es eine große Anzahl von Portalen, die sich dafür anbieten. Eines davon ist » www.pressemeldungen.at, wo Sie Unternehmensnachrichten oder andere Informationen schnell im Internet publizieren können.

Ihren PR-Artikel perfekt gestalten

Gut gestaltete Pressemeldungen dürfen sich nicht wie ein Werbeartikel lesen, vielmehr ist es wichtig, interessante Fakten gut aufzubereiten, damit der Leser (egal ober potenzieller Käufer oder Journalist) damit etwas anfangen kann. Je mehr man sich beim Verfassen eines PR-Artikels an Zeitungsstorys orientiert, desto größer ist die Chance, beachtet und gelesen zu werden. Gerade bei neuen Produkten oder Dienstleistungen ist es wichtig, die Vorzüge zu erwähnen und die Unterschiede zur Konkurrenz deutlich zu machen.

Langweilen Sie Ihre potenziellen Interessenten nicht mit zu umfangreichen Texten, denn Pressemitteilungen, die man nicht innerhalb weniger Minuten erfassen kann, bringen wenig. Gliedern Sie ihre Informationen durch Aufzählungen, Stichworte oder sonstige Möglichkeiten, um ein schnelles "Scannen" des Inhalts zu garantieren.

Veröffentlichen Sie immer nur ein Thema pro Story, sonst herrscht Verwirrung beim Leser und optimieren Sie die Meldung so gut wie möglich für das Internet. Denn selbst große, erfolgreiche Offline-PR-Firmen sind nicht in der Lage, für das Web zu texten. Setzen Sie alle möglichen Begriffe im Zusammenhang mit dem zu vermittelnden Inhalt ein, dann werden auch Suchmaschinen automatisch zu Ihrem Beitrag gelenkt. Das bringt Zugriffe und langfristig auch Erfolg für Ihr Unternehmen.

Wichtig ist am Ende einer Pressemeldungen, dem Leser mehr Informationen anzubieten, wenn er diese wünscht. Das kann durch einen Anruf bei einem Experten in Ihrem Haus sein oder der Angabe einer Mailadresse für Rückfragen. So erreichen Sie eine Interaktion, die Ihnen wichtiges Feedback bringt.

Warum eine Pressemeldung gratis publizieren?

Es gibt unzählige PR-Agenturen und Websites, die sich mit der Öffentlichkeitsarbeit im weitesten Sinne beschäftigen. Während manche Firmen und Menschen oft viel Geld für das Publizieren eines Artikels verlangen, gibt es eine große Anzahl von kostenlosen Portalen, wo man die Storys gratis einstellen kann. Hierbei erfolgt eine Verbreitung über unterschiedlichste Web- bzw. News-Dienste und im Normalfall wird der laufende Betrieb eines solchen Angebots durch Werbung finanziert.

Unser Tipp: Besonders erfolgreich sind PR-Artikel, die in unterschiedlichen Varianten im Web erscheinen. Schreiben Sie nicht eine unendlich lange Mitteilung und versenden diese an 20 oder 30 Portale, sondern erstellen Sie mehrere kurze Zusammenfassungen, die mit unterschiedlichen Keywords gespickt sein können, um eine Maxium an Wirksamkeit zu erreichen. Viele Suchmaschinen sind nämlich bei der Auswahl von ähnlichen bzw. 1:1 kopierten Artikeln sehr kritisch und zeigen dann in den Ergebnisseiten nur einen Bruchteil der tatsächlich vorhandenen Texte. Je mehr Zeit Sie in das Gestalten von wirksamen Pressemitteilungen investieren, desto mehr erreichen Sie in der Praxis.

Achten Sie bei der Auswahl des Autoren für die Unternehmensnachrichten (sofern Sie es nicht selbst sind) darauf, dass alle gültigen Bedingungen der PR-Branche eingehalten werden. Manche Gratis-PR-Portale lehnen zu werblich verfasste Artikel ebenso ab, wie solche, die Unwahrheiten enthalten oder zu reißerisch gestaltet sind.

Wichtig ist bei einer guten Pressemitteilung immer eine Mischung aus Journalismus, Marketing und PR. Wenn diese drei Dinge auf einen Nenner gebracht werden, stellt sich der Erfolg quasi von selbst ein, denn es ist weit weniger kompliziert einen guten Text zu erstellen, als man eigentlich denkt.

Praxistipp: Denken Sie daran, dass heute der Großteil von Pressemeldungen nicht von Journalisten gelesen wird (vor allem dann nicht, wenn der Text von einem eher unbekannter Firma stammt), sondern von interessierten Menschen, die potenzielle Käufer sind. Denken Sie beim Schreiben eines PR-Artikels genau an die Bedürfnisse dieser Zielgruppe.

Zum Einstellen Ihrer Pressemitteilung auf diesem Portal benötigen Sie übrigens nur eine kostenlose Registrierung und schon können Sie rund um die Uhr Artikel online bringen.


zurück
nach oben

','
',$content); ?>