| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

„Fakten zur standardmäßigen Bildunterdrückung“

Erfolg im E-Mail-Marketing trotz standardmäßiger Bildunterdrückung Neue Studie untersucht die Auswirkung der standardmäßigen Unterdrückung externer Bilder auf das E-Mail-Marketing / Tipps für Anwender und Vermarkter

Düsseldorf / London, 30. November 2006 – Epsilon Interactive International veröffentlicht heute die Studie „Fakten zur standardmäßigen Bildunterdrückung. Untersuchung zum Einfluss der standardmäßigen Unterdrückung von Grafiken durch ISPs auf Vermarkter“.

Internet-Service-Provider und E-Mail-Nutzer suchen kontinuierlich nach neuen Wegen zur Abwehr von unerwünschten E-Mails. So hat sich eine anfänglich kaum verbreitete Funktion – die standardmäßige Unterdrückung von Grafiken – in ein allgegenwärtiges Phänomen der Auslieferungslandschaft für E-Mails verwandelt. Vermarkter klagen seitdem häufig über Darstellungsprobleme auch bei ihrer seriösen E-Mail-Kommunikation.

Um den Einfluss der standardmäßigen Bildunterdrückung auf das E-Mail-Marketing zu untersuchen, hat Epsilon Interactive für die aktuelle Studie Kampagnendaten analysiert und das Marktforschungsunternehmen GfK NOP beauftragt, Verbraucher nach ihrer Erfahrungen mit der Technik zu befragen. Ein Ergebnis der Untersuchung: Die Mehrheit der Verbraucher ist in der Lage und bereit, Bilder von Nachrichten zu aktivieren, die sie wertschätzen.

„In unserer neuen Epsilon-Studie erfahren Vermarkter alles Wissenswerte über die standardmäßige Bildunterdrückung und ihren möglichen Einfluss auf ihre seriöse E-Mail-Kommunikation. Unser Bericht zeigt, warum diese Technik eingesetzt wird und skizziert die bestmögliche Vorgehensweise, um dennoch effektives Marketing betreiben zu können“, so Swen Krups, Sales & Account Director Germany, Epsilon Interactive International.


Redaktionsservice: Die Studie von Epsilon Interactive können Sie kostenlos per E-Mail an » epsilon@zucker-kommunikation.de anfordern.

Über Epsilon Interactive
Epsilon Interactive (» www.epsiloninteractive.com) ist ein führender Anbieter für strategische, renditeorientierte E-Mail-Kommunikationslösungen und Technologien zur Marketing-automatisierung. Durch die Kombination von innovativen Technologien, professionellen Dienstleistungen und die umfassende Erfahrung mit vertikalen Märkten unterstützt Epsilon Interactive Werbetreibende dabei, Kundenbeziehungen durch eine hochrelevante und personalisierte E-Mail-Kommunikation aufzubauen, zu erweitern und aufrecht zu erhalten. Das umfassende Angebot branchenspezifischer Produkte und Dienstleistungen beinhaltet skalierbare E-Mail-Kampagnentechnologie, Optimierung der Auslieferungsraten, Marketing-Automations-technologien, schlüsselfertige Integrationslösungen, strategische Beratung und Expertise für die Entwicklung von E-Mail-Programmen, die messbare Ergebnisse über den gesamten Kundenlebenszyklus hinweg generieren.

Die internationalen Geschäfte von Epsilon Interactive firmieren unter dem Epsilon Interactive International Markennamen und umfassen Büros in Europa und Asien. Zu den Kunden von Epsilon Interactive zählen zurzeit mehr als 560 Spitzenfirmen weltweit. Epsilon Interactive ist eine Division von Epsilon (» www.epsilon.com), einem führenden Anbieter für Multikanal-Marketingleistungen, Technologien und Datenbanklösungen. Epsilon Interactive International ist ein Handelsname von Alliance Data, FHC, Inc.
Weitere Informationen finden Sie unter » www.epsiloninteractive.com.

Pressekontakt:
Zucker.Kommunikation
Team Epsilon Interactive
» epsilon@zucker-kommunikation.de
Tel: 030/247 587-0
Fax: 030/247 587-77


zurück
nach oben

','
',$content); ?>