| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Mit der Nielsen At-Retail-Media Werbestatitik

Laut der Studie "Status-Quo at retail media", die das Institut für Handelsforschung an der Universität zu Köln (IfH) im Auftrag des Verbandes Point of Purchase Advertising International (POPAI) durchgeführt hat, steigt der Stellenwert von Medien am Point of Purchase (POP) / Point of Sale (POS) als Werbeträger. Um Kunden daher eine bessere Transparenz des Werbemarktes sowie eine optimale Integration der Medien am POS in ihrem Kommunikationsmix zu ermöglichen, bietet Nielsen Media Research ab sofort neben seiner klassischen Werbestatistik und den Werbestatistiken für Direct Mail, Online und Kino nun auch die Nielsen At-Retail-Media Werbestatistik an. "Durch ihre kurzfristige Buchungsmöglichkeit, ihre Reminderfunktion zu klassischen Kampagnen und ihre Funktion zur Abverkaufssteigerung nehmen die Medien am POS eine wichtige Rolle im Mediamix ein. Deshalb ist es entscheidend, hier den Markt und seine Anforderungen zu kennen," begründet Ludger Wibbelt, Geschäftsführer der Nielsen Media Research GmbH, die Erfassung der Werbemaßnahmen am Ort des Einkaufs.

Im ersten Halbjahr 2006 betrugen die Bruttowerbeaufwendungen am Point of Sale laut Nielsen Media Research rund 9,5 Millionen Euro. Die neueste Werbestatistik von Nielsen Media Research berücksichtigt dabei die Werbeformen Floor Graphics und Instore Radio im LEH, Drogeriemärkten, Getränke-Abhol- und Baumärkten sowie Zapfpistolenwerbung und Türbeklebungen an Tankstellen. Die mittelfristige Integration weiterer POS-Medien, wie z. B. Einkaufswagenwerbung, sind zur Zeit in Planung.

Standardmäßig umfasst die jüngste Werbestatistik des Medien- und Werbeforschungsunternehmens Informationen über den Werbungtreibenden, die beworbenen Produkte oder Services sowie in welcher Region, wie lange und mit welchem Werbedruck die Werbung am Ort der Kaufentscheidung eingesetzt wurde. Die Daten stehen dabei rückwirkend ab dem 1. Januar 2006 für die Nielsen Media Research Kunden per Online-Zugriff über die Nielsen Analysetools WizzAd und AdAlert oder durch die Lieferung von elektronischen Datenbanken und Sonderberichten zur Verfügung.

Ludger Wibbelt: "Mit der Nielsen At-Retail-Media Werbestatistik bieten wir einen weiteren umfassenderen Blick auf den Werbemarkt in Deutschland. Dabei sind die Potenziale am POS noch lange nicht ausgeschöpft. Die Kombination klassischer Medien mit Werbeträgern am Point of Sale hat eine hohe Attraktivität für Werbung-treibende."

Profil Nielsen Media Research
Die in Hamburg ansässige Nielsen Media Research GmbH, ehemals A.C. Nielsen Werbeforschung S + P GmbH, erfasst bereits seit über 50 Jahren die Werbeaufwendungen in den klassischen Medien in Deutschland sowie die Mediengattungen Direct Mail, Online und Kino. Nielsen Media Research unterstützt Kunden mit Services wie zum Beispiel Fernseh- und Radionutzungsforschung, Werbe- und Werbewirkungsforschung und individuellen Sonderanalysen. Zu den Kunden gehören führende Konsumgüterhersteller, Handel und Dienstleister, Unternehmen in der Medien- und Unterhaltungsbranche, Werbeagenturen, Mediaagenturen sowie die Internet-Community. Die Nielsen Media Research GmbH ist ein Unternehmen der VNU Media Measurement & Information Group.

Weitere Informationen erhalten Sie unter <» http://www.nielsen.de>.

Über VNU
VNU ist ein globales Informations- und Medienunternehmen mit führenden Marktpositionen und anerkannten Marken in den Bereichen Marketing-Information (ACNielsen), Media-Information (Nielsen Media Research) sowie Business Publikationen (Billboard, The Hollywood Reporter, Computing, Intermediair) und Fachmessen. Das im Privatbesitz stehende Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern aktiv, mit Zentralen in Haarlem (Niederlande) und New York (USA). Im Jahr 2005 erwirtschaftete der Konzern mit fast 41.000 Beschäftigten einen Gesamtumsatz in Höhe von 3,5 Mrd. Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der VNU-Website: <» http://www.vnu.com/>.

Kontakt:
Silke Trost
Manager Corporate Communications
Nielsen Media Research

mailto:» silke.trost@nielsenmedia.com
Phone: +49 (0) 40 / 236 42 133
Fax: +49 (0) 40 / 236 42 122
Mobil: +49 (0) 172 / 6 37 51 66


(2006-08-17)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>