| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Im Sattel sitzen oder dem Pferdeflüsterer lauschen

Sicherlich ist Arizona nicht unbedingt der bekannteste Bundesstaat in den USA, wenn es um das Thema Urlaub geht. Zwar ist gerade der einzigartige Grand Canyon, der sich im Norden befindet, weltberühmt, doch die Großstädte wie Phoenix oder Tucson sind bei Reisenden aus dem Ausland eher weniger beliebt, obwohl sie auch ihren Reiz haben.

Spektakulär wird es aber, wenn man einen Ranch-Urlaub in Arizona verbringt, denn hier kann man sich wie im Wilden Westen fühlen und so die längst vergangen Zeiten nochmals aufleben lassen. Nicht nur Pferdefreunde kommen hier auf ihre Kosten, sondern all jene, die gerne außergewöhnliche Aktivitäten genießen möchten, sind auf einer Guest Ranch genau richtig oder checken auf einer Working Ranch ein, wo man selbst mit anpacken kann. So wird man hautnah feststellen, wie Cowboys früher gelebt haben und dass dieser Job auch heute noch mit harter Arbeit verbunden ist.

Hier ein Video, das Ihnen die Schönheit der Natur in Arizona näherbringt:

Als Empfehlung in Arizona kann zum Beispiel die Price Canyon Ranch (» www.pricecanyon.com) genannt werden, um hier die Rinderzucht live zu erleben. Auch die Teilnahme an den sogenannten "Cattle Drives" ist möglich, wo das Vieh von echten Cowboys und den Urlaubern auf die Weiden getrieben wird. Hier kann man für rund 200 Euro pro Person übernachten und für die Tagesausflüge zu den Weiden sind ca. 50 Euro zu bezahlen. Die Location ist nicht zuletzt auch bei Filmproduktionen beliebt, denn sie besitzt immer noch den Charme der Zeit vor 150 Jahren. Trotzdem fehlt es natürlich in der im Osten des Bundesstaates gelegenen Ranch nicht an modernen Annehmlichkeiten.

Echte Pferdefreunde können sich für einen Aufenthalt auf der Bellota Ranch in der Nähe von Tucson entscheiden. Hier gibt es eine echten Pferdeflüsterer, der jedem Interessierten diese Kunst näherbringt. Hier gibt es attraktive Packages, die zusätzlich zur Unterbringung und der Verpflegung auch noch etliche Extras inkludiert haben.

Wer mit der Familie unterwegs ist, sollte die Tanque Verde Guest Ranch (» www.tvgr.com) als Urlaubsziel wählen. Hier gibt es Entspannung und Abwechslung für Groß und Klein. Selbstverständlich können die Kids auch Reiten lernen und neben einer Erfrischung im Pool gibt es viele weitere Möglichkeiten, etwas zu erleben. Im Spa kann man sich von den vielfältigen Strapazen erholen und durch die günstigen Pauschalpreise lohnt sich ein Blick auf dieses Angebot besonders. Übrigens wird diese Ranch auch gerne für Hochzeiten oder Seminare gebucht.

Arizona begeistert durch die Natur.

Golfen in Arizona

Außerdem gibt es in Arizona unterschiedliche Freizeitaktivitäten, die sich anbieten. Dazu gehören Wassersportarten ebenso wie die Chance, die faszinierende Landschaft auf eigene Faust zu erwandern. Dabei sollte man sich aber durchaus in Acht nehmen, denn mancherorts könnte man relativ unerwartet einem Elch über den Weg laufen, was zu gegenseitiger Überraschung führt.

Der Bundesstaat ist auch als Ziel für Golf-Fans perfekt. Es gibt eine große Anzahl an exquisiten Resorts, wo man Urlaub machen kann, und das zu attraktiven Preisen. Selbstverständlich sind ausgezeichnete Unterkünfte für einen kurzen Trip ebenso verfügbar wie für Langzeitgäste.

Die Top-Sehenswürdigkeiten in Arizona:

Landschaftlich bietet Arizona eine unglaubliche Abwechslung, die von der verlassenen Wüste über grüne Landschaften bis hin zum Gebirge reicht. Der Bundesstaat hat für jeden Besucher etwas Spannendes im Programm und man sollte sich bei einem Besuch viel Zeit für Reisen durch die unterschiedlichen Gebiete nehmen. So gibt es besonders in der Wüste echte verborgene Juwelen, die man als Tourist gesehen haben sollte.

Selbstverständlich ist der » Grand Canyon-Nationalpark die Hauptattraktion in Arizona. Er liegt im Nordwesten und wird seit Jahrmillionen vom Colorado River durchzogen. Dieses Naturwunder bietet übrigens den spektakulären » Skywalk, der vor einigen Jahren eröffnet wurde. Bei Reisenden sehr beliebt ist die Rentierfarm, die man im Westen des Nationalparks besichtigen kann.

Der Hoover-Damm ist eine Talsperre an der Grenze zu Nevade und wurde in den 1930er Jahren errichtet. Nach wie vor ist dieses Bauwerk beeindruckend und ist eines der größten Projekte der damaligen Zeit. Seit 1936 gibt es hier auch den durch das Aufstauen des Colorado River entstandenen Lake Mead.

Wer die atemberaubenden Berge von Arizona genauer betrachten möchte, kann sich nach Sedona begeben. Hier wohnen - wohl aufgrund der angeblichen spirituellen Kraft der Gegend - viele Künstler und New Age-Angehörige. Außerdem haben etliche Hollywood-Stars hier Anwesen, darunter Sharon Stone, Al Pacino oder John Travolta. Hier herrscht das ganze Jahr über ein mildes Klima und es gibt zahlreiche Rad- und Wanderwege, von denen man die roten Felsen aus Sandstein bestaunen kann. Außerdem sollte man hier die Felsenkirche, die Chapel of the Holy Cross, besuchen.

Arizona bietet für jeden Besucher etwas.

Unser Tipp: Ausführliche Informationen finden Sie auf der umfangreichen deutschsprachigen » Arizona-Website. Außerdem gibt es bei » Amazon.de jede Menge Literatur über diesen faszinierenden US-Bundesstaat. (pressemeldungen.at-Redaktion - 2012-10-06/2006-06-26 - Fotos: » pdphoto.org)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>