| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

TraviAustria, der österreichische Dienstleister für touristische Software, verzeichnet bei den in Österreich online angeschlossenen Unternehmen ein Wachstum sowohl bei Flugsegmenten als auch bei Touristikbuchungen.

TraviAustria meldet im Bereich der Flugsegmente bei Galileo im Monat Mai 2006 eine durchwegs positive Entwicklung. Die MIDT Zahlen zeigen mit einem Plus von 5,9 % im Vergleich zum Monat Mai 2005 einen Aufwärtstrend für den gesamten österreichischen Reisebüro-Markt. Galileo Reisebüros konnten sich dem Trend anschließen und hatten mit Ende Mai ein Plus in der Segmentproduktion von 6 % zum Vergleichsmonat des Vorjahres. Die Trendanalyse der bisherigen Juni Wochen 2006 zeigt ein Bild auf Vorjahresniveau.

Der Bereich Touristikbuchungen war im Mai 2006 noch positiver. Hier hat TraviAustria mit dem Veranstaltersystem ALPS ein optimales Barometer für das Buchungsverhalten innerhalb der Pauschaltouristik in Österreich. „Nachdem über ALPS als Inventarsystem über 70 % aller Pauschalreiseveranstalter-Buchungen in Österreich im Reisebüro abgewickelt werden, haben wir hier einen tatsächlichen Gradmesser für das Buchungsverhalten der österreichischen Reisebüros. Damit verfügen wir über Online-Zahlen, die auch eine dementsprechende seriöse Aussagekraft haben.„ meint Alexander Klaus, Leiter Geschäftsfelder Buchungs- und Inventarsysteme von TraviAustria.

Die Veranstalter-Buchungen im Mai 2006 lagen um 24 % über den Veranstalter-Buchungen des Vorjahres. Kumuliert zeigen die Werte von Jänner bis Mai 2006 einen Trend von plus 6 % im Vergleich zum Vorjahr.

Die Bestätigung dieser Entwicklung zeigt sich auch bei den Buchungen, die über CETS in Österreich getätigt werden. Hier gibt es ebenfalls eine positive Entwicklung im Vergleich zum Vorjahr. Allein für den Monat Mai 2006 ein Plus von 22 %. Kumuliert stiegen die Buchungen der österreichischen Reisebüros über das elektronische Reservierungssystem CETS von Jänner bis Mai um 12 %. Auch die ersten drei Juni Wochen 2006 entwickeln sich positiv. „Interessant wird der Vergleichszeitraum Juni/Juli 2006 zum Vorjahr, da ja im Juli 2005, im Vergleich zu vergangenen Jahren, ein atypisches Last Minute Buchungsverhalten der Österreicher bemerkbar war.„ sagt Alexander Klaus. „Wir sind schon sehr gespannt, wie sich das Geschäft hier entwickeln wird, denn wenn es weiterhin so positiv bleibt, haben die österreichischen Reisebüros allen Grund das Geschäftsjahr 2006 als ein erfreuliches zu sehen. „ meint Alexander Klaus weiter.



Über TraviAustria
TraviAustria, eine 1987 gegründete Tochtergesellschaft von Austrian Airlines, stellt seinen Kunden und Partnern IT-Lösungen für jede Anwendung im Touristikbereich zur Verfügung. Hinter dem breit gefächerten Produktangebot von TraviAustria stehen maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand, sowie ein eigenes Entwicklungs- und Technikerteam, die sowohl fachlich als auch innovativ auf dem aktuellsten Stand sind. Darüber hinaus ist TraviAustria seit 1989 Vertriebsgesellschaft für Galileo International in Österreich. Galileo International, seit 2001 100%ige Tochtergesellschaft von Cendant Corporation stellt das größte und umfangreichste Reservierungssystem der Welt dar. Derzeit sind weltumspannend mehr als 44.000 Reisebüros mit mehr als 164.700 Terminals an Galileo International angeschlossen.



Weitere Informationen:
TraviAustria
Gabriela Wagner
Telefon +43-1-33733-731
Telefax +43-1-33733-701
Web: » http://www.travi.com


Berenika PR & Event
Telefon +43-1-867 45 23-0
Telefax +43-1-867 45 23-10
E-Mail: » info@berenika.at
Web: » www.berenika.at


zurück
nach oben

','
',$content); ?>