| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Schweissarbeiten an der Stahlkonstruktion des Skywalk nahezu abgeschlossen - Die weltweit höchste hufeisenförmige Aussichtsplattform aus Glas und Stahl soll voraussichtlich im September in den Grand Canyon hinausgeschoben werden.


Die Schweissarbeiten an der Stahlkonstruktion für die hufeisenförmige Plattform am Grand Canyon West, dem Skywalk, sind fast abgeschlossen. Wenn alle Stahlteile miteinander verbunden sind, soll der ganze Koloss in 1.200 m Höhe in den Canyon hinausgeschoben werden - voraussichtlich im September. Bis dato sollte dies ohne den Glasboden geschehen, der erst im Nachhinein eingebaut werden sollte. Derzeit wird jedoch überlegt, ob nicht zuerst das Glas montiert und dann der gesamte Skywalk in einer sogenannten „Jack-and-Roll“ (aufbocken und rollen) Aktion, die bis zu 24 Stunden dauern kann, über den Abgrund geschoben wird.

Der Skywalk ist aus einer Partnerschaft zwischen den am Grand Canyon West im Bundesstaat Arizona ansässigen Hualapai Indianern und dem Unternehmer Davin Jin aus Las Vegas hervorgegangen. Zu dem Team, das den Skywalk entworfen hat, gehören MRJ Architects, das Ingenieursbüro Lochsa Engineering, und die Firmen LLC und APCO Construction. Das Glas wird in Deutschland und Österreich von der Firma Saint Gobain produziert. Die in Europa ansässige Saint Gobain hat sich weltweit auf architektonisch besonders herausfordernde Glaskonstruktionen spezialisiert. Den Stahl liefert Mark Steel aus Arizonas Nachbarstaat Utah.

Auf Anfrage ist die Baustelle für Medien zugänglich. Das Besucherzentrum, der spätere Eingang zum Skywalk, wird inkl. verschiedener Restaurants voraussichtlich Anfang 2007 fertig gestellt. Damit Besucher aber schon vorher Zugang zum Skywalk haben, plant man derzeit einen vorläufigen Besuchertunnel, durch den Mutige die Glas-Stahl Konstruktion erreichen können – mit einem unverfälschten Blick auf die Schlucht durch den komplett aus Glas bestehenden Boden.

Grand Canyon West befindet sich knapp 200 km östlich von Las Vegas und 115 km nordwestlich von Kingman in Arizona. Dies ist die einzige Stelle im gesamten Grand Canyon, an der Helikopterflüge auf den Grund des Canyons möglich sind.Zu den weiteren Attraktionen am Grand Canyon West gehören ein Indianerdorf, der Hualapai Markt und die Hualapai Ranch, eine Westernstadt, von der aus man zu Ausritten oder Planwagenfahrten am Canyonrand aufbrechen kann.

Informationen zu Reservierungen, Anfahrtsskizzen und eine Liste aller Aktivitäten findet man unter » www.destinationgrandcanyon.com oder anrufen unter 001-877 716 9378.


Für weitere Informationen:

Allison Raskansky
Destination Grand Canyon
6206 West Desert Inn Rd, Suite B
Las Vegas, Nevada. 84196
USA
Tel: 001-702-889 9378
Fax: 001-702-889 4545
» allison@destinationgrandcanyon.com
» www.destinationgrandcanyon.com


Für weitere Informationen:

Kathrin Berns
Get It Across Marketing
Neumarkt 33
D - 50667 Köln
Germany
Tel: 0221-233 64 06
Fax: 0221-233 64 50
» presse@getitacross.de
» www.getitacross.de


(2006-08-01)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>