| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

(Weiden/Parkstein, 03.12.2007) Es duftet nach Lebkuchen und Glühwein, die Radiosender spielen „Last Christmas„ rauf und runter – Anzeichen dafür, dass Weihnachten vor der Tür steht. Wie jedes Jahr kurz vor dem Fest heißt die Frage aller Fragen: Was schenke ich meinen Liebsten? Ein edles Duftwasser wie im letzten Jahr für den Gatten? Für die Eltern ein Essensgutschein für ein Nobelrestaurant? Oder doch lieber einen exklusiven Bildband? Eine Geschenk-Alternative für das diesjährige Weihnachtsfest heißt Reisegutschein. Viele, die Stress und Trubel in den vorweihnachtlichen Innenstädten umgehen wollen, buchen Reisegutschein oder Reise in einem Online-Reisebüro. „Zu keiner anderen Jahreszeit verkaufen wir so viele Reisegutscheine wie vor Weihnachten„, erklärt Nicolas Götz, Inhaber des Online-Reisebüros Nix-wie-weg®.de.

Seine weitere Beobachtung: „Immer häufiger wird für Familienangehörige oder Freunde als Weihnachtsgeschenk ein Urlaub gebucht.„ Ganz oben auf der Wunschliste stehen mehrtägige Städtetrips, z.B. nach London, Paris oder Wien, aber auch Wellness-Tage. Zunehmend greifen Götz’ Kunden tiefer in die Tasche und legen gar Fernreisen unter den Weihnachtsbaum. Ein anderer Trend: Am Heiligen Abend einen Reisegutschein auspacken, einige Stunden später bereits im Flieger sitzen. „Viele haben zwischen den Jahren ohnehin Urlaub, eine spontane Reise ist da für jeden die Überraschung schlechthin. Denn über puren Urlaubsgenuss kann man sich ja nur freuen„, sagt Nicolas Götz. Zum Jahreswechsel empfiehlt er Ziele wie Kanaren, oder, wenn jemand weiter weg möchte, die Kapverdischen Inseln sowie die Vereinigte Arabische Emirate. Auch in Costa Rica oder Südafrika herrscht die ideale Reisezeit. „Mit ein wenig Glück gibt es für viele Ferienziele noch Last-Minute-Schnäppchen„, erklärt Nicolas Götz. Sein Tipp für jeden, der eine Reise oder einen Reisegutschein verschenken will: „Damit die Unterlagen rechtzeitig am Heiligen Abend auf dem Gabentisch liegen, sollte man bei uns spätestens drei Tage vor Weihnachten buchen.„

Unternehmens-Background:
Nix-wie-weg®.de bietet seit 1996 eine konzern- und veranstalterunabhängige Auswahl an günstigen Last-Minute- und Pauschalreisen sowie Flügen, Hotels und Mietwagen. 15 Mitarbeiter sind an den Standorten in Weiden (Oberpfalz) sowie im benachbarten Parkstein beschäftigt. Nix-wie-weg®.de hat als eines der wenigen Online-Reisebüros eine 24-Stunden-Notfall-Hotline sowie eine individuelle Kundenbetreuung durch einen persönlichen Ansprechpartner eingerichtet. Das Unternehmen steht für „Urlaub als Genuss„. Konkret heißt das: Einen Urlaub genießen, bedeutet sich um nichts zu kümmern. Homepage: » www.nix-wie-weg.de

Kontakt:
Ingmar Eschli, Tel. 09602 / 6170366, Ingmar.Eschli@Nix-wie-weg.de http://www.Nix-wie-weg.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>