| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Mit Endgeräten von Siemens und neuem Netzwerk sicher kommunizieren

Frankfurt – 09. Januar 2007 – Innerhalb von nur einer Woche migrierte der oberösterreichische Maschinenbauer Fill von konventioneller auf IP-Telefonie und profitiert so von den Vorteilen der neuen Technologie, wie etwa Kostensenkung und Produktivitätssteigerung. Die Grundlage bilden dabei SecureStack-Switches von Enterasys Networks, der Secure Networks Company. Sie ermöglichen mit ihrer Multi User Authentication and Policy (MUA+P)-Funktionalität beste Performance bei höchster Sicherheit. Die insgesamt 200 Endgeräte stammen von der Siemens AG, die auch die komplette Implementierung des neuen Netzwerkes übernahm.

„Wer die beste Lösung sucht, entwickelt gemeinsam mit Fill seine Zukunft„ – so lautet das Unternehmensmotto des 1966 gegründeten Maschinenbauunternehmens. Um seine eigene Kommunikation den gestiegenen Anforderungen anzupassen und zukunftssicher zu gestalten, fand Fill die beste Lösung bei den VoIP-Experten Enterasys und Siemens: Insgesamt 19 SecureStack Edge Switches sorgen für ein perfektes Zusammenspiel zwischen IP-Telefonie und Network Access Control (NAC). Durch ihre Multi User Authentication and Policy (MUA+P)-Funktionalität können sie mehrere Benutzer oder Geräte – wie VoIP-Phones und PC – gleichzeitig an nur einem Port authentisieren und ihnen auch unterschiedliche Rechte zuweisen. Dadurch wird nicht nur der Netzwerksicherheit Rechnung getragen, sondern auch höchste Quality of Service (QoS) gewährleistet. Dies ist auch im Hinblick auf zukünftige IT-Planungen Fills, etwa der Einführung eines Reklamationsmanagements oder einer E-Business-Plattform, von Bedeutung.

Unternehmensweit kommen 200 VoIP-Endgeräte, davon 100 schnurlose, aus der HiPath-Serie von Siemens zum Einsatz. „Durch unser neues Netzwerk sind wir nicht nur auf dem technologisch neuesten Stand, sondern auch offen für zukünftige Entwicklungen„, erklärt Helmut Wagner, Teamleiter IT bei der Fill Gesellschaft m.b.H. „Insbesondere das hervorragende Preis-/Leistungsverhältnis sowie die sehr gute Performance haben uns überzeugt. Zudem erhalten wir durch die enge Partnerschaft zwischen Enterasys und Siemens eine Lösung aus einer Hand, die genau auf unsere Anforderungen zugeschnitten ist.„

Über Enterasys Networks
Enterasys Networks ist ein globaler Anbieter von Secure Networks für Unternehmenskunden. Die innovativen Netzwerk-Infrastruktur-Lösungen von Enterasys tragen den Anforderungen von Unternehmen nach Sicherheit,
Leistungs- und Anpassungsfähigkeit Rechnung. Darüber hinaus bietet Enterasys umfangreiche Service- und Support-Leistungen an. Das Produktangebot reicht von Multilayer Switches, Router, Wireless LANs und Virtual Private Networks über Netzwerk-Management-Lösungen bis hin zu
Intrusion-Detection- und Intrusion-Prevention-Systemen. Enterasys hat seinen Hauptsitz in Andover, USA, und betreut den globalen Kundenstamm über Niederlassungen in mehr als 30 Ländern. Momentan beschäftigt das Unternehmen ca. 700 Mitarbeiter weltweit. Weitere Information zu Enterasys Secure Networks und deren Produkte für Festnetze und drahtlose Netzwerke unter » www.enterasys.com.

Pressekontakt: Enterasys Networks, Markus Nispel, Telefon +49 69 47860 0, Fax +49 69 47860 364, » Markus.Nispel@enterasys.com, www.enterasys.com

PR-Agentur: Helmut Weissenbach Public Relations GmbH, Brigitte Harbarth, Tel. +49 89 5506-7773, Fax +49 89 5506-7790, » enterasys@weissenbach-pr.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>