| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

DTS und Coding Technologies erhält wichtige Unterstützung von Chipsatz-Herstellern

Verfügbarkeit der Chipsätze fördert Einführung von aacPlus für Mehrkanal-Audio bei Digital-TV-Geräten

Las Vegas, CES, 11. Januar 2007 — Coding Technologies und DTS haben bekannt gegeben, dass die 5.1 aacPlus/DTS-Mehrkanal-Transcoding-Lösung beider Unternehmen wichtige Unterstützung durch die Hardware-Industrie erhält. Mit Conexant und Analog Devices bieten jetzt zwei weitere führende Hersteller die aacPlus/DTS-Transcodierung in ihren Chipsätzen für Digital-TV-Settop-Boxen an. Damit steigt die Auswahl an verfügbaren Chipsets für Hersteller von Settop-Boxen, die diese Technologie in ihre Produkte integrieren wollen, und Programmanbieter können erstmals zwischen verschiedenen 5.1-Audiolösungen wählen. Neben Conexant und Analog Devices bieten bereits STMicroelectronics und Broadcom Chipsätze für die aacPlus/DTS-Transcoding-Lösung an.

Die aacPlus/DTS-Transcodierung ermöglicht Broadcastern den Einsatz des hocheffizienten MPEG-4-Audiocodecs für die Übertragung ihrer SD- und HD-Programme. Damit können sie Verbrauchern mehr Inhalte wie Spielfilme, Sportsendungen und Dokumentarfilme in verbesserter Soundqualität anbieten. Durch die Transcodierung von aacPlus in DTS direkt in der Settop-Box erreichen Broadcaster bereits heute und ohne Übergangszeit die gesamte installierte Basis von Heimkinoanlagen.

„Die hervorragende aacPlus/DTS-Lösung von Coding Technologies ist ein wichtiges Technologie-Tool, dass es Betreibern erlaubt, zusätzlichen hochqualitativen Audio-Content anzubieten. Sie können dafür einfach ihre existierende Infrastruktur nutzen und so ihre Einnahmemöglichkeiten ausweiten“, sagt Lewis Brewster, Executive Vice President und General Manager, Broadband Media Processing Business, bei Conexant. „Das Transcoding in DTS stellt darüber hinaus sicher, dass auch Settop-Box-Geräte der nächsten Generation mit allen jetzt bereits installierten Heimkinoanlagen kompatibel sind, was einen bedeutenden Vorteil für den Verbraucher darstellt.“

„Durch die Zusammenarbeit mit Coding Technologies bei der Realisierung von 5.1-kompatiblen Decoderchips als verfügbare Technologie am Markt tragen wir dazu bei, einen höherwertigen und effizienteren Sound von der Theorie in die Praxis umzusetzen“, erklärt Mike Haidar, General Manager, Software & Systems Technology Division, DSPS, bei Analog Devices. „Als Antwort auf eine steigende Nachfrage der Industrie nach mehr Alternativen für die 5.1-Übertragung haben wir diese machbare Audio-Option in ein Produkt umgesetzt, das den Interessen der Settop-Box-Hersteller und der Rundfunkbetreiber gleichermaßen Rechnung trägt.“

„Wir sehen Anfragen von zahlreichen Betreibern nach der aacPlus/DTS-Transcoding-Lösung, da diese es ihnen ermöglicht, von der hohen Kompressionsrate von aacPlus zu profitieren und gleichzeitig einen digitalen Output zu liefern, der weiterhin mit praktisch allen Heimkinoanlagen auf dem Markt kompatibel ist“, sagt Laurent Rémon, Chief System Architect, Home Video Division, bei ST Microelectronics. „Wir können das aacPlus/DTS-Transcoding jetzt bei allen fortschrittlichen Chipsätzen wie dem STi7100 und dem STi7109 anbieten und sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit Coding Technologies und DTS bei der Realisierung dieser Technologie.“

„Die verbesserte Bandbreiteneffizienz durch die aacPlus/DTS-Transcoder erlaubt es Broadcastern, ihren Kunden Audiodienste in DVD-Qualität anzubieten sowie eine größere Anzahl von Audiokanälen zu unterstützen und Netzwerkbandbreite für zusätzliche umsatzgenerierende Services frei zu machen“, kommentiert Aidan O’Rourke, Marketing Director, Broadband Communications, Broadcom Corporation. „Wir werden unsere Unterstützung und Entwicklungsleistung für diese neuen Audiotechnologien fortsetzen und eng mit den Service-Anbietern und Settop-Box-Herstellern zusammenarbeiten, um die Markteinführung in Kürze zu realisieren.“

Stefan Meltzer, Vice President Business Development and Consumer Electronics, Coding Technologies: „Wir freuen uns über die enorme Unterstützung für unsere Transcoding-Lösung aus der Industrie. Nach weniger als 18 Monaten der Kooperation mit DTS gibt es bereits fertige Produkte und auch eine klare Nachfrage für diese im Markt. Das sehen wir als gutes Zeichen dafür, die richtigen Knöpfe zur richtigen Zeit gedrückt zu haben.“

Coding Technologies und DTS zeigen die aacPlus/DTS-Transcoding-Lösung auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (8.-11. Januar 2007, South Hall, DTS-Stand Nr. 1_21544, Las Vegas Convention Center).


Coding Technologies
Das Unternehmen ist Anbieter der hochwertigsten Audiokompressionstechnologien (nach EBU) für den Mobilfunk, den digitalen Rundfunk und das Internet. Die von Coding Technologies entwickelte Spectral Band Replication (SBR) -Technologie ist eine vorwärts-und rückwärtskompatible Methode zur Effizienzsteigerung von Audiokompressions-verfahren und wird bereits in mp3PRO (dem Nachfolger von MP3) und in aacPlus, dem effizientesten Audio-Codec weltweit, erfolgreich eingesetzt. Die von Coding Technologies und Philips entwickelte Parametric Stereo-Technologie steigert die Codiereffizienz für Stereosignale mit niedriger Bitrate ein weiteres Mal deutlich. Produkte von Coding Technologies bilden Schlüsseltechnologien für offene Standards wie 3GPP, 3GPP2, MPEG, DVB, Digital Radio Mondiale (DRM), HD Radio und das DVD Forum.

Coding Technologies wurde 1997 in Stockholm, Schweden, gegründet und beschäftigt viele ehemalige Mitarbeiter des renommierten deutschen Fraunhofer-Instituts für integrierte Schaltungen, an dem bereits der MP3-Standard entwickelt wurde. Das Unternehmen unterhält Standorte in Schweden, Deutschland, China, und den USA. Zu den Kunden von Coding Technologies gehören America Online, EMP, iBiquity Digital, KDDI, O2, Nokia, Orange, RealNetworks, SK Telecom, Sprint, T-Mobile, Thomson, Texas Instruments, Vodafone und XM Satellite Radio.

Weitere Informationen sind unter » www.codingtechnologies.com erhältlich.

###
Alle erwähnten Handelsnamen, Firmennamen und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.
###

Weitere Informationen:
Gerald Moser
Coding Technologies GmbH
Deutschherrnstraße 15-19
90429 Nürnberg
Tel.: +49 911 928 91-14
Fax: +49 911 928 91-99
E-Mail: » press@codingtechnologies.com


Pressekontakt:
Anne Klein
AxiCom GmbH
Tel.: +49 89-800 908-23
Fax: +49 89-800 908-10
E-Mail: » anne.klein@axicom.de
Web: » www.axicom.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>