| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Umfangreiche Audiofunktionen für digitale Fernsehgeräte mit Flachbildschirm

Erweiterte Möglichkeiten für OEMs zur DTV-Produktdifferenzierung

Tokio/München, 05. Dezember 2006
- Mit seinen neuen DTV-Audioprozessoren CS48520 und CS48540 bietet Cirrus Logic Herstellern von digitalen Fernsehgeräten mit Flachbildschirm die Möglichkeit, durch gezielte Produktdifferenzierung einen höheren Umsatz und Marktanteil zu generieren. Auf der Basis dieser neuen Produktfamilie von Audioprozessoren können OEMs ihre Produkte durch hochwertige Audio-Features, die eine optimale Ergänzung der hohen Videoqualität darstellen, sehr viel weitergehend differenzieren und damit höhere Margen realisieren.

"Endkunden genießen die Display-Features der neuen TV-Geräte mit Flachbild-schirm, aber sie sind weniger begeistert von der Audio-Performance dieser Produkte. Hersteller, die bei DTV-Geräten eine bessere Audioqualität liefern, können sich wirklich von der Masse abheben", erklärt Keith Cheney, Vice President und General Manager, Embedded Products Division, Cirrus Logic. "Immer mehr Hersteller greifen daher auf digitale Audioprozessor-ICs zurück, um ihre DTV-Audioprodukte zu verbessern und standard-mäßig eine ähnliche Qualität wie mit einer Home-Theater-Anlage anzubieten - das lässt sich mit den neuen DTV-Audioprozessoren CS48520 und CS48540 rasch und problemlos umsetzen."
Nach Prognosen der Marktforschungsgesellschaft DisplaySearch werden die Einzel-handelspreise für TV-Geräte mit Flachbildschirm von Q1/2006 bis Q4/2006 um 32 bis 88 Prozent fallen. Für die Hersteller wird infolge des hohen Angebotes im Markt für TV-Geräte mit kleinen LCD-Displays ein Rückgang der durchschnittlichen Bruttogewinn-spanne um zehn bis 12 Prozent für den Zeitraum Q2/2006 bis Q2/2007 erwartet. "Die Verbesserung der Audioqualität bei TV-Geräten mit Flachbildschirm und die Realisierung zusätzlicher Audio-Features sind immer wichtigere Trends, da die Hersteller im mittlere bis oberen Segment nach neuen Wegen suchen, um ihre Produkte von denen der Konkurrenz abzusetzen", führt Cheney weiter aus.
Die ICs CS48520 und CS48540 bieten OEMs eine kostengünstige und schaltungs-technisch einfach zu handhabende Lösung für die Realisierung umfassender Audio-Features, mit denen sie das Audio-Angebot für die Endkunden erweitern und das Audiosystem des DTV-Gerätes insgesamt optimieren können. Der CS48520 liefert vier Kanäle für Audio In/Out und eignet sich ideal für 2- oder 2.1-Kanal-Stereoanwendungen, während der CS48540 acht Audio In/Out-Kanäle bietet und sich damit an Mehrkanal-Systeme richtet.


Mit der Produktfamilie CS48500 lassen sich u. a. folgende Features implementieren:
Mehrkanal- und Virtual-Surround-Sound: Die ICs der Serie CS48500 unterstützen zahlreiche Industriestandard-Audioalgorithmen, mit denen sich Stereo-Audio oder matrixcodiertes Stereo-Audio zu Mehrkanal-Audio erweitern und Mehrkanal-Audio unter Beibehaltung des Surround-Sound-Effektes in Stereo-Audio umwandeln lässt. Weitere Standard-Audioalgorithmen liefern eine erweiterte, räumlich getrennte Stereo-Ausgabe mit verbesserter Dialogschärfe und Tiefenanhebung. Unterstützte Algorithmen sind u. a. Audistry by Dolby, Dolby ProLogic II, Dolby ProLogic IIx, Dolby Virtual Speaker II, Dolby Headphone II, DTS Neo:6, SRS WOW, Circle Surround II, SRS TruSurround XT, SRS TruSurround HD, SRS TruBass, BBE, BBE Viva2, BBE Viva+, BBE Mach3Bass und Cirrus Original Multichannel Surround.
Dynamische Lautstärkeanpassung: Dieses leistungsstarke Audio-Feature ermöglicht es Fernsehzuschauern, ihre bevorzugte Lautstärke einzustellen und passt die Lautstärke automatisch an, wenn das TV-Programm durch lautere Werbespots unterbrochen wird, beim Umschalten auf einen anderen Sender oder beim Wechseln der Videoquelle (z. B. DVD-Player, Settop-Box, usw.).
Verbesserte Hörmodi: Hiermit können OEMs den Anwendern Home-Theater-typische Audio-Einstellungen und Effekte bieten, z. B. Film, Nachrichten, Sport, Musik und Nachtmodus. So wird beispielsweise im Nachrichten-Modus bei dialogintensiven Sendungen die Audioausgabe angepasst und die Stimmen so besser wiedergegeben, während im Nachtmodus alle überlauten Passagen sowie die Bassausgabe gedämpft werden, z. B. bei Aktionsszenen in Filmen. Dies erlaubt ein komfortables Zuschauen, ohne dass andere, bereits schlafende Personen geweckt werden.
Bassmanagement: Dieses Feature ermöglicht OEMs ein effektiveres Management der Audiowiedergabe über die Hauptlautsprecher am TV-Gerät, die im Normalfall nur begrenzte Möglichkeiten zur Wiedergabe tiefer Frequenzen bieten. Hierbei werden die tiefen Frequenzanteile an einen externen Tieftonlautsprecher (Subwoofer) weitergeleitet, wo sie realistischer wiedergegeben werden können.
Lautsprecher- und Gehäuse-Tuning: Mit dieser Funktion können OEMs die Audio-Performance des DTV-Systems optimieren, indem bestimmte Bestandteile des Audiofrequenzgangs an die spezifische Lautsprecher/Gehäuse-Kombination des DTV-Systems angepasst werden.
Automatische Raumentzerrung: Hierdurch kann der Audiofrequenzgang der TV-Lautsprecher kalibriert werden, um die Soundqualität in der jeweiligen Hörumgebung unter Einbeziehung der vorhandenen Raumakustik (z. B. Parkettboden, Spiegel, Vorhänge, Möbel. usw.) zu verbessern.
A/V Sync-Verzögerung: Mit diesem Feature lässt sich die Audioausgabe korrekt mit dem Videobild, das infolge der Videoverarbeitung im DTV-System leicht verzögert ist, synchronisieren. Die Audioausgabe kann um bis zu 200 Millisekunden pro Kanal verzögert werden.
Die CS48500-Produktfamilie ist Bestandteil der von Cirrus Logic angebotenen Produktlinie von Audioprozessoren, zu der auch das Spitzenprodukt des Unternehmens für Audio/Video-Receiver-Anwendungen, der CS49530, gehört.
Zu Unterstützung der Produkthersteller bietet Cirrus Logic darüber hinaus das PC-basierte Software-Tool DSP Composer mit komfortabler grafischer Bedieneroberfläche an, mit dem die Entwickler die Audioverarbeitungsfunktionen der ICs konfigurieren können.

###Alle erwähnten Handelsnamen, Firmennamen und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.###

Cirrus Logic Inc.
Cirrus Logic ist ein führender Anbieter von leistungsfähigen Analog-, Mixed-Signal- und DSP-Chip-Lösungen im Bereich Consumer-Unterhaltungselektronik, Automobil-Unterhaltungselektronik und industrielle Anwendungen. Aufbauend auf seiner weltweiten Marktführerschaft bei Audio-ICs und seinem reichhaltigen, durch Patente abgesicherten Mixed-Signal-Portfolio, entwickelt das Unternehmen Lösungen für Audio-, Video- und Mixed-Signal-Präzisionsanwendungen in diesen wachstumsorientierten Marktsegmenten. Cirrus Logic hat seinen Firmensitz in Austin, Texas, und unterhält Niederlassungen in Europa, Japan und Asien. Weitere Informationen über Cirrus Logic stehen unter » www.cirrus.com zur Verfügung.

Pressekontakt:
Anne Klein
AxiCom GmbH
Tel.: 089-800 908-23
Fax: 089-800 908-10
E-Mail: » anne.klein@axicom.de
Web: » www.axicom.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>