| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

setzen auf Mobilität als Kern ihrer strategischen Ziele

Mehr als ein Drittel des Telekommunikations- und Netzwerk-Budgets wird für Mobilität ausgegeben

Amsterdam, 06. 11. 2006 – Nach Erhebungen von Forrester Research geben europäische Unternehmen derzeit 32 Prozent ihres Telekommunikation- und Vernetzungs-Budgets für mobile Lösungen aus. In dem Report „The State Of European Enterprise Mobility In 2006“ stellt Forrester dar, wie die Chance auf höhere Produktivität, Kosteneinsparungen und verstärkte Arbeitsmoral die Mobilität zum Kern der strategischen Ziele gemacht hat.
Heute nutzen mehr als 70 Prozent der Unternehmen irgendeine Art von mobiler Anwendung. Für ein Drittel der Unternehmen gehört die Ausrichtung auf mobile und funkbasierte Strategien und Taktiken zu den diesjährigen Prioritäten, für weitere 16 Prozent gehört das sogar zu den entscheidenden Prioritäten. Warum investieren diese Unternehmen in Mobilität? Mobilität bietet die Technologievoraussetzung für Geschäftspraktiken wie flexibles Arbeiten mit quantifizierbarem Nutzen.
Aber Forrester berichtet auch darüber, dass Mobilprojekte Kosten und Sicherheitsansprüche erhöhen. Das gilt besonders dann, wenn Unternehmen damit beginnen, ihre geschäftlichen Applikationen durch den Einsatz von Mobilität zu verbessern – wie z.B. bei den Anwendungen für Vertrieb und Außendienst. Forrester zufolge sollten sich Unternehmen auf die Identifizierung ihres Bedarfs konzentrieren und einen Schritt-für-Schritt-Ansatz bei der Realisierung des kompletten Nutzens verfolgen.
Forrester-Analystin Jenny Lau betont: „Es ist eine gute Nachricht, dass Unternehmen ihre strategische Planung auf Mobilität ausrichten und davon profitieren. Es gibt jedoch das Risiko, dass Mobilität ein Strategiepunkt bleibt, der nicht verwirklicht wird. Um Strategie in Realität umzusetzen, müssen Firmen eine Strategie entwickeln und Pilotinstallationen mit ihren Mitarbeiters planen, sie müssen frühzeitig Richtlinien für den Einsatz der Mobilsysteme festlegen und Notfallpläne bereit halten. Darüber hinaus ist es ratsam, auf einem niedrigen Level zu beginnen. Firmen sollten zunächst erleben, wie die Mobilität der vorhandenen Infrastruktur einen Aufschwung verschaffen kann, anstatt von vornherein eine Überholung des Warenwirtschaftssystems (ERP) zu planen.“
Für die Zusendung der Studie oder der Vereinbarung eines Gesprächstermins mit Jenny Lau steht Ihnen HFN Kommunikation gerne zur Verfügung.

Über Forrester Research
Forrester Research Inc mit Sitz in Cambridge (Massachusetts) ist ein unabhängiges Marktforschungs- und Beratungsunternehmen, das sich besonders darauf konzentriert, pragmatische und zukunftsorientierte Hinweise auf den möglichen Einfluss von Technologie auf Geschäftsmodelle für Unternehmen und deren Kunden zu geben. Weltweit arbeiten zahlreiche Marketing-, Business- und IT-Sachverständige mit Forrester zusammen, um ihre Technologieinvestitionen auf ihre jeweiligen Geschäftsziele maßzuschneidern. Seit 22 Jahren wird Forrester Research, gegründet von George Colony, als Entwickler innovativer Gedankenmodelle und als vertrauenswürdiger Berater anerkannt. Das Unternehmen konzentriert sich im Wesentlichen auf die Bereiche Forschung, Datenermittlung und Beratung.


Pressekontakt:
HFN Kommunikation GmbH
Jochen Rössner / Fritz Nollert
Tel. +49 [0] 69 – 923186-12
Fax +49 [0] 69 – 923186-22
E-Mail: » jroessner@hfn.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>