| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Zugunsten des Pflegeheims Markgräferland fand am 23.09.2006 eine Benefizveranstaltung der besonderen Art statt. Maria Fazis und Jens Gasenzer organisierten ehrenamtlich dieses Schlagerfestival. Zum positiven Gelingen des Abends hatte der sympathische junge Sänger Christian Lais beigetragen, der ohne Gage aufgetreten war.

Das bekannte Duo aus dem Elsass Tina und Robby eröffneten den Reigen. Robby, Moderator vom Radio Dreyeckland sorgte mit seiner Frau gleich für Stimmung im Saal. Aus Frankreich präsentierte Sylvie Briot Schlager aus den 60iger Jahren. Ihr „Liebeskummer lohnt sich nicht“ sowie „Schuld war nur der Bossa Nova“ inspirierten zum Mittanzen. Ihre stimmliche Begabung brachte sie hervorragend zur Geltung. Längst kein unbekannter mehr war der junge Sänger Mario aus Aschaffenburg. Auch er begeisterte das Publikum mit seinen Hits „Ich setz den Joker drauf“ und „Wie ein Bilderbuch“. Natürlich gab es ebenso bekannte Oldies von ihm. Zwischendurch spielte das Duo Eclyps 2000 einiges aus ihrem Tanzrepertoire.

Perfekt im Duo überzeugten Sylvie Briot und Christian Lais. mit „Heute habe ich an dich gedacht“ und „Du gehst fort“ im deutsch /französischen Stil. Das schlug voll ein.
Voller Emotionen hielt es nur noch wenige auf den Plätzen.

Nächstes Jahr feiert er sein 25 jähriges Bühnenjubiläum. Die Rede ist von Peter Rafael, der sicherlich schon auf mehrere Erfolge im Funk und Fernsehen zurückblicken kann. „Ein Hoch auf das Leben“ das konnte man an diesem Abend wohl laut sagen. Spanisches Flair erzielte Peter Rafael mit einem Medley und a capella sang er Amazing Grace.

Das Highlight des Abends war allerdings Christian Lais. Er, der im August 2006, an der Spitze der MDR Schlager Charts stand, riss das Publikum vom ersten Augenblick mit sich. „Die brillante Stimme aus unserer Region“ hieß es auf einem Plakat, womit die Fans allerdings vollkommen recht hatten. „Tu Vincerai“, „Ich hab dich nie verloren“ oder „Für immer“ sind bei weitem nur ein kleiner Auszug seines breitgefächerten Repertoire, welches er an diesem Abend dargeboten hatte. Seine Musik verzaubert und die Fans konnten nicht genug von ihm bekommen.

Die Schlagerparty in der Altrheinhalle in Märkt bei Weil am Rhein war ein grandioser Erfolg. Alle Künstler boten ein erstklassiges Programm und die Vielfalt war schon enorm. Die Halle war sehr gut besucht und jeder im Saal hatte seine eigenen Favoriten und Lieblingslieder. Eine perfekte Organisation sowie ein hervorragendes Catering ließen keine Wünsche mehr offen. Vielleicht werden noch mehr solcher Veranstaltungen folgen. Ein ganz liebes Dankeschön an Christian Lais und Ernst Friedrich Lacoste für die Einladung. Danke Euch beiden für alles.

Text & Fotos: (c) Daniela Jäntsch

06.10.2006


zurück
nach oben

','
',$content); ?>