| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Warum Spargel out und Online-kochen in ist!

(Sonntag, 8. Juni um 20.15 Uhr bei VOX)

Köln, 4. Juni 2008 – Diesmal heißt es für Münchner Promis: „Ab an den Herd!“ Thomas Fuchsberger (Komponist), Nicole Belstler-Böttcher (Schauspielerin), Nilz Bokelberg (Moderator) und Michaela May (Schauspielerin) treten zum Promi-Koch-Wettstreit an. Ob alle Gäste satt werden? Und wie sich die Promis wohl in der Küche schlagen werden?
Man darf gespannt sein auf den Einblick in die privaten Seiten der vier Promis und deren Kochkünste. Alle Details sehen Sie am Sonntag, 8. Juni um 20.15 Uhr bei VOX.

Thomas Fuchsberger
1981 nahm der Münchener an dem deutschen Endausscheidung für den Grand Prix de la Chanson teil und bekam direkt einen Plattenvertrag. Seit dem veröffentlichte der heute 50-Jährige um die 35 Singles, die bekannteste darunter „Black & White“, und produzierte Filmmusik unter anderem für „Großstadtrevier“ und „Ein Schloss am Wörthersee“. Sein neues Album „Gefühlsecht“ erschien im Mai. Mit der Fotografie schuf er sich 1972 ein weiteres Standbein. Seit dem ist er auf der ganzen Welt für diverse Journale im Einsatz. Als Reisejournalist berichtet er zu dem für das Diabetes-Journal „feel-free“. 1999 erschien sein Buch “Feine Küche für Diabetiker“ wodurch er immer wieder Gast in Talkrunden oder bei Diabetes-Kampagnen ist. Er weiß wovon er spricht, er leidet seit seinem 20ten Lebensjahr an der Stoffwechselkrankheit.

Den Beginn macht Thomas. Da er selbst schon Kochbücher verfasst hat sollte der heutige Abend für ihn durchaus machbar sein. Sein Menü allerdings kommt eher mäßig an. Nicole hasst Mangos und auch Nilz erklärt bei einem Blick in die Menükarte: „Mangos mag ich nicht so gerne, dafür mag ich Ananas überhaupt nicht!“ Tja und auch Spargel sagt ihm nicht zu. Bleibt ihm also noch die Vorspeise „Feigen-Mozarella Salat“. Oder die Tischdeko? Diese gefällt besonders gut, denn sie besteht aus Brezelteig. Gekonnt hat Thomas gebackene Noten und Violinschlüssel auf dem Tisch drapiert. Hübsch! Und auch sehr praktisch, falls die Gäste von seinen Gängen nicht satt werden.

Nicole Belstler-Boettcher
Nicole wurde am 6. März 1963 als Tochter von Grit Boettcher geboren. Nach ihrem Germanistikstudium entschied sie sich in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten und ebenfalls Schauspielerin zu werden. Nach Schauspielunterricht und journalistischen Arbeiten beim BR, spielte sie in den 80er Jahren unter anderem in der Erfolgs-Soap „Marienhof“ mit. Es folgten weitere TV-Auftritte in Serien wie „Das Traumschiff“ und als Moderatorin von VIVA2. Zudem steht sie gelegentlich auf Theaterbühnen.

Auch Nicole trifft den Geschmack von Nilz nicht ganz. „Schon wieder Spargel!“ entfährt es Nilz, der die Augen verdreht, als er die Menüfolge liest. Ob das Punkteabzug gibt? Da die Schauspielerin aber eine gute Gastgeberin ist, kocht sie für Nilz eine „Extrawurst“.
Auf der Suche nach einem Topf, findet sie dann noch nebenbei den Verlobungsring ihrer Mutter Grit Böttcher. Interessanter Aufbewahrungsort für derartigen Schmuck!? Thomas ist aber eher von Nicoles Wohnung beeindruckt. „Die erinnert mich irgendwie an Pippi Langstrumpfs Villa Kunterbunt“, stellt er fest. Stimmt: Der buntbemalte Tisch und die giftgrüne Platzteller, könnten schon den Eindruck vermitteln, dass gleich Affe und Pferd um die Ecke schauen. Ob es auch so fröhlich zugeht wie bei dem starken, rothaarigen Mädchen?

Nilz Bokelberg
Bekannt wurde der gebürtige Bonner als VJ des deutschen Musiksenders VIVA. 1999 wechselte er zum Sportsender DSF, wo er das „Stoke“ Magazin moderierte. Später folgte das DSF-Quiz „Sofaduelle“ in dem Boris Becker gegen 3 WG-Bewohner antrat und Sportfragen beantworten musste. Außerdem übernahm der 31-Jährige hin und wieder Gastrollen wie zum Beispiel in der ARD-Fernsehserie „Verbote Liebe“ oder dem ZDF-Spielfilm „Ich schenke dir einen Mann“. Auch musikalisch ist Nilz aktiv. Mit seinen Bands „Fritten und Bier“ und „Stussdämpfer“ veröffentlichte er bereits mehrere Alben.

Bei einem kann man sich sicher sein: Spargel wird bei Nilz nicht auf den Tisch kommen. Zur Hauptspeise serviert er „Saltimbocca mit Rosmarienkartoffeln“, als Nachtisch gibt es „Profiteroles“. Selbstgebacken, versteht sich. Doch der Brandteig will nicht so recht gelingen, obwohl der Moderator es mehrfach probiert. Dabei hat er doch das Rezept aus dem Internet! Das Laptop steht sogar direkt neben dem Herd. Online-Kochen: Ein neuer Trend? Man darf gespannt sein, ob die moderne Technik Nilz Dessert retten kann. Auch auf den Hauptgang müssen die Promis lange warten. Michaela in breitestem bayerisch: „Sie, Herr Ober, was ist jetzt mit dem Saltimbocca? Mir habn an Hunger!“ Ob das mit dem Essen noch was wird? Und vor allem, welches Ende nimmt das Profiteroles-Drama?

Michaela May
Michaela zählt zu den gefragtesten und beliebtesten deutschen Fernsehschauspielerinnen. Schon 1965 feierte sie mit gerade einmal 13 Jahren erste Erfolge mit Hauptrollen wie der gelähmten Klara in Heidi. Trotzdem absolvierte sie zunächst eine Ausbildung zur Erzieherin bevor ihr 1974 der Durchbruch als Schauspielerin mit der BR-Serie „Münchner G’schichten“ gelang. Seitdem wirkte sie in ca. 300 Filmproduktionen mit und wurde Star zahlreicher TV-Reihen, darunter „Hans im Glück“ und „Der Alte“. Zu ihren jüngeren Produktionen gehören „Polizeiruf 112“, „Alles was recht ist“ und „Vier Tage Toskana“. Privat ist der Italien-Fan sehr sozial engagiert und kümmert sich um Kinder, die unheilbar an Mukoviszidose erkrankt sind.

Michaela gibt sich viel Mühe. Nicht nur in der Vorbereitung des Essens, sondern auch bei der Tischdekoration: Große Baumblätter, Menükarten unter Glas und alles in grün-weiß gehalten. Thomas ist dennoch mehr von der Vorspeise „Heilbutt in Ciabattakruste“ begeistert: „Die ist so schön leicht!“. Das kann die Gastgeberin nur bestätigt: „Das ist praktisch ein Essen, wo man beim Essen abnimmt.“ Während der Wartezeit auf den Hauptgang, stöbern die drei Gäste in der Wohnung herum und finden Polizeimütze, Handschellen und Schlagstock der TV-Kommissarin. Nilz ist fassungslos als er eine ganz besondere Devotionalie entdeckt: „Die haben den Schlagstock auf ein Kissen genäht. Auf so eine Idee kommt nur die Polizei!“ Dass es aber auch noch ganz clevere Vorteile haben kann, so etwas zu besitzen, das verrät die Grimme Preisträgerin 2006 ihren Gästen später am Abend. Was das wohl sein mag?

Das sehen Sie am Sonntag, 8. Juni um 20.15 Uhr bei VOX, wenn der beste Koch und Gastgeber gekürt wird. Der Gewinn von 5.000 Euro wird für einen guten Zweck gespendet.

Kontakt:
Medienkontor Mahkorn
Rebecca Hermann
Tel.: 0221-250 1151
E-mail: » rebecca.hermann@rtl.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>