| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Bild zur Meldung unter » http://presse.leisuregroup.at/luxury07/opening

Utl.: Internationale Stars eröffneten am Donnerstagabend Luxusausstellung in der Wiener Hofburg. =

(LCG 7169 – Wien, 22.11.2007) 135 Aussteller präsentierten Donnerstagabend ein Best-of der nationalen und internationalen Luxusmarken auf über 4.000 Quadratmetern in und vor der Wiener Hofburg bei der Eröffnung der Luxusausstellung LUXURY, please.®, die bis 25. November 2007 zu sehen ist. Mitunter zu sehen und zu kaufen: Ein Bugatti (Baujahr 1927) um schlappe 1,6 Millionen Euro, eine Minotti-Küche um 170.000 Euro oder ein goldenes Kleid um 500.000 Euro aus Japan.

Nach der Weltpremiere der Luxus-Show im Vorjahr, die von 18.560 Besucherinnen und Besuchern frequentiert wurde, flog Veranstalter Gerhard Krispl zur diesjährigen Eröffnung Stars aus aller Herren Länder ein. Bei der glanzvollen Eröffnung in den Prunkräumlichkeiten der Hofburg gastierten unter anderem der deutsche Modeprinz Harald Glööckler mit seinem Modelabel POMPÖÖS, die russische Pelzdesignerin Helen Yarmak, der schweizer TV-Star Tamara Sedmak, der König von Benin, Design-Star Philipp Plein, der mit einer eigenen Lounge auf der Ausstellung präsent ist, und der italienische Design-Guru Paolo Pininfarina, dessen 25 Meter lange Yacht vor der Hofburg neben einem Breitling-Jet zu sehen ist.

Von so viel Luxus fühlten sich unter anderem Wirtschaftskammer-Präsidentin Brigitte Jank, Maler-Fürst Ernst Fuchs – dieser präsentierte seine neue Designlinie „Paradiso„ – WirtschaftsBlatt-Vorstand Hans Gasser, Textilausstatter Reinhard Backhausen, Schneiderlein La Hong, Büffetgräfin Eva Walderdorff, Bäcker Kurt Mann, Swatch-Boss Rudolf Semrad, Fürstin Marianne Sayn-Wittgenstein-Sayn, Mime Serge Falck, Künstlerin Maria Lahr, Szenegastronom Martin Ho, U4-Betreiber Marcus Wild, Andrea Fendrich, Ferrari-Liebhaber Heribert Kaspar, Szene-Figaro Erich Joham und Coburg-Lady Mariella Reiter. Gemeinsam stieß man in der Golden VIP-Lounge bei Austern, Scampi und Champagner auf die gelungene Eröffnung an, deren unbestrittenes Highlight die Erstpräsentation der neuen Wolford-Kollektion war, an der Modezar Valentino seine Hand anlegte. Ungebeten, aber doch gaben sich auch Ex-Rotterdam Verena Auersperg und Ex-Mausi Christina Lugner ein Stelldichein bei der Ausstellung, deren Versicherungswert sich im gehobenen zweistelligen Millionen Euro-Bereich befindet. Zu sehen ist die LUXURY, please.® noch bis Sonntag. (Schluss)

(S E R V I C E: LUXURY, please.® 2007, 23. bis 25. November 2007, Hofburg, 1010 Wien, Heldenplatz, Öffnungszeiten: 11 bis 21 Uhr, Eintritt: 29 Euro, Website: » http://www.luxuryplease.com)

Bildmaterial steht zum honorarfreien Abdruck bei redaktioneller Verwendung zur Verfügung. Weiteres Material unter http://presse.leisuregroup.at/luxury07

Rückfragehinweis:
leisure communications group, Alexander Khaelss-Khaelssberg (Pressesprecher)
Tel.: (+43 664) 856 3001, eMail: khaelssberg@leisuregroup.at


zurück
nach oben

','
',$content); ?>