| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

WM-Titel in Deutschland: begehrter denn je!

DEUTSCHLAND ERHÄLT ZWEITE CHANCE AUF DEN WELTMEISTERTITEL!!!

Reaktion des Splashdiving-Bundestrainers Christian „Elvis„ Guth zum WM-Aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: „Mein Kollege Jürgen Klinsmann hat mit höchster Leidenschaft und Kompetenz die Nationalmannschaft an die Weltfußball-Spitze geführt. Beim Spiel gegen Italien haben beide Mannschaften ihr Bestes gegeben. Gewonnen hat der, der die Tore geschossen hat. So ist das im Fußball. Ich setze alles daran, den WM-Titel doch noch nach Deutschland zu holen, um den Enthusiasmus in Deutschland weiter zu fördern.„

Auch wenn Deutschland geschockt ist und durch die Italiener im Halbfinale auf den Boden der Tatsachen zurück geholt wurde, sollten wir nicht vergessen, was die Fußball-WM im eigenen Land bewirkt hat. Wir spüren den Stolz auf unser Land intensiver und leben die Begeisterung für Sport.

Und so aussichtslos wie es scheint ist es nicht: Deutschland bekommt 2006 erneut die Chance auf einen Weltmeistertitel: Bei der SPLASHDIVING-WM vom 11.-13. August 2006 in Dillingen bei Saarbrücken.

SPLASHDIVING (engl. SPLASH = Spritzer, DIVING = Springen) ist die neue Breitensportart im FREESTYLE-BOMBING, die in Deutschland gegründet wurde. Sie hat – im Gegensatz zum Kunst- und Turmspringen – das Ziel, möglichst viel Wasser möglichst geräuschvoll beim Eintauchen zu verdrängen. Bekannt wurde das Freestyle-Bombing durch Events wie die Arschbomben-Weltmeisterschaft.

Bis jetzt wurden 12 offizielle Sprungfiguren entwickelt, die bei den Wettkämpfen vom 10-Meter-Brett gesprungen werden. Alle Sprungfiguren sind unter » www.splashdiving.com aufgeführt.

Die deutsche SPLASHDIVING-Nationalmannschaft gilt bei der WM als heimlicher Favorit. Im letzten Jahr hat ein Schweizer den Titel im Einzelwettkampf geholt. Doch in diesem Jahr wollen die Deutschen ihn zurück – wie bereits 2004. Auch die Nationalmannschaften aus Frankreich, Österreich, Schweiz, Holland und Nigeria nehmen an der WM im Saarland teil.

Also – es ist doch noch nicht alles verloren.


***DIE ERSTE SPLASHDIVING-WELTMEISTERSCHAFT***

Die erste Splashdiving-Weltmeisterschaft findet bei den langjährigen Freestyle-Jumping-Freunden im Freibad Dillingen statt. Hier unterstützt der Radiosender „Unser Ding – 103,7„ vom saarländischen Rundfunk das Spektakel und wird auch mit einem eigenen Splashdiving-UNSERDING-Team starten. Auch Städte-Teams und Landeskader haben sich bereits zur WM angekündigt.

Speziell zur Premiere der SPLASHDIVING-Weltmeisterschaft findet erstmals die SPLASHDIVING-Summer-Song-Party statt. Die Song-Party steht unter dem Motto: „Sommer, Sonne, Fun und Action„.

Jede Band oder Einzelkünstler kann sich bei Splashdiving International bewerben, um seinen selbst komponierten Summer-Song live dem Publikum in Dillingen vorzustellen. Bewerbungen per Post oder e-Mail (office@splashdiving.com). Bisher angemeldet haben sich „Mister B.I.F.F.„ und „Lakasa„ (LAndesKAder SAar) mit ihren eigenen Splashdiving-Songs. Eine Hörprobe gibt es unter » www.splashdiving.com.


***CHRISTIAN ELVIS GUTH JÜNGSTER BUNDESTRAINER DEUTSCHLANDS***

Die deutsche Splashdiving-Nationalmannschaft wird von dem 21-jährigen Christian „Elvis„ Guth trainiert, der damit der jüngste Bundestrainer Deutschlands ist. Seine Karriere begann 2004, als er sich den Titel des ersten Arschbomben-Weltmeisters holte. Den konnte er zwar ein Jahr später in Heilbronn nicht verteidigen, aber dafür trainiert er die deutsche Splashdiving-Nationalmannschaft umso erfolgreicher: beim SPLASHDIVING-Auftakt in der Olympia-Schwimmhalle in München im März 2006 setzte sie sich gegen die Splashdiving-Nationalmannschaft aus Österreich durch.


***TV-LIEBLING PEER KUSMAGK SPLASHDIVING-NATIONALTRAINER VON NIGERIA***

Schon 2004 hat Peer Kusmagk an der damaligen Arschbomben-Weltmeisterschaft in Bayreuth teilgenommen. Trotz seiner beeindruckenden Show-Einlage hat es für einen Titel nicht gereicht. Daher versucht er es in diesem Jahr erneut – als Trainer für das Land Nigeria, denn zur ersten SPLASHDIVING-Weltmeisterschaft hat sich der 24-jährige Student Anayoh Diony Nnaji aus Nigeria angekündigt. Damit nimmt auch der Kontinent Afrika an der Weltmeisterschaft teil.

Der sympathische Moderator und Schauspieler Peer Kusmagk, bekannt u.a. aus GZSZ, „Deutschland sucht den Superstar – Das Magazin„ und dem Sat.1-Frühstücksfernsehen möchte mit Anayoh den WM-Titel nach Afrika holen. Anayoh wird bereits Anfang August in Deutschland eintreffen, um sich im nigerianischen Trainingscamp intensiv auf die WM vorbereiten zu können.


***MISTER B.I.F.F. KOMPONIERTE WETTKAMPF-SOUND***

Mister B.I.F.F. stellt zur SPLASHDIVING-WM seinen brandneuen Song „Big Badda Boom„ vor, den er eigens für die neue Sportart komponiert hat. Der neue Song präsentiert sich aus einer Mischung von Rap und Pop und wurde in deutsch und englisch eingespielt. Damit kann Mister B.I.F.F. musikalisch richtig „splashig„ einheizen. (Abk. B.I.F.F.: „Beat Instinct Freak Factory„). Andreas Schnabel (38) ist der Leiter dieser Freak-Factory. Das Booking hat die Kultos Entertainment Ltd. übernommen. Weitere Infos hierzu auf Anfrage.


***SPLASHDIVING IM INTERNET***

Auf der offiziellen Splashdiving-Homepage » www.splashdiving.com gibt es immer die aktuellsten Infos zu den einzelnen Standorten und zu weiteren Aktionen.


***WEITERE SPLASHDIVING-TERMINE 2006***

Vor der Weltmeisterschaft werden folgende SPLASHDIVING-Championships im deutschsprachigen Raum veranstaltet:

23. Juli 2006: Splashdiving-Championship in Reutlingen / Deutschland (inkl. Länderkampf Deutschland vs. Frankreich)

05./06. August 2006: Splashdiving-Championship in Wien / Österreich (inkl. Länderkampf Deutschland vs. Österreich)

11.-13. August 2006: Splashdiving-WORLDCHAMPIONSHIP in Dillingen bei Saarbrücken / Deutschland


***ARENA OFFIZIELLER AUSSTATTER DER DEUTSCHEN SPLASHDIVING-NATIONALMANNSCHAFT***

Arena ist bekannt als Marke für hochwertige Schwimm- und Sportkleidung und wird in diesem Jahr die deutsche, österreichische und nigerianische SPLASHDIVING-Nationalmannschaft mit der entsprechend reißfesten Lifestyle-Sportkleidung ausstatten.


Kontakt:
KULTOS Entertainment Ltd.
SPLASHDIVING International PR
Anne Schmidt-Gahlen
Friedrich-von-Schillerstraße 25
95444 Bayreuth
Tel.: +49 (0)921 507 53 91
Fax: +49 (0)921 507 53 93
Mail: » pr@splashdiving.com
Mail: » presse@kultos.de

» www.kultos.de

Projektwebsites:
» www.splashdiving.com
» www.bombingbounce.com


(c) KULTOS Entertainment Ltd.: Verwendung des Textes frei

(2006-07-05)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>