| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

8.1.2008 - Frei wie ein Vogel — Mit Gleitschirm oder Drachen vor hochalpiner Flugkulisse

Garmisch-Partenkirchen/München (w&p) — Paragliding und Drachenfliegen sind Zauberwörter für alle, die sich den Traum vom Fliegen erfüllen möchten. Und ohne Übertreibung bietet Garmisch-Partenkirchen einige der besten Flugberge Deutschlands, die einladen abzuheben und scheinbar schwerelos durch die Lüfte zu gleiten. So lässt sich hier ein faszinierendes Sporterlebnis par excellence genießen.

Vor allem am Wank, der zu den thermisch aktivsten Bergen Deutschlands zählt, kann man die Flugenthusiasten beobachten. Für die meisten geht es mit einer gemütlichen Bahnfahrt auf den Berg. Am Startplatz werden Drachen oder Gleitschirm ausgebreitet und schon kurz darauf gibt´s kein Halten mehr. Einige schnelle Schritte am Hang und das Flugvergnügen beginnt. Drachenflieger können dabei bis auf beeindruckende 100 Stunden-kilometer beschleunigen. Beim Paragliden geht es gemächlicher zu: Der Pilot lenkt bei Höchstgeschwindigkeiten von 55 Stundenkilometern den Gleitschirm. Hier wie da sind Streckenflüge von über 100 Kilometern und stundenlange Thermikflüge an der Tagesordnung.

Zeit genug, um sich rund um Garmisch-Partenkirchen von einem der schönsten alpinen Fluggebiete der nördlichen Alpen verzaubern zu lassen. Bei guten Bedingungen schrauben sich die Piloten immer wieder in große Höhen. Fantastische Blicke aus der Vogelperspektive auf die grünen saftigen Wiesen des Estergebirges und auf die schroffen Felsen des Wetterstein-massivs tun sich während des Flugs auf. Auch weiter nördlich, im Flachland, kann man Bekanntes entdecken, beispielsweise den berühmten Starnberger See oder in der Ferne gar die bayerische Landeshauptstadt. Lautlos über die Landschaft zu schweben und die Bergluft hautnah zu spüren ist ein besonderes Erlebnis, für das viele von nah und fern in die abwechslungs-reiche Garmisch-Partenkirchener Flugarena kommen. Eng wird es auf den Bergen und am Himmel dennoch nie, denn neben dem Wank und dem Osterfelderkopf bieten auch das Kreuzeck oder der Hausberg hervorragende Bedingungen für einen beeindruckenden Flug.

Garmisch-Partenkirchen lädt das ganze Jahr über zum Fliegen ein. Selbst im Winter können bei guten Bedingungen längere Flüge unternommen werden. Will man vom Wank starten, gibt es in der kalten Jahreszeit aber zumeist ein wenig Ausdauersport inklusive. Dann nämlich gilt es, die knapp 1.000 Höhenmeter zu Fuß zu meistern. Der Einsatz wird belohnt und später, schon über den Bergen kreisend, entdeckt man sicher den einen oder anderen Skitourengeher, der neidvoll zum Himmel hochblickt.

Abheben und genießen — auch für Einsteiger ist das möglich. Die einfachste Variante ist ein Tandemflug, quasi mit Privatchauffeur. Gemeinsam mit dem Fluglehrer geht es dabei in die Luft. Egal ob bei einem ruhigen Gleitflug, einem Thermikflug oder aber bei einem interessanten Streckenflug über mehrere Gipfel bis hin zur Zugspitze — in der Garmisch-Partenkirchener Flugarena ist für jeden Geschmack etwas dabei. Dabei kommt mit Sicherheit ein wenig das Gefühl auf, dass der weiß-blaue Himmel nur einem selbst gehört.

Wer seine(n) Liebste(n) in den siebten Fliegerhimmel steigen lassen möchte, der kann einen Tandemflug auch verschenken — beispielsweise zum Valentinstag. Ein Flug ist bereits ab 80 Euro unter anderem bei der Gleitschirmschule Garmisch-Partenkirchen zu haben. Hier sowie bei der Tourist Information gibt es auch weitere Informationen rund um das Drachenfliegen und Paragliding in Garmisch-Partenkirchen.

Alle, die auf den Geschmack kommen wollen oder das freie Fliegen bereits genießen, sollten sich vom 14. bis 16. März die Free Flight 2008 in Garmisch-Partenkirchen nicht entgehen lassen. Die größte Ausstellung der Branche präsentiert im Olympia Eissport Zentrum an mehr als 90 Ständen und in zahlreichen interessanten Vorträgen aktuelle Neuheiten, begeistert mit atemberaubenden Flugshows und einer noch größeren Party.

Garmisch-Partenkirchen/München, 8. Januar 2008

Für weitere Presseinformation:

Nadine Rothe / Eva Reinecke
Wilde & Partner Public Relations
Tel.: +49 (0)89 - 17 91 90 - 0
E-Mail: info@wilde.de
» www.wilde.de

Birgit Bliesener
Garmisch-Partenkirchen Tourismus
Tel.: +49 (0)88 21 - 180 - 411
E-Mail: pr@gapa.de
» www.garmisch-partenkirchen.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>