| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

im Gasteiner „Zentrum für Gesundheit und Sport„

26.11.2007 - Regeneration in der Radontherme und Radonanwendungen verbessern Gesundheitszustand und ermöglichen optimale Trainingsergebnisse

Das umfassend modernisierte „Zentrum für Gesundheit und Sport„ hat in diesem Herbst besonders prominente Gäste: Spitzenfahrer des österreichischen Weltcup-Alpinteams, darunter Topstars wie Hans Grugger und Michael Walchhofer, absolvieren Teile ihres Trainings in Bad Hofgastein.

Direkt an die Alpen Therme Gastein angeschlossen bietet das Zentrum für Gesundheit und Sport optimale Bedingungen für die Vorbereitung auf die kommende Wintersaison. Neben einem umfassenden Angebot von Trainingsmöglichkeiten punktet die Sportmedizin mit dem Thermal- und Gesundheitsangebot eines klassischen Kurorts. Entspannung und wirksame Regeneration in den sechs Gesundheits- und Erlebniswelten der Alpen Therme Gastein tragen wesentlich zu einem nachhaltigen Erfolg des intensiven Trainings bei.

„Trainingsprogramme von Spitzensportlern sind regelmäßig eine Gratwanderung zwischen Aufbau und Überforderung„, weiß Leiter Mag. Bernd Metzner. „Gezielte und möglichst effiziente Regeneration sowie präventive Maßnahmen zur Vorbeugung gegen gesundheitliche ‚Nebenwirkungen’ des intensiven Trainings, sind genauso wichtig wie das Training im engeren Sinn. Dafür bietet Gastein einfach perfekte Voraussetzungen.„

Diese Möglichkeiten werden in immer größerem Maß aber auch von Hobbysportlern in Anspruch genommen. Aktiv- und Sporturlaube mit gezielter medizinischer Betreuung und umfassenden Gesundheits- und Kuranwendungen erfreuen sich im Gasteinertal steigender Beliebtheit. „Zum einen hat die reine Konditionsschinderei als Trainingsphilosophie ohnehin ausgedient„, so Mag. Metzner. „Heute weiß jeder Sportler, dass nur die Kombination von Training und Entspannung, von Anstrengung und Erholungsphasen zu einer wirklichen Leistungsverbesserung führt. Zum anderen haben es sich auch gerade Freizeitsportler verdient, dass ihr Training Spaß macht und sie ihren Urlaub auch genießen können. Diese Kombination bietet das Zentrum für Gesundheit und Sport in Bad Hofgastein in perfekter Form.„



Informationen:
Mag. (FH) Doris Höhenwarter
Gastein Tourismus
Tauernplatz 1
A-5630 Bad Hofgastein
Tel.: +43/6432/3393-118
Fax: +43/6432/3393-120
Email: gesundheit@gastein.com
Web: http://www.gastein.com





Fakten zum Zentrum für Gesundheit und Sport

Das Zentrum für Gesundheit und Sport in der Alpen Therme Gastein wird als Außenstelle des Institutes für Sportwissenschaften der Universität Wien geführt und betreut sowohl Spitzenathleten als auch Hobbysportler sowie Menschen, die sich einfach einen Impuls zu einer gesünderen Lebensweise wünschen. Das Team bestehend aus Sportwissenschaftern, Masseuren und Physiotherapeuten erstellt für jeden Gast ein individuelles Gesundheits- und Trainingsprogramm.

Die Schwerpunkte:
• Sportmedizin und Leistungsphysiologie
• Anti-Aging
• Gewichtsreduktion
• Akupunktur
• Alpin- und Höhenmedizin
• Kraftdiagnostik
• Individuelle Trainingspläne

» http://www.gastein.com » http://www.gastein.com/de-wellness_» gastein-sportmedizin.htm


zurück
nach oben

','
',$content); ?>