| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

ASL-Team Mücke Motorsport mit drei Fahrern beim Formel BMW Weltfinale - 22.11.2007

Philipp Eng, Josef Kral und Pedro Bianchini in Valencia für Berliner Rennstall dabei

Berlin/Valencia (rol) Mit drei Fahrern ist das ASL-Team Mücke Motorsport aus Berlin-Altglienicke am kommenden Wochenende (23. bis 25. November) beim dritten Weltfinale der Formel BMW im spanischen Valencia am Start. Neben den Stammfahrern der abgelaufenen Saison in der Formel BMW Deutschland, dem Österreicher Philipp Eng und dem Brasilianer Pedro Bianchini, sitzt auch wieder Josef Kral in einem Auto des Rennstalls aus der deutschen Hauptstadt. Der Tscheche, der bereits beim Saisonfinale Mitte Oktober in Hockenheim für das ASL-Mücke-Team als Gaststarter fuhr und dabei als Zweiter gleich auf einen Podestplatz kam, war zuvor Vize-Meister in der Formula BMW UK geworden. Philipp Eng stand in der deutschen Serie als Gesamtdritter ebenfalls auf dem Podest in der Endabrechnung.
„Ganz klar, wir wollen auch im Formel BMW Weltfinale zeigen, dass wir ganz vorn mitmischen können“, betont Teamchef Peter Mücke, der am Mittwoch (21. November) seinen Geburtstag (61) wie (fast) immer an der Rennstrecke verbrachte. „Beim Saisonfinale der Formel BMW Deutschland in Hockenheim haben wir deutlich gezeigt, dass alles möglich ist. Aber im Weltfinale mit den 35 besten Nachwuchspiloten aus 19 Ländern ist halt auch nichts garantiert.“ Die Fahrer haben sich auf der 3,1 km langen Streckenvariante von Valencia gleich mehrfach zu beweisen. Am Freitag (23. November) steht das Qualifying und der Super-Pole-Wettbewerb auf dem Programm. Einen Tag später folgen die Heats – in den sechs Zwischenläufen und mit einem Punktsystem wird dann die Startaufstellung für das Rennen am Sonntag ermittelt.
Bei der Premiere des Formel BMW Weltfinales 2005 in Bahrain hatte das ASL-Team Mücke Motorsport durch den Schweizer Sébastien Buemi (2007 mit dem Berliner Rennstall Vize-Champion in der Formel-3-Euroserie) auf dem zweiten Rang bereits einen Podestplatz geholt. „Wir haben jetzt in Valencia drei starke Fahrer am Start, die Ähnliches erreichen können“, betont Peter Mücke.

Weitere Infos und Fotos unter: » www.muecke-motorsport.de

Aussender
Roland Hanke
ASL-Team Mücke Motorsport Presse
Mobiltelefon:..... +49-(0)171-476 1181
Fax:.................... +49-(0)30-929 1069
E-Mail:............... Roland-Hanke-Berlin@t-online.de
Aktuelle Fotos: Jens Galkow / Imagesworld.net
Telefon:.............. +49 3546 220530
Fax:.................... +49 3546 220529
Mobiltelefon:..... +49 172 2067143
E-Mail:............... media@jegasoft.de
Internet:............. » www.imagesworld.net


zurück
nach oben

','
',$content); ?>