| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Die Web Security Suite von Websense ist jetzt auch auf den neuen Microsoft Internet Security and Acceleration Server 2006 abgestimmt und ergänzt optimal dessen Firewall-Funktionen.

Der Microsoft Internet Security and Acceleration Server (ISA) 2006 ersetzt die in Windows vorhandene Firewall und erweitert die Routing- and Remote-Access-Funktionen. Durch die reibungslose Abstimmung und vollständige Integration in den ISA Server bietet die Web Security Suite von Websense einen umfassenden und zeit-nahen Schutz vor Gefahren aus dem Internet wie Bot-Netzen, Spy-ware, Keylogger, Trojaner und Viren. Mit seiner Web Filtering- und Web Security-Lösung ermöglicht Websense einen fein abgestuften und sicheren Internetzugang. Als weiterer Verteidigungswall schützt die Websense-Software Unternehmen vor heimtückischen Attacken auf unternehmenskritische Datenbestände.

Eine der wesentlichen Neuerungen des ISA Server 2006 ist der Branch Office VPN Connectivity Wizard. Damit ist es nun wesentlich einfacher, Außenstellen per Internet sicher über ein Virtual Private Network an das Unternehmens-LAN anzubinden. Die fein abgestufte Administrationshierarchie ist auch in der Web Security Suite enthalten: Ergänzend zu den zentralen, unternehmensweit gültigen Sicherheitsregeln können so auch lokale Richtlinien dezentral definiert werden. Zusätzlich enthält die einfach zu bedienende Websense-Software ausgereifte Reportingoptionen, mit denen spezifische Sicherheitsrisiken bei der Internet-Nutzung leicht ermittelt und angemessene Gegenmassnahmen zeitnah eingeleitet werden können.

Seit vielen Jahren bereits kooperiert Websense sehr eng mit Microsoft. So ist Websense Gründungsmitglied der Microsoft SecureIT Alliance. In dieser Initiative arbeiten Hersteller zusammen, um Sicherheitslösungen für Microsofts Windows-Plattformen zu entwickeln. Microsoft wiederum kooperiert mit Websense in dessen "Web Security Ecosystem". Hier stellt Websense auf Basis von über 40 Technologiepartnerschaften die Interoperabilität mit den eigenen Websicherheitslösungen sicher. Das Einsatzspektrum reicht von der Zugangskontrolle am Netzwerk über Security-Event- und Identity-Management bis hin zu den klassischen Appliance- beziehungsweise Internet-Gateway-Integrationen und ermöglicht Websense-Anwendern den Aufbau eines umfassenden und optimal aufeinander abgestimmten Sicherungssystems. (2006-06-13)

Diese Presseinformation kann auch unter » www.pr-com.de abgerufen werden.

Websense (Nasdaq: WBSN) mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, ist der weltweit führende Anbieter von softwarebasierten Web Security-Lösungen. Mit der Web Security Suite können Unternehmen hoch wirksame Maßnahmen zur Abwehr der ständig zunehmenden Bedrohungen aus dem Internet wie Viren, Würmern, Spyware und bösartigem Code (Mobile Malicious Code) ergreifen. In seinen Security Labs beobachtet Websense pro Tag 75 Millionen Websites und analysiert, wie sich neue Bedrohungen aus dem Internet verhalten und auswirken. Websense wird weltweit in mehr als 24.000 Unternehmen genutzt, die insgesamt über 23,9 Millionen Lizenzen einsetzen. In Deutschland sitzt Websense in Köln. Weitere Informationen: » www.websense.de.

Pressekontakte:

Websense Deutschland GmbH
Michael Kretschmer
Regional Director Central Europe
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
D-50672 Köln
Tel. 0221-5694460
Fax 0221-5694354
» mkretschmer@websense.com
» www.websense.de

PR-COM GmbH
Manuela Schwaiger
Account Manager
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-801
Fax 089-59997-999
» manuela.schwaiger@pr-com.de
» www.pr-com.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>