| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Remote Control Applikation für sämtliche FastViewer Software-Pakete.

Das Wiener Softwarehaus erweitert seine bisherige Produktpalette und stattet auf Wunsch sämtliche Pakete – FastViewer Standard Edition, Professional oder Conference - mit einer speziellen Remote-Control Applikation aus. Jetzt können Unternehmen im Rahmen der Mitarbeiterwartung, Schulungsprozessen oder Datenbank-Aktualisierungen noch freier agieren.

Die neue Remote-Control Erweiterung ermöglicht in der Funktion des Masters den klientenlosen Zugriff auf den jeweiligen Computer. Somit werden nicht nur Daten-Aktualisierungen und Software-Updates kinderleicht zu bewerkstelligen sein, sondern auch komplizierte Synchronisationsvorgänge werden zunehmend vereinfacht. FastViewer macht’s ab sofort möglich. Lediglich die RC-Applikation muss auf dem gewünschten Computer installiert werden, fertig. Die FastViewer Software kann dabei nach wie vor von jedem Punkt der Welt ohne Probleme über eine bestehende Internetverbindung ausgeführt werden. Aktive Sicherheitsprotokolle und die 256bit Verschlüsselungstechnologie erlauben ein ungehindertes Agieren mit Firewalls und Proxy-Servern. Mit Hilfe der neuen Applikation können Unternehmen beispielsweise mit nur einer Session alle Computer einer Abteilung elektronisch „up-to-date„ bringen, ohne dabei auf eine ständige und persönliche Eingabe angewiesen zu sein. Dieser Vorgang spart nicht nur Zeit und Geld, er schafft zusätzlich einen flexiblen Handlungsspielraum in einer schnelllebigen Informationswelt.

Ende Juni feierte das Wiener Softwarehaus mit der FastViewer Remote-Control und Präsentationssoftware einen beachtlichen Erfolg – 1.000 verkaufte Lizenzen im deutschsprachigen Markt. Zuletzt konnten auch große Kunden wie die österreichische Spedition LKW-Walter, der Deutsche TÜV Nord oder der Elektrokonzern Canon für namhafte Referenzen Sorge tragen. Geschäftsführer Christian WOLF ist mit der derzeitigen Auftragslage mehr als zufrieden. „Wir haben es geschafft uns innerhalb des Marktes erfolgreich zu positionieren. FastViewer erlaubt nicht nur großen Unternehmen ihr Service-Portfolio zu steigern - auch kleinere Firmen finden an Leistungspaket zunehmend Gefallen. Die Kunden-Akquise läuft auf Hochtouren.„

Um der erhöhten Nachfrage besser entgegen kommen zu können, wurde auch das Verkaufsteam im nationalen und internationalen Bereich verstärkt. Michael HECKE und Markus RADL konnten bereits zahlreiche Kontakte in Österreich und Deutschland knüpfen und fokussieren die Betreuung der Kunden in den kommenden Wochen. Innerhalb der Firma freut man sich über den großen Erfolg und ist auch für das zweite Halbjahr überaus zuversichtlich. FastViewer hat es als kleines Wiener Softwarehaus geschafft sich erfolgreich zu positionieren und der Konkurrenz gezielt entgegen zu wirken. Da kann man nur weiterhin alles Gute wünschen.


Infos zum Unternehmen:
Die FastViewer Software Development GmbH ist ein Wiener Software Unternehmen, welches seit Anfang des Jahres auf dem deutschsprachigen Dreiländermarkt der PC-Fernwartung, Präsentations- und Remote-Control Software tätig ist. Im Unternehmen arbeiten 20 Mitarbeiter und etliche Freelancer. Geschäftsführer ist Christian WOLF gemeinsam mit Daniel MODLER. (2006-06-29)


Kontakt:

FastViewer Software Development GmbH
Presseabteilung - z.H. Hr. Thomas Apollonio
Riemergasse 6-8
1010 Wien

» presse@fastviewer.com


zurück
nach oben

','
',$content); ?>