| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

OVAL-Kompatibilität eröffnet Kunden neue Wege im Umgang mit IT-Sicherheit.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open Source-Lösungen für Unternehmen, hat eine wichtige Sicherheitszertifizierung erlangt: Die Sicherheitswarnmeldungen für Red Hat Enterprise Linux 3 und 4 sind mit den Open Vulnerability And Assessment Language (OVAL)-Definitionen kompatibel. Red Hat wird ab sofort OVAL-Patch-Definitionen erstellen und unterstützen, um eine strukturierte und maschinenlesbare Version der Sicherheitswarn-meldungen bereit zu stellen. OVAL-kompatible Tools können Systeme somit präzise auf vorhandene Schwachstellen überprüfen.

Weil Anwender jetzt einen alternativen, maschinenlesbaren Zugriff auf Red Sicherheitswarnmeldungen erhalten, können sie Daten des Red Hat Security Response Teams in ihren bestehenden Prozess zum Management von Schwachstellen integrieren. Darüber hinaus werden alle Red Hat-Kunden auch weiterhin das automatische oder manuelle Herunterladen von Updates über das Red Hat Network nutzen können.

„Als OVAL-Gründungsmitglied arbeiten wir schon seit vielen Jahren mit der MITRE Corporation an OVAL„, erklärt Mark J. Cox, Leiter des Red Hat Security Response Teams. „Die gleiche Akzeptanz wie beim MITRE-CVE-Projekt, das sich innerhalb kürzester Zeit zum gängigen Standard für Schwachstellen-Patches entwickelt hat, erwarten wir auch beim OVAL-Projekt. Diese Initiative ist Bestandteil unserer Aktivitäten, Sicherheit durch die Nutzung industrieweiter Standards allgegenwärtig zu machen.„

„Mit der Übersetzung von Red Hat Errata in OVAL können sich Red Hat-Kunden zum Schutz ihrer Betriebssysteme auf offene, Standards-basierte Tests verlassen, die von speziellen Assessment Tools durchgeführt werden und sofortige, automatische Auswertungen ermöglichen„, erklärt Matthew Wojcik, Senior Information Security Engineer und OVAL-Moderator der MITRE Corporation. „Mit der OVAL-Kompatibilität hat Red Hat seinen Einsatz für offene Standards einmal mehr manifestiert und dazu beigetragen, die Messlatte für Patch-Management und den Umgang mit Schachstellen höher zu hängen.„

Das OVAL-Projekt unter Federführung der MITRE Corporation ist eine internationale Informationssicherheitsinitiative, die offene und öffentlich zugängliche Sicherheitsinhalte fördert. Darüber hinaus bemüht sich das Projekt um eine Standardisierung der Übermittlung dieser Informationen über das gesamte Spektrum von Security Tools und Services.

Die OVAL-Definitionen aller bisherigen Sicherheitswarnmeldungen für Red Hat Enterprise Linux 3 und 4 können ab sofort unter » www.redhat.com/oval/ abgerufen werden.


Red Hat, Inc.
Red Hat ist der weltweit führende Anbieter von Open Source- und Linux-Produkten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Raleigh, North Carolina, und Niederlassungen weltweit. Red Hat verfügt über den vertrauenswürdigsten Namen in der Open Source-Branche. Zum zweiten Mal in Folge hat Red Hat 2006 den ersten Platz in der „CIO Insight„-Studie des Ziff Davis Verlags belegt, in der CIOs und andere IT-Entscheidungsträger den von Technologieanbietern gebotenen Mehrwert für Anwenderunternehmen beurteilen. Das Unternehmen etabliert Linux und Open Source-Lösungen für den Unternehmenseinsatz, indem es hochwertige, kostengünstige Technologien zur Verfügung stellt. Red Hat bietet Betriebssystem-Software an sowie Middleware, Applikationen und Management-Lösungen. Der Open Source-Marktführer offeriert seinen Kunden selber oder über Partner auch Schulungen und Beratungsdienstleistungen. Red Hats Open Source Strategie bietet den Kunden einen langfristigen Plan für den Aufbau von IT-Infrastr! ukturen, die auf Open Source-Technologien basieren und besonders sicher und einfach zu verwalten sind. Die Red Hat-Europazentrale befindet sich in München. In Deutschland ist Red Hat zudem mit einer Niederlassung in Stuttgart vertreten. Weitere Informationen finden sich unter » www.redhat.de.


Pressekontakt:
Marcus Birke
AxiCom GmbH
Junkersstr. 1
82178 Puchheim
Tel.: 089-800 908-26
Fax: 089-800 908-10
eMail: » marcus.birke@axicom.de
Web: » www.axicom.de


Zur sofortigen Veröffentlichung freigegeben


(2006-06-22)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>