| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Neue Produkte unterstützen das Management von Microsoft SharePoint-Technologien und .NET-Anwendungen.

Quest Software, Inc. (Nasdaq: QSFT) betont sein starkes Engagement zur Unterstützung des Windows Server-Portfolios. Mit der Entwicklung neuer Produkte für das Management von Microsoft SharePoint-Produkten und -Technologien sowie .NET-basierten Anwendungen erweitert Quest seine bereits umfangreiche Expertise in den Bereichen Active Directory (AD), Exchange Server und SQL Server. Im letzten Jahr stellte Quest erstmals Cross-Plattform-Produkte vor, die AD, Microsoft Operation Manager (MOM) und Systems Management Server (SMS) mit Unix- bzw. Linux-Umgebungen integrieren bzw. diese erweitern. Das Engagement steht im Einklang mit dem Ergebnis einer kürzlich von IDC durchgeführten Marktanalyse, der zufolge 2005 dreimal so viele Windows Server verkauft wurden wie die Produkte eines unmittelbaren Wettbewerbers.


„Unsere Strategie, unseren Kunden umfassende Unterstützung für den Einsatz von Microsoft-Produkten anzubieten, trug maßgeblich zu unserem Erfolg in den letzten Jahren bei“, sagt Doug Garn, President, Quest Software. „Wir werden weiter in die Bereiche investieren, die unseren Kunden wichtig sind. Zunehmend mehr Kunden entscheiden sich weltweit für die Standardisierung ihrer IT-Infrastruktur in Richtung Windows. Wir bieten eine umfangreiche Palette an Produkten, um diese Infrastrukturen zu managen. Ob unsere Kunden ihre Messaging-Systeme mit dem Exchange Server konsolidieren wollen oder ihre Produkte zum Managen von Microsoft-Anwendungen um Unix bzw. Linux erweitern wollen – wir unterstützen sie dabei.“


Quest unterstützt das Portfolio von Microsoft in folgenden Bereichen:

Active Directory – Quest bietet eine Vielzahl an Produkten, mit denen weltweit bereits mehr als 10 Millionen Benutzerkonten gemanagt werden. Die innovativen Produkte bieten Funktionalitäten wie AD-basiertes User Provisioning, Group Policy Management, AD-Auditing und Change Control.

Exchange Server – Quest bietet Softwarelösungen für das Management und die Migration von Exchange-Anwendungen - von Exchange Server 5.5 bis zum bevorstehenden Release von Exchange Server 2007. Bislang werden 12 Millionen Exchange Mailboxen mit Hilfe von Quest-Produkte verwaltet. Die Lösungen unterstützen die Konsolidierung von anderen Messaging-Plattformen (z. B. Lotus Notes und Novell GroupWise) in Exchange ebenso wie das intelligente Archivieren von E-Mails und das Sicherstellen der Verfügbarkeit von Exchange.

SQL Server – Quest verfügt über langjährige Erfahrungen in Bezug auf das heterogene Datenbankmanagement und unterstützt damit Datenbankadministratoren bei der Verwaltung, dem Erstellen von Backups, der Datenwiederherstellung und dem Optimieren von SQL Server.

Windows Server – Quest hat ein breites Angebot für das Management von Windows Servern, einschließlich Auditing, Reporting und Konsolidierung.
Visual Studio – Quest bietet Erweiterungen für Microsoft Visual Studio, einschließlich SQL Optimizer for Visual Studio und CompareRocket for Visual Studio zur Sicherstellung der SQL Server Verfügbarkeit während der Entwicklung von Visual Studio/.NET-Anwendungen.

Cross-Plattform Erweiterungen – Quest unterstützt Unternehmen dabei, einen größeren Nutzen aus AD, MOM und SMS zu ziehen, indem deren Funktionalitäten auf Unix und Linux übertragen werden. So wird auch in heterogenen IT-Umgebungen ein einheitliches Systemmanagement über das gesamte Unternehmen hinweg sichergestellt.

SharePoint Technologien – Seit kurzem bietet Quest ein Freeware Discovery Tool und verfügt damit über ein Produkt zur Verwaltung von SharePoint. Die Produkt-Roadmap für SharePoint beinhaltet Management-, Migrations- und Datenwiederherstellungsprodukte für die Erfassung und Kontrolle von SharePoint-Umgebungen.

.NET Application Management – Die .NET-Lösung von Quest erweitert das MOM-Monitoring um .NET-Anwendungen und ist integraler Bestandteil der Quest Application Advantage Strategie, die das Bereitstellen, Verwalten und die Kontrolle komplexer Anwendungsumgebungen beinhaltet. Eine kürzlich getroffene Vereinbarung mit AVIcode unterstützt Quests Eintritt in den Markt für das Management von NET-Anwendungen.

„Unsere Kunden sagen uns, dass ihr Bedarf an erhöhter Interoperabilität eine entscheidende Rolle bei der Beurteilung von IT-Investitionen ist“, sagt Robert Bernard, General Manager, Global ISV Group, Microsoft. „Quest und Microsoft arbeiten schon lange zusammen, um die Entwicklung von Komplementär-Technologien für Microsoft-Plattformen zu unterstützen. Wir begrüßen das kontinuierliche Engagement von Quest, da es einen echten Mehrwert bietet und damit die Investitionen unserer Kunden in Microsoft-Technologien schützt.“

Informationen zur IDC-Marktanalyse:
“Market Analysis: Worldwide and U.S. Server 2006-2010 Forecast” by Stephen L. Josselyn, John Humphreys, Alan Freedman, Jean S. Bozman, Masahiro Nakamura, Thomas Meyer, Rajnish Arora, Roman Maceka, Stefania Lorenz and Lidice Fernandez; IDC, April 2006.


Über Quest Windows-Management

Die Windows-Management-Lösungen von Quest Software vereinfachen, automatisieren und schützen die Active Directory-, Exchange- und Windows Server-Umgebungen. Zusätzlich können auch Windows-fremde Systeme wie Linux und Unix in die zentrale Verwaltung integriert werden. Die Windows-Management-Produkte von Quest bieten eine sichere Verwaltung, Migration und Integration für Unternehmen mit heterogenen Umgebungen.


Über Quest Software

Quest Software bietet innovative Produkte, die Unternehmen dabei helfen, eine bessere Performance ihrer Anwendungen, Datenbanken und Windows-Infrastrukturen zu erzielen. Mehr als 18.000 Kunden weltweit profitieren von Quest Softwares ausgezeichnetem Know-how bei IT-Operationen und den praxisorientierten Lösungen. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in der ganzen Welt. Weitere Informationen unter: » www.quest.com/de.


Pressekontakt:

Quest Software GmbH:
Alexandra Kaufmann
Im Mediapark 4e
50670 Köln
Tel.: 0221/5777 40
Fax: 0221/5777 450
E-Mail: » Alexandra.Kaufmann@quest.com


index Agentur GmbH:
Doris Haar
Zinnowitzer Straße 1
10115 Berlin
Tel: 030/390 88 198
Fax: 030/390 88 199
E-Mail: » d.haar@index.de


(2006-08-02)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>