| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Mit Hilfe von ABBYY-Technologien optimiert der private Briefdienstleister PIN AG in Berlin künftig seine Arbeitsabläufe im Bereich Postzustellungsurkunden. Die Lösung bietet der PIN AG neben der statischen Datenerkennung ebenso die Möglichkeit zur Freiform- und Handschriftenerkennung.

Postzustellungsurkunden werden von Briefzustellern weitgehend handschriftlich ausgefüllt, wenn sie eine Sendung nicht dem gewünschten Adressaten zustellen konnten. Die DIN A4-Dokumente enthalten umfangreiche Informationen, die den Kunden nun mit Hilfe von ABBYY in elektronischer Form zur Verfügung gestellt werden. ABBYY FormReader und ABBYY FlexiCapture Studio ersetzen bei der PIN AG die bisherige Lösung aufgrund zahlreicher Vorteile: „Die Erkennungs-Engine von ABBYY ist eindeutig eine der besten am Markt“, erläutert Hartmut Keding, Sales Manager der EDV-Partner GmbH, die die Software innerhalb weniger Tage bei der PIN AG implementieren konnte. „Das gilt für die Erkennungsgenauigkeit ebenso wie für die Zuverlässigkeit. Führende Anbieter von Dokumentenmanagement- und Content Management-Systemen haben das mittlerweile erkannt und implementieren ABBYY-Technologien in ihre Lösungen.“

„Über den Auftrag der PIN AG freuen wir uns sehr“, erklärt Jupp Stoepetie, Geschäftsführer von ABBYY Europe. „Hier zeigt sich, dass neben unserem Fokus auf die Qualität unserer Produkte auch unsere konsequente Ausrichtung auf die Qualität unserer Partner Früchte trägt. In diesem Falle haben wir offensichtlich einen besonders kompetenten und flinken Integrator ausgewählt.“

Die PIN AG setzt die Form Reader Enterprise Edition ein. Es handelt sich um ein Client Server-Produkt, das für regelmäßige Verarbeitung großer Dokumentenmengen ausgelegt ist. Die Enterprise Edition beinhaltet Funktionen für die Unterstützung verteilter Dokumentenverarbeitung, Netzwerkadministration und Installation sowie Lizenzverwaltung. Sie bietet auch Möglichkeiten zum Work-flow-Management; ein weiterer Pluspunkt, der die PIN AG überzeugte. FlexiCapture Studio sorgt für die Freiformerkennung, u.a. dafür, dass Daten, die sich über mehrere Formularzeilen erstrecken, als zusammenhängende Informationen erkannt und verarbeitet werden. Die Software ermöglicht obendrein neben der Feldvalidierung auch die Gruppenvalidierung, eine Funktion, die zu erheblicher Prozesserleichterung führt. Nur wenige Produkte am Markt bieten beide Funktionen.

PIN AG:
Die PIN AG, gegründet im April 1999 in Berlin, gehört mit etwa 1.400 Mitarbeitern zu den größten privaten Briefdienstleistern in Deutschland. Als eines der ersten Unternehmen erhielt die PIN AG 1999 alle erforderlichen Lizenzen der Bundesnetzagentur zur Beförderung und Zustellung von Briefpost. Bei dem nach DIN EN ISO 9001 zertifizierten Brieflogistiker werden täglich bis zu 1.000.000 Sendungen in eigenen Sortierzentren verarbeitet.

Die PIN AG betreibt in den Regionen Berlin/Brandenburg, Leipzig, Rhein/Main sowie dem Großraum Köln eigene Zustellnetze. Über Kooperationspartnerschaften mit regionalen Briefdienstleistern ist das Unternehmen im gesamten Bundesgebiet vernetzt. Die PIN AG gehört zum Unternehmensverbund der PIN Group AG, eines gemeinsamen Unternehmens der Verlage Axel Springer, WAZ Mediengruppe, Georg von Holtzbrinck sowie der Luxemburger Beteiligungsgesellschaft Rosalia.

EDV-Partner
Die EDV-Partner GmbH bietet mit 4 Standorten in Norddeutschland und 12 Mitarbeitern als IT-Fullservice Anbieter für Steuerberater, Rechtsanwälte und den Mittelstand ganzheitliche, professionelle Lösungen aus einer Hand zum fairen Preis. Seit 1995 setzt die EDV-Partner GmbH auf uneingeschränkte Kundenorientierung und stellt jedem Kunden einen persönlichen Ansprechpartner für das gesamte Spektrum der Informations- und Telekommunikationstechnik zur Verfügung.

ABBYY Europe GmbH
ABBYY Europe ist ein Mitglied der ABBYY Gruppe und veröffentlicht und vertreibt ABBYY-Produkte in Westeuropa. ABBYY (ABBYY Software House) entwickelt linguistische Software und Software für Künstliche Intelligenz, darunter eine komplette Produktlinie für OCR und Texterkennungsprogramme und Lösungen. Das Produkt-Portfolio von ABBYY bietet: FineReader OCR Systeme – eine Produktfamilie für Endkunden und SDKs zur Erkennung von gedruckten Texten, Tabellen und Formularen; FormReader – ein ICR Programm zur Erkennung und Verarbeitung von Formularen, die per Hand ausgefüllt wurden; ABBYY Retrieval & Morphology Engine – Tools für Entwickler zur Integration von Volltextsuche und linguistischen Funktionen in externe Applikationen. Zu den Lizenznehmern der Erkennungs-Technologien von ABBYY zählen Siemens Nixdorf, Samsung Electronics, C-Technologies, Sumitomo Electric Systems, Banctec, BenQ, Documentum, EPSON, Freedom Scientific, Hewlett-Packard, Kurzweil, Kofax, Microtek, NewSoft, Notable Solutions, Panasonic, Stellent, Toshiba, Verity, Neurascript, Saperion und SWT. Die Zentrale der ABBYY Gruppe befindet sich in Moskau, Niederlassungen gibt es in der Ukraine (ABBYY Ukraine), den USA (ABBYY USA, Fremont, CA), Großbritannien (ABBYY UK, Bishops Stortford, England) und Deutschland (ABBYY Europe, München).

Weitere Informationen über ABBYY finden sich im Web unter » www.abbyy.com oder direkt bei ABBYY Europe GmbH, Anglerstraße 6, 80339 München, E-Mail: » sales_eu@abbyy.com.

Weitere Informationen:
ABBYY Europe GmbH
Christina Kutschera
Anglerstraße 6
D - 80339 München
Tel.: 089/511 159-12
Fax: 089/511 159-59
E-Mail: » press_eu@abbyy.com
Web: » www.abbyy.de

Pressekontakt:
AxiCom GmbH
Marcus Birke
Junkerstraße 1
D - 82178 Puchheim
Tel.: 089/800908-26
Fax: 089/800908-10
E-Mail: » marcus.birke@axicom.de
Web: » www.axicom.de

(2006-08-17)


zurück
nach oben

','
',$content); ?>