| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

Die neue Version der IT Asset-Management-Lösung von Centennial Software läuft unter allen gängigen Betriebssystemen.


Mit der neuen Version von Discovery 2006 erweitert Centennial Software, Spezialist für IT Asset-Management und Sicherheitslösungen, sein Produktportfolio. Die Inventarisierungssoftware unterstützt neben der Microsoft-Plattform auch die neuesten Linux- und Unix-Systeme von SUSE, Red Hat, AIX und HP-UX.* Unternehmen können mit Discovery 2006 ihre IT Assets im Netzwerk inventarisieren und alle Komponenten visualisieren. Neue Web-Reporting-Tools geben schnell und mit zahlreichen Grafiken Aufschluss über die installierten Komponenten und über die Anzahl der vorhandenen Lizenzen. Die Preise sind lizenzabhängig - ab 500 Anwendern kostet eine Lizenz 28,90 Euro (45,00 SFR) zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Software ist ab sofort bei allen Partnern von Centennial in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Zu den besonderen Neuerungen von Discovery 2006 gehört Discovery.Visual. Dabei handelt es sich um ein innovatives Netzwerk-Mapping-Tool, das die aufgefundenen Hard- und Softwarekomponenten „live" in eine bedarfsgerechte Darstellung des Netzwerkes einspeist. Mit Discovery.Visual erhalten Manager zudem schnell einen exakten Überblick über das gesamte Netzwerk des Unternehmens.

Die Version 2006 von Discovery beinhaltet außerdem ein völlig neues Web-Reporting-Tool, mit dem Administratoren und Manager schnell und intuitiv Zugang zu den Schlüsselinformationen über die IT-Schätze ihres Unternehmens gelangen. Das Discovery.Dashboard verwandelt statistische Daten in leicht verständliche Informationen über den IT-Bestand um - angefangen bei speziellen Software-Compliance-Reports, die in Zusammenarbeit mit der BSA entwickelt wurden, bis hin zu besonderen Netzwerk-Upgrade-Wizards.

„IT Asset-Management führt nur dann zum Erfolg, wenn man zuerst feststellt, was sich im Netzwerk befindet, um dann einen gezielten Blick auf diese Daten werfen zu können. Um schnell und effektiv Entscheidungen herbeizuführen, sollten die Informationen so übersichtlich wie möglich aufbereitet sein", sagt Matt Fisher, Vice President von Centennial. „Mit Centennial Discovery 2006 haben es Administratoren und C-Level-Manager leichter als je zuvor, ihr IT-Management zu verbessern. Sie haben damit direkten Zugang zu den Informationen die sie benötigen - unabhängig davon, ob es sich um tiefgreifende Analysen, den schnellen Überblick über ein Projekt oder die grafische Darstellung eines gesamten Netzwerkes handelt."

Mit über 3.500 Kunden und drei Millionen über Value Added Reseller und OEM-Partner verkauften Userlizenzen gehört Centennial Discovery zu den am weitesten verbreiteten Asset-Discovery-Lösungen weltweit.

Weitere Informationen stehen unter www.centennial-software.de bereit.

* SUSE 9.3 & 10.0, Red Hat ES 4.0, AIX 5.3, HP UX v11 iv1


Über Centennial Software
Mit mehr als vier Millionen verkauften Lizenzen weltweit zählt Centennial Software (» www.centennial-software.de) zu den führenden Anwendern von IT Asset Discovery und Security Management-Lösungen. Die Lösungen von Centennial Software wurden entwickelt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre IT-Infrastruktur zu verbessern, Compliance-Kriterien zu erfüllen und das operative Risiko zu verringern. Die Produkte von Centennial Software sind über ein globales Netzwerk von Resellern und führenden OEM-Anbietern überall erhältlich. Centennial Software ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Swindon UK, Niederlassungen in Australien und den USA sowie einer Vertretung in Deutschland.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
LEWIS Communications GmbH
Katja Gaesing / Veronika Kraus
Tel: +49 (0) 89 17 30 19 - 0
Fax: +49 (0) 89 17 30 19 - 99
E-Mail: » katjag@lewispr.com / » veronikak@lewispr.com
Web: » www.lewispr.de

Centennial Software
Matt Fisher
Tel: +44 (0)1793 836200
Fax: +44(0)1793 836201
E-Mail: » mfisher@Centennial-Software.com
Web: » www.Centennial-Software.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>