| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

rund um die Datenverschlüsselung und Authentisieru

Düsseldorf, 13. September 2006 - Auf der diesjährigen Münchner Systems zeigt Pointsec sein komplettes Spektrum an Encryption-Produkten. Im Fokus steht die neue Version 2.0 der Verschlüsselungslösung für Desktops und Notebooks unter Linux.

Pointsec ist auf der Systems in München vom 23. bis 27. Oktober in der IT-SecurityArea in Halle A4, Stand 508, vertreten. Dort zeigt der führende Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware für Desktopsysteme und mobile Endgeräte die neueste Version von Pointsec für Linux. Unternehmen können damit ihre Linux-Desktops und -Notebooks verschlüsseln und in unternehmensweite IT-Securitykonzepte integrieren.

Neue Management-Features von Pointsec für Linux vereinfachen die Arbeit der Administratoren. Mit der Remote-Help-Funktion können Benutzer ihr Passwort über den Helpdesk zurücksetzen und sich dann erneut am System anmelden. Das verbesserte Passwort-Management führt zu sinkenden Betriebskosten und reduziert Ausfallzeiten, ohne dass Unternehmen Kompromisse hinsichtlich der Sicherheit eingehen müssten. Zudem verfügt Pointsec für Linux jetzt über eine Single-Sign-On-Möglichkeit, die das Pointsec Pre-boot-Login auch auf Linux erweitert.

Darüber hinaus demonstriert Pointsec auf der Systems die aktuellen Versionen von Pointsec für PC, Pointsec für Pocket PC, Pointsec für Palm OS, Pointsec für Symbian OS, Pointsec für Smartphone und Pointsec Media Encryption. All diese Lösungen werden zentral eingerichtet und administriert - und zwar unabhängig von den Geräten und Storagemedien, die automatisch und in Echtzeit komplett und damit sicher verschlüsselt werden.

Ist das Speichermedium einmal komplett chiffriert, verschlüsselt und speichert die Pointsec-Software ohne Zutun des Anwenders alle neu bearbeiteten Dateien in Echtzeit und ohne spürbare Performance-Einbußen. Umgekehrt werden sämtliche Files im Hintergrund dechiffriert, sobald der Anwender sie öffnet. Sie stehen dann wie gewohnt zur Verfügung.

Diese Presseinformation ist unter » www.pr-com.de abrufbar.

Pointsec, eine Tochtergesellschaft von Protect Data, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Authentisierungs- und Verschlüsselungssoftware für Desktops, Notebooks und PDAs. Der in Schweden ansässige Hersteller, dessen Produkt Pointsec für PC über die CC EAL4-Zertifizierung und das Gütesiegel FIPS 140-2 verfügt, hat sich insbesondere auf die automatische Echtzeit-Encryption sämtlicher Daten auf mobilen Endgeräten spezialisiert. Die unternehmensweit eingesetzten Produkte, die sich zentral verwalten lassen, sorgen für lückenlose Sicherheit. Pointsec ist mit zwei Niederlassungen in den USA, neun in Europa, zwei im Asiatisch-Pazifischen Raum und einer in Dubai, im Mittleren Osten, vertreten; zu seinen Kunden gehören das amerikanische Justiz- und Verteidigungsministerium, Cap Gemini Ernst & Young und Ericsson.

Weitere Informationen:

Pointsec Mobile Technologies GmbH
Jürgen Borchert
Bahlenstr. 180
40549 Düsseldorf
Tel. 0211-758456-12
Fax 0211-758456-10
» Juergen.Borchert@pointsec.com
» www.pointsec.com

PR-COM GmbH
Manuela Schwaiger
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-801
Fax 089-59997-999
» www.pr-com.de
» manuela.schwaiger@pr-com.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>