| Archiv-Übersicht |Auto & VerkehrBauen & WohnenBücher & MedienBildung & BerufeComputer-HardwareDiverse MeldungenEnergie & UmweltEssen & TrinkenFilm & FernsehenFinanzen/VersicherungenFreizeit & EventsGesundheit & MedizinKunst & KulturMode & LifestyleMusikNeue MedienSoftwareSportStars & SternchenTelekom & ElektronikTourismusWerbung & MarketingWirtschaft & VerbändeWissenschaft & Forschung| English Press Releases |

für ODF und Microsoft OOXML

Aufgeschlossenheit gegenüber den Open Standards garantiert höchste Kompatibilität und flexible Archivierungsoptionen

Ottawa, Kanada/ Unterschleißheim, 30. November 2006 - Die Corel Corporation (NASDAQ:CREL; TSX:CRE) gibt heute bekannt, dass die Corel WordPerfect Office Produktlinie in naher Zukunft die neuen XML-basierten Dateiformate von OASIS und Microsoft - OASIS Open Document Format (ODF) beziehungsweise Microsoft(r) Office Open XML (OOXML) - unterstützen wird.

In einem ersten Schritt können ab Mitte 2007 die Dateiformate OOXML und ODF geöffnet, angezeigt und bearbeitet werden. In einem späteren Schritt wird diese Unterstützung um eine Reihe weiterer Funktionen erweitert.

Die Unterstützung von ODF und OOXML versetzt Corel in der Lage, sich bei der Entwicklung seiner Produkte und Angebote einzig an den Bedürfnissen der Kunden zu orientieren - unabhängig von Herstellern wie Microsoft oder Adobe und deren Bemühungen, ihre jeweiligen Standards zu verbreiten. Letztendlich hängt es von den Anwendern ab, welche Formate sich durchsetzen werden. Corel ist bisher der einzige Hersteller mit dieser Philosophie.

„Corel hat sich schon immer für Open Standards eingesetzt und wird dies auch weiter tun. Die Unterstützung von XML-Formaten in Corel WordPerfect Office ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir uns in erster Linie an den Bedürfnissen unserer Kunden orientieren. Besonders unsere Kunden in der öffentlichen Verwaltung bemühen sich, wo immer möglich offene Standards einzuführen", sagt Richard Carrière, General Manager für den Bereich Office Productivity bei Corel. „Da es frei verfügbar, wirklich offen und zudem als ISO-Standard zertifiziert ist, sehen viele Kunden in ODF das vielversprechendste Format für Office-Software. Mit der Einführung von Microsoft Office 2007 wird jedoch Microsoft OOXML sofort weite Verbreitung finden. Corels einzigartiger, formatneutraler Ansatz versetzt uns in die Lage, mit WordPerfect Office die Nachfrage nach beiden Formaten erfüllen zu können. Kein anderer Hersteller kann seinen Kunden ein ähnliches Angebot unterbreiten."

Corels pragmatische Einstellung hinsichtlich der neuen XML-Dateiformate bietet den Kunden maximale Flexibilität, niedrigere Kosten und ein geringeres Risiko, weil sie sich nicht für einen Standard entscheiden müssen, der vielleicht nicht vom Markt angenommen wird.

„Im Moment ist es alles andere als gewiss, welches dieser Formate zum Standard für Office-Software wird, oder ob wir auch in Zukunft immer mit mehreren Dateiformaten arbeiten müssen", sagt Carrière. „Corel WordPerfect Office unterstützt jetzt bereits weit verbreitete Standards wie PDF, darüber hinaus aber auch viele proprietäre Formate wie beispielsweise die binären Formate von Microsoft Office. Dadurch dass nun auch OOXML und ODF unterstützt werden, kann Corel flexibel auf die Anforderungen der Kunden reagieren, unabhängig davon welches Format sich schließlich durchsetzen wird."

Corel wird sich auch weiterhin für offene Standards und deren Verbreitung engagieren, so beispielsweise im Rahmen der ODF-Gemeinde. Corel ist Mitglied von OASIS und der ODF Alliance und einer von Corels Entwicklern gehörte dem ursprünglichen Autorenteam der OASIS Open Document Format-Spezifikation an.

Corel WordPerfect Office X3 ist die weltweit führende Alternative zu Microsoft Office und die einzige Office-Suite mit Import- und Exportfunktionen für PDF-Dokumente. Corel WordPerfect Office bietet darüber hinaus leistungsstarke und skalierbare XML-Fähigkeiten: Schon seit 1999 bietet die Suite Funktionen zur Ausgabe in XML.

Weitere Informationen zu Corel WordPerfect Office X3 und anderen Corel Produkten finden Sie auf www.corel.de.

Corel Corporation
Die Corel Corporation produziert funktionsreiche, leicht zu bedienende Grafik-, Bildbearbeitungs- und Bürosoftware, die Millionen von Anwendern weltweit einsetzen, um ihre berufliche und private Produktivität zu erhöhen. Seit mehr als 20 Jahren hat sich Corel mit seinem mehrfach prämierten Produktportfolio die Treue von qualitätsbewussten Anwendern, kleinen Unternehmen bis hin zum unternehmensweiten Einsatz großer Unternehmen und Regierungsbehörden verdient - mit leistungsfähiger Software, die gleichzeitig einfach zu erlernen und anzuwenden ist. Die Positionierung von Corel im Software-Markt trifft genau die Anforderungen der Anwender, die nach erschwinglichen, flexiblen Software-Alternativen suchen. Ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen für kundenorientierte Innovationen und Designlösungen hat sich das Unternehmen mit Flaggschiffprodukten wie CorelDRAW(r) Graphics Suite, Corel(r) Paint Shop Pro(r), Corel(r) Snapfire(tm), Corel(r) Painter(tm), Corel(r) DESIGNER(r), Corel WordPerfect(r) Office, WinZip(r) und iGrafx(r) als einer der führenden Anbieter im weltweiten Markt für Desktop-Software etabliert. Corel mit Hauptsitz in Ottawa, Kanada, vertreibt seine Produkte in über 75 Ländern.

Zukunftsrelevante Erklärungen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsrelevante Erklärungen, die auf bestimmten Voraussetzung beruhen und unsere aktuellen Erwartungen wiedergeben. Solche zukunftsrelevanten Erklärungen sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen wichtigen Faktoren verknüpft, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen wesentlich von den Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in den zukunftsrelevanten Erklärungen besprochen werden oder beinhaltet sind. Zu diesen Risiken gehören der drohende Wettbewerb etablierter Software-Firmen, die bedeutend größere Marktanteile und Ressourcen besitzen; Neueinsteiger, die von Branchentrends wie der zunehmenden Bedeutung des Internetvertriebs und der Open-Source-Software profitieren; sowie Online-Dienstleister, die verstärkt beabsichtigen, ihren Kunden Software-Produkte zu geringeren oder gleich bleibenden Kosten anzubieten, um ihre Internet-Präsenz zu erweitern und die Kundentreue zu fördern. Ein bedeutender Prozentsatz unserer Einnahmen beruht auf einigen wenigen wichtigen strategischen Beziehungen, die jederzeit geändert oder aufgekündigt werden können. Unsere Kernprodukte sind seit mehreren Jahren im Handel, und in Nordamerika und Europa ist der Markt für Standardsoftware relativ gesättigt und verzeichnet nur ein geringes Wachstum. Damit unsere Umsätze wachsen, müssen wir erfolgreich Akquisitionen abschließen, neue Märkte erschließen oder die Durchdringung des bestehenden Kundenstamms erhöhen. Außerdem bestehen Risiken bezüglich unserer geplanten Akquisition von InterVideo, Inc. Beispielsweise das Risiko, dass die geplante Akquisition nicht rechtzeitig oder nicht abgeschlossen wird und dass durch die Transaktion hervorgerufenen Störungen die Beziehungen zu Kunden, Mitarbeitern bzw. Zulieferern erschweren. Diese und weitere Risiken, Ungewissheiten sowie andere wichtige Faktoren werden in unserem gemäß der Vorschrift „Rule 462(b)" des „Securities Act of 1933" bei der US-Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission, SEC) eingereichten Emissionsprospekt vom 25. April 2006 und anderen bei der SEC eingereichten Berichten unter der Überschrift „Risk Factors" beschrieben. Eine Kopie des Prospekts und der weiteren Berichte ist auf unserer Webseite oder auf www.sec.gov, der Webseite der SEC, verfügbar. Einige dieser Risiken werden auch in unserem ergänzten kanadischen PREP-Emissionsprospekt vom 25. April 2006 (verfügbar unter » http://www.sedar.com) berücksichtigt bzw. im neuesten 10-Q, das auf unserer Webseite oder unter » http://www.sec.gov erhältlich ist. Die Risiken bezüglich der Geschäftstätigkeiten von InterVideo werden in den von InterVideo bei der SEC eingereichten Berichten (einschließlich des 10-Q von InterVideo für das am 30. September 2006 abgeschlossene Quartal) unter der Überschrift „Risk Factors" dargelegt. Diese sind auf der Webseite von InterVideo oder auf www.sec.gov, der Webseite der SEC, verfügbar. Zukunftsrelevante Erklärungen sind an das Datum des Dokuments gebunden, in dem diese gemacht werden. Wir lehnen jegliche Verpflichtung ab, Aktualisierungen oder Berichtigungen zukunftsrelevanter Erklärungen vorzulegen, um etwaige Änderungen unserer Erwartungen oder etwaige Änderungen der Ereignisse, Bedingungen oder Sachverhalte, auf denen die zukunftsrelevanten Erklärungen beruhen, wiederzuspiegeln.

(c) 2006 Corel Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Corel, das Corel-Logo, WordPerfect, Corel DESIGNER, CorelDRAW, iGrafx, Paint Shop Pro, Painter, Snapfire und WinZip sind Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation bzw. ihrer Tochtergesellschaften. Alle anderen Produkt-, Schrift- und Firmennamen sowie Logos sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Firmen.


Pressekontakt: ----------------------- Kontakt zum Unternehmen:
Katja Gaesing ----------------------- Beatrice von der Brüggen / Michelle Underhill
LEWIS Communications GmbH ----------------------- Corel GmbH
Baierbrunner Straße 15 ----------------------- Edisonstraße 6
81379 München ----------------------- 85716 Unterschleißheim
Tel.: + 49 89 / 173019-0 ----------------------- Tel.: +49 89 / 3 2173-0
Fax: + 49 89 / 173019-99 ----------------------- Fax: +49 89 / 3 2173-100
E-Mail: » katjag@lewispr.com ----------------------- E-Mail: » beatrice.brueggen@corel.com /
» michelle.underhill@corel.com
Web: » http://www.lewispr.com ----------------------- Web: » http://www.corel.de


zurück
nach oben

','
',$content); ?>